• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

oGTT

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • oGTT

    Hi,

    heute morgen hatte ich den oGTT.

    Der Blutzucker wurde per Fingerblut bestimmt.
    Da hatte ich dann auch gleich Ergebnisse.

    Der Nüchternwert war bei 104.

    Danach trank ich 300 ml Accu Check Dextrose O.G.-T..

    Eine Stunde später wurde der Blutzucker gemessen, der war bei 137.

    Wieder nach einer Stunde messen. Da war der Wert bei 103.

    Meine Frage, ob das gut ist??

    Kann ich mich darauf verlassen, weil es nicht Venös bestimmt wurde???

    Aus dem Finger wurde ja der Zucker immer bestimmt!

    Liebe Grüße


  • Re: oGTT


    sehn nich schlecht aus die werte,
    du gehst nur von einer falschen vorstellung aus ,egal ob aus dem finger oder ohrläppchen oder aus der vene,
    das "gerät" ist entscheident, und da wars wohl nur ein normales bz gerät auch schätzeisen genannt, wie wir es alle mehrfach haben. und das hat eine "genauigkeit" von +- 20%.
    solche geräte sind für diagnosezwecke garnicht zugelassen.
    eigentlich sollten die ärzte das wissen, aber so gabs ein kleines zusatzeinkommen.
    mfg. klaus

    Kommentar


    • Re: oGTT


      Guten Abend,

      danke für die Antwort. Ich brauch noch mal Hilfe.

      Das habe ich befürchtet, dass es zu ungenau ist.

      Im Beipackzettel der Lösung stand auch, dass man das Blut aus der Vene nehmen muss.

      Bei der Arzthelferin habe ich es auch angesprochen, die mich betreut hat.

      Sie meinte:

      "Sie bekommen die Ergebnisse venös dann erst nach unseren Urlaub und wenn es aus dem Finger genommen wird, haben Sie die Ergebnisse sofort!"

      Nach 3 Sekunden kam schon das Ergebniss.

      Sie haben nächste Woche für eine Woche Urlaub!

      Ich hätte auch warten können, lieber genau und länger warten statt ungenau und sofort!!

      Die Ärztin sagte dann zu mir:

      "Sie haben kein Diabetes und auch keine Vorstufe. Sie können das Thema abhaken und aus Ihren Kopf streichen!"

      Soll ich noch bei einen anderen Diabetologen eine 2. Meinung einholen???

      Und noch was hat mich stutzig gemacht:

      Vor wenigen Wochen musste ich dort den Termin absagen, weil ich meine Periode hatte. Da soll man den Test nicht durchführen.
      Steht auch auf dem Zettel.

      Die Helferin hat das gar nicht gewusst, wie ich das ihr erklärt habe!

      Im großen und ganzen fand ich den test jetzt nicht hilfreich.

      Ich kann damit nicht abschließen, weil es nicht zu 100% also Venös untersucht wurde.

      Venös sollte man es ja machen.

      Soll ich einen 2. Diabetologen aufsuchen??

      Vielen Dank!

      Kommentar