• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Glucoseintoleranz vor der Schwangerschaft

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Glucoseintoleranz vor der Schwangerschaft

    Hallo vor einen Jahr wurde im Rahmen der kinderwunsch Behandlung eine Glucoseintoleranz festgestellt und ich habe 3 mal täglich 500 mg metformin genommen. Seit Dez bin ich jetzt schwanger und hab die metformin nach Absprache mit dem Arzt bis jetzt zur 13 ssw ausschleichen lassen.

    Nächste Woche soll ich den Glucoseintoleranz Test wiederholen, dann bin ich 1 1/2Wochen frei von den metformin Tabletten.

    Kann es sein das der Test jetzt unauffällig ist weil ich ja eine Behandlung mit metformin hatte?

    Oder muss ich davon ausgehen das der Test auffällig ist weil ich schon vorbelastet bin?

    Ich habe pco und muss Schilddrüsentabletten nehmen.
    Mein Frauenarzt sagte ich muss ja nüchtern kommen und darf vor dem Test auch nicht die Schilddrüsentabletten nehmen. Aber ist das nicht kontraproduktiv, weil mein Stoffwechsel ja garnicht in Gang kommt?

    Ich war nie bei einen diabetologen bzw wurde aufgeklärt wie ich mich verhalten soll.


  • Re: Glucoseintoleranz vor der Schwangerschaft

    hallo,
    manchmal wundere ich mich schon,
    grund:
    ja metformin wird off label bei pco mit gutem ergebnis eingesetzt.
    aber , es ist eigentlich ein diabetesmedikament "aber" kein heilmittel,
    dh es heilt nicht sondern ein medikament, das symptom erhöhten blutzucker zu dämpfen.
    all das und eine gute schulung hättest du gerade bei kinderwunsch erhalten können wenn du zu einer diabetologischen schwerpunktpraxis gegangen wärst.
    so stehst du völlig ohne ahnung der materie da.
    schon den ogtt glucosebelastungstest hättest du beim diabetologen machen sollen , denn dort ist ein taugliches bz gerät vorhanden, dein gyn testet garantiert nur mit einem für diagnosezwecke unzulässigen und unnützem handgerät, oder nimmt dir blut ab und schickt es ins labor und dann bekommst du zwei tage später das ergebnis, also noch zwei tage länger ohne metformin.
    und was ist wenn du als startwert mehr als 140 hast, dann gilt der ogtt nicht mehr. usw usw
    ich würde an deiner stelle ganz schnell zu einem diabetologen(schwerpunktpraxis)gehen, und 1. dort den ogtt machen "und" 2. ganz schnell eine gute schulung mitmachen.
    was beim ogtt rausgekommen ist kannst du ja dem gyn mit nehmen. "denn" von jetz an "alle" wirklich alle laborergebnisse "schriftlich" sammeln.
    alles gute für euch, mfg. klaus
    da du die schiddrüsen taletten ja dein leben lang nehmen mußt, es ist eine hormonersatztherapie, sehe ich auch den sinn nicht diese abzusetzen.

    Kommentar


    • Re: Glucoseintoleranz vor der Schwangerschaft

      wenn du werte vorliegen hast oder spezielle fragen , bitte immer fragen.
      nur wer fragt kann weiter kommen.
      mfg. klaus

      Kommentar


      • Re: Glucoseintoleranz vor der Schwangerschaft

        Hallo Kississ,

        hier kannst du dir mal durchlesen, wie du dich auf den Test vorbereiten sollst:
        http://www.praxisduo-schwetzingen.de...fuer-ogtt.html
        Die Nichteinnahme der SD-Tabletten gehört dazu und macht auch Sinn.

        Vorher über mögliche Ergebnissen achzudenken, macht nicht viel Sinn. Lass die Werte bestimmen und dir danach genau erklären, was sie bedeuten und was du machen sollst. Hier im Forum kannst du dich auch gut informieren.

        Der oGTT kann selbstverständlich auch in Arztpraxen ohne genaue Laborgeräte ordentlich durchgeführt werden und wird es auch. Der Arzt hat dann lediglich das Ergebnis nicht sofort zur Verfügung, weil das Blut erst ins Labor geschickt werden muss. Manchmal wird dann parallel zur Blutabnahme für das Labor auch der BZ mit einem Handmessgerät gemessen, um ein ungefähres Bild zu bekommen. Die Diagnose erfolgt dann aber anhand der genauen Laborwerte.

        Ich drück dir die Daumen für gute oGTT-Werte, Rainer

        Kommentar