• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Diabetes stoppen, Demo

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Diabetes stoppen, Demo

    hallo an alle,
    ja da war eine kleine demo in berlin, mit einigen forderungen,
    einiges ev sinnvoll, aber bei anderem frage ich mich sind die, auch der vorausschreitende herr danne, eigentlich von dieser welt.
    zitat in auszügen :
    Mit der Demonstration machten sie gemeinsam auf die von der Politik unterschätzte Volkskrankheit Diabetes und die Defizite in der Früherkennung, Versorgung und Forschung aufmerksam. Als Symbolakt wurde ein Zuckerberg vor dem Kanzleramt aufgehäuft, der den Zuckerkonsum pro Jahr in Deutschland symoblisierte: 2,66 Mio Tonnen. ---> ???
    aber !!!
    1. wo bitte sind defizite in der forschung ? es wird weltweit geforscht im bereich diabetes, ob immer sinnvoll ist dabei zweitrangig.
    2. defizit in der früherkennung ? wer bitte anderes als die demonstranten legt denn bitte die grenzwerte fest ?
    3. defizite in der versorgung ? wer droht denn auch heute noch mit dem spritzen ? wer ist denn der mitentscheidungsträger bei der versorgung ?
    in allen drei fällen die demonstrierenden organisationen.
    und was wird da aufgehäuft ? als symbolakt ?
    "ein zuckerberg "
    und was hat der zuckerberg mit diabetes zu tun ?
    !!! nichts !!!, es ist tausendfach festgestelllt worden diabetes wird nicht durch das essen von zucker ausgelöst.
    dann hätte man einen berg brot, einen berg nudeln, einen berg kartoffeln, einen berg reis . aufschütten müssen, denn alles diese sind auch reine glucose.
    nein man nimmt zucker denn es heißt ja zuckerkrankheit, und morgen wird man wieder dumm angemacht , du hast selbst schuld , du hast zuviel zucker gegessen.
    - nein ich fühle mich durch diese organisationen nicht vertreten, noch bin ich deren meinung.-
    mfg. klaus