• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

herz oder psyche ??????

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • herz oder psyche ??????

    sehr geehrter herr siegers,

    ich habe folgendes problem. ich leide seit vielen jahren an einer generalisierten angststörung mit wechselnder symptomatik. habe eine lange ärzteodyssee und auch ambulante/stationäre psychotherapien hinter mir, die wenig linderung gebracht haben.alle sagen, dass ich organisch gesund sei, was sich aber nicht so anfühlt. es ist so schwer zu verstehen, dass solche realen und für mich als lebensbedrohlich empundenen symptome harmlos sein sollen. ich habe schon viele jahre herzstolpern, was zurzeit wieder verstärkt auftritt. ab und zu kommt mal rasen oder verlangsamter herzschlag, was mich auch sehr beunruhigt. das schlimmste ist aber dieser dauerhafter schwindel. es dreht sich nicht ist eher so wie benommen oder so ein gefühl, dass alles unreal ist. dabei geht oft ein schauergefühl durch den kopf und körper, ich beschreibe es immer als stromstöße, was sehr unangenehm ist. das ist auch wenn ich im bett liege. begleitet wird dies mit geräuschempfindlichkeit, die wiederum dieses schreckgefühl erzeugt. dann kommt noch dazu, dass ich verstärkt ein gefühl von atemnot oder aussetzer verspüre und druck auf der brust. muss dann ständig tief durchatmen. dann kommen doch wieder die gedanken, dass etwas mit meinem herzen nicht in ordnung sein könnte, wie herzrhythmusstörungen oder sonst was lebensbedrohliches sich anbahnt. untersuchungen wie ekg`s kurz, 24 stunden und auch belastung waren io. beim ultraschall wurde ein mitralklappenprolaps beider segel ohne insuffizienz festgestellt und alle ärzte versichern mir, dass meine beschwerden nicht damit in zusammenhang zu bringen seien und ich trotzdem uralt werden könne. durchblutungsstörungen im gehirn liegen lt. CT auch nicht vor. ich habe lt. mrt der hws bandscheibenprotrusionen mit einengungen, deutliche osteochondrose mit höhengeminderten bandscheiben, spondylose und randzackenbildung und ständig blockierungen auch in der bws. können sie mir einen rat oder tipp geben, was ich noch abklären lassen könnte oder was es für möglichkeiten gibt, damit dieser wahnsinn endlich aufhört. entschuldigung für den langen text.

    liebe grüße kunzki



  • Re: herz oder psyche ??????

    Hallo, Sie können ganz beruhigt sein, dass organisch alles in Ordnung ist und die umfangreichen Untersuchungen ohne Befund waren. Ich gehe davon aus, dass Ihre Symptome ggf. Stressbedingt sind oder von der Psyche ausgehen. Bitte sprechen Sie Ihren Hausarzt darauf an. Hier im Forum Durchblutungsstörungen sind Sie nicht ganz richtig...

    Ich wünsche Ihnen alles Gute und baldige Besserung.

    Dr. Siegers

    Kommentar