• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Darmkrebs? Oder doch ein Reizdarm?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Darmkrebs? Oder doch ein Reizdarm?

    Hallo Dr. Hennesser,
    ich habe seit einiger Zeit (ca. 3 Jahre) immer wiederkehrende Verdauungsbeschwerden.
    Diese äußern sich in krampfartigen starken Bauchschmerzen, hauptsächlich im Unterbauch, manchmal auch im gesamten Bauchbereich. Weiter geht es dann mit einem starken Stuhldrang. Nach der Stuhlentehrung treten die Beschwerden nach kurzer Zeit wieder auf, bis nach einigen Stuhlgängen dann der Darm entleert ist. Anfangs ist der Stul normal bis fest und wird dann mit jedem Stuhlgang dünner. Dazu kommen dann in den nächsten 24 Stunden vermehrte Blähungen. Die Abstände in denen diese starken Schmerzen auftreten, sind sehr verschieden, allerdings kann ich eigrenzen zwischen einer und zehn Wochen.
    Im Stuhl befindet sich bei mir auch ab und an Schleim, unabhängig von den starken beschriebenen Symptomen dann in Zusammenhang mit Blähungen. Auch das Gefühl der nicht vollständigen Entleerung ist mir nicht unbekannt.
    Ich hatte vor zwei Jahren bereits mit einem Hausarzt darüber gesprochen, der erst einmal auf Reizdarm tippte. Ich habe das daraufhin beobachtet, konnte aber keinen Zusammenhang zwischen Aufregung, Angst usw. und den Syptomen feststellen. Auch ist es schon vorgekommen, dass ich Nachts von den Symptomen geweckt wurde, was angeblich bei einem Reizdarm unwahrscheinlich ist.
    Können Sie mir sagen, ob Darmkrebs eine Möglichkeit sein kann? Oder was das sein könnte?
    Danke im Voraus!

  • Re: Darmkrebs? Oder doch ein Reizdarm?


    Bauchbeschwerden können viele Ursachen haben und nichts ist dabei wichtiger als die Untersuchung durch Ihren Hausarzt. Einen Darmkrebs kann man nur durch eine Spiegelung sicher ausschließen, jedoch klingen Ihre Beschwerden nicht nach einer ernsten Erkrankung. Dennoch ein Tip zur Ergänzung, weil oft nicht danach geschaut wird: Eine Laktoseintoleranz (Laktosetest) und eine Sprue (Dünndarmbiospie im Rahmen einer Magenspiegelung oder/und Bluttest) können zusätzlich untersucht werden. Auch eine Porphyrie kann sehr selten der Auslöser solcher Probleme sein. Dies als Vorschläge für Ihren nächsten Besuch beim Hausarzt.
    Alles Gute!

    Kommentar


    • Re: Darmkrebs? Oder doch ein Reizdarm?


      Danke für Ihre Antwort, ich werde dem jetzt einfach mal genauer nachgehen. Danke!

      Kommentar


      • Re: Darmkrebs? Oder doch ein Reizdarm?


        Alles Gute

        Kommentar