• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Diabetes und Drogenkonsum

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Diabetes und Drogenkonsum

    Hey Leute,

    mich würde es interessieren was ihr dazu zu sagen habt. Es geht hier auch garnicht darum, welche zu nehmen.

    Aber nehmen wir mal an man geht auf ne Party und bekommt Haschkeks oder irgedwas ins Glas gemischt oder sowat... wie siehts dann aus ?

    Beeinflusst sowas den BZ-Pegel oder ist man dann quasi nur blind und bemerkt keine Wirkungen von Über bzw. Unterzucker mehr ?


  • Re: Diabetes und Drogenkonsum

    ich nehme keine drogen und kenne auch keinen dmler der das tut, daher keine beantwortung möglich.
    bei dem heimlich ins glas gekippten, fallen dmler genauso um wie alle anderen auch.
    in solchen fällen hilft nur ein aufmerksamer partner/rin der/die das merkt und reagiert.
    habe sowas mal vor jahrzehnten auf ner studentenparty erlebt, ging für die betroffene gut aus für den verursacher extrem schlecht.
    mfg. klaus

    Kommentar


    • Re: Diabetes und Drogenkonsum

      Was sind "Dmler" ?

      Kommentar


      • Re: Diabetes und Drogenkonsum

        unsere stoffwechselerkrankung heißt -diabetes mellitus- abgeküzt dm-ler

        Kommentar



        • Re: Diabetes und Drogenkonsum

          achso . Die Frage kann natürlich auch andersrum gehen... kann natürlich auch Leute geben die sich immer wegballern und irgendwann Diabetes bekommen unbemerkt...

          Kommentar


          • Re: Diabetes und Drogenkonsum

            Mach es anders rum: wer unbemerkt Diabetes hat, kann damit alle miesen Langfrist-Folgen verstärken, also auch die von Graskeksen oder/und Promille.
            Wer seinen Diabetes kennt und mit Medis behandelt, kann die miesen Folgen im Zusammenwirken mit der Medikation akut potenzieren.

            Kommentar

            Lädt...
            X