• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Menstruation nach Chemotherapie

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Menstruation nach Chemotherapie

    Hallo,

    Ende Mai letzten Jahres habe ich 6 Zyklen TAC beendet. Danach noch OP und Bestrahlung. Meine Behandlung war im September 2008 beendet.

    Nun hatte ich Anfang Februar einmalig und heftig meinen Zyklus, Blutwerte ergaben einen normalen Hormonstatus. Auch spüre ich das, da die Wechseljahresbeschwerden
    deutlich nachgelassen haben.

    Nun ist es aber dabei geblieben. Einmal Zyklus im Februar und nun schon fast drei Monate nix mehr. Bauchschmerzen oder ähnliches habe ich aber auch nicht. Mein FA meint, in dem Falle müsste man tätig werden, was immer das heissen soll. Früher konnte ich die Uhr nach meinem Zyklus stellen.

    Nun möchte ich aber doch noch mal erfragen, wer ähnliche Zyklus-Erscheinungen hat oder
    ob das nach der Chemo einfach nur normal ist?

    Vielen Dank,
    Käferchen


  • Re: Menstruation nach Chemotherapie


    Das kann nach der Chemo durchaus normal sein. Ich halte eine medikamentöse Behandlung nicht für sinnvoll, was bei hormonrezeptornegativen Tumoren zwar möglich wäre, bei normalem Hormonstatus aber nicht nötig erscheint.

    Kommentar


    • Re: Menstruation nach Chemotherapie


      Hallo Käferchen,
      ich ( 39 ) hatte auch 6 Zyklen Chemotherapie (FEC-Schema). Damals ( vor 2 Jahren ) meinte mein Arzt, ich müsste mich darauf einstellen, dass ich nach der Therapie in den Wechseljahren bin u. meine Periode nicht mehr bekomme. So war es aber nicht. Bereits nach dem 3. Chemoblock bekam ich meine Tage wieder. Und das ziemlich heftig. Zwei Wochen später dann wieder. Danach war ungefähr 3 Monate nichts mehr u. dann pendelte es sich so langsam wieder ein. Ich denke, es kann niemand so wirklich richtig sagen, wie der Körper nach der Chemo reagiert. Nun wünsche ich dir alles erdenklich Gute u. Kopf hoch.
      Liebe Grüße
      Wuschele

      Kommentar


      • Re: Menstruation nach Chemotherapie


        Hallo,
        bin letztes Jahr im Mai 2011 mit 42 Jahren an Brustkrebs erkrankt, u. bekam eine neoadjuvante TAC-Chemotherapie mit 6 Zyklen, um meinen Tumor, der hormonunabhängig war, zunächst kleiner wer-den zu lassen. Mein Tumor ist sehr gut auf diese Chemo ange-sprochen, u. ich konnte danach brusterhaltend operiert werden. Danach folgten noch 35 Bestrahlungen. Meine letzte Regelblutung hatte ich im Juli 2011 nach der 1. Chemo. Danach überhaupt nicht mehr. Ich habe aber auch keine Wechseljahrsbeschwerden wie Hitzewallungen od. ähnliches. Jetzt ist die Chemo schon fast 1 Jahr her, u. ich frage mich, ob ich meine Regelblutung wieder bekommen werde. War auch schon zur gynäkologischen Nach-sorgeuntersuchung bei meiner Gynäkologin, u. sie meinte, daß meine Eierstöcke zur Zeit sehr klein wären, und deshalb wenig Hormone prduzieren würden. Ist das immer so nach einer Chemo, daß die Eierstöcke kleiner werden ? Einen Hormonstatus habe ich noch nicht gemacht. Außerdem wachsen meine Haare unregel-mäßig nach, u. ich habe lichte Stellen. Kann das durch meinen Hormonmangel kommen ? Möchte eigentlich noch nicht in die Wechseljahre kommen, weil ich Angst vor Osteoporose habe ?
        Wer kann mir weiterhelfen bei meinen Fragen ? Vielen Dank für eine Antwort ?

        Kommentar



        • Re: Menstruation nach Chemotherapie


          Die typischen Wechseljahresbeschwerden sind individuell sehr unterschiedlich.
          Dass die Eierstöcke so auf die Chemotherapie reagieren, ist normal. Ob und wann die Regelblutung einsetzt, kann man so nicht vorhersagen. Auch entsprechende gezielte Hormonuntersuchungen können das nicht sicher sagen.
          Es kann auch durchaus sein, dass die Eierstöcke bereits wieder eine geringe Menge an Hormonen produzieren, die aber (noch?) nicht für einen Zyklus ausreichen.
          Zur Vermeidung einer Osteoporose werden üblicherweise Calcium und Vitamin D empfohlen.

          Kommentar


          • Re: Menstruation nach Chemotherapie

            Guten Tag Frau krasnic mein Name
            Ich habe da mal ne frage ich habe vor 3 oder 4 Monaten meine letzt Chemotherapie beendet weil ich hatte Brustkrebs seit dem an bekomme ich nicht mehr meine Periode und ich bin erst 25 Jahre alt und immer wenn ich ins Krankenhaus gehe vergesse ich nach zu fragen warum das so ist jetzt habe ich diese Seite gefunden und hoffe so mit eine Antwort auf meine Frage zu haben
            MGF krasnic

            Kommentar