• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Uveitis

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Uveitis

    Hallo,
    ich habe eine Frage zu Uveitis. Vor kurzem habe ich über das Internet zum ersten Mal über diese Krankheit gelesen. Vor 2 Tagen war ich beim Augenarzt weil ich das Gefühl habe, dass meine Glaskörpertrübung stärker geworden ist (ich habe sie zum ersten mal im März 2004 wahrgenommen, ich war damals sofort bei einem AA und der sagte mir dass meine Augen in Ordnung sind und es eine Glaskörpertrübung ist). Die neue Ärztin hat mich intensiv untersucht. Auch sie sagte, dass alles in Ordnung sei, keine Netzhautablösung, -risse oder sonstiges. Der Augendruck ist auch ok. Aber auf dem linken Auge sei die Trübung sichtbar. Sie kann mir aber nicht sagen woher diese kommen. Leider habe ich aber in der Aufregung vergessen, ihr zu sagen, dass ich seit 7 Jahren an Rheuma leide. Im Internet habe ich gelesen, dass eine Ursache von Uveitis Rheuma sein kann und zum Krankheitsbild auch Glaskörpertrübungen gehören können. Auch tun mir in letzter Zeit vermehrt die Augen weh, ich arbeite den ganzen Tag am Computer, aber das auch schon seit Jahren und ich hatte noch nie solche Augenprobleme (ich muss noch erwähnen dass ich seit Jahren harte Kontaktlinsen trage, auch ohne Probleme). Sie hat mir Tropfen gegen trockene Augen verschrieben und gesagt, ich soll in 6 Monaten zur Kontrolle wiederkommen. Jetzt zu meiner Frage: ist es möglich, dass meine Ärztin die Krankheit nicht erkannt hat oder muss ich mir keine Sorgen machen?
    Ich würde mich freuen wenn mir jemand weiterhelfen kann.
    Liebe Grüße
    Tina


  • RE: Uveitis


    sag mal wurde bei dir eigentlich auch eine Gesichtsfelduntersuchung gemacht? Wie sehen deine Augenschmerzen aus?? Siehst du auch schlechter, bzw. eventuell etwas unscharf/getrübt?

    LG Shanti

    Kommentar


    • RE: Uveitis


      Hallo Shanti,
      nein, eine Gesichtsfelduntersuchung wurde nicht gemacht. Nur der Augendruck gemessen, aber der ist normal. Die Schmerzen sind wie ein Druck um und hinter den Augen, schwer zu beschreiben. Oft brennen sie auch wenn ich lange gucke. Auf dem linken Auge denke ich manchmal dass ich schlechter oder irgendwie trüb sehe, aber mein Optiker sagte, meine Sehstärke wäre unverändert. Aber ich denke, das trübe sehen kommt von den Kontaktlinsen, weil es meist nach ein paar mal blinzeln wieder weg ist.
      Liebe Grüße
      Tina

      Kommentar


      • RE: Uveitis


        Hallo Tina,

        ich kämpfe öfters mit einer retrobulbären Neuritis, wo ich ebenfalls wie du starke Schmerzen in den Augen und meist nur auf dem betroffenen Auge eine getrübte Sicht wie durch einen Schleier habe. Mein Gesichtsfeld ist dann ebenfalls eingeschränkt, was u. a. durch eine GF-Untersuchung festgestellt wird. Diese wurde dann immer mit Cortison intravenös + Tabletten (ausschleichend) behandelt. Mein Augendruck war aber auch immer normal. Vielleicht sprichst du deine Augenärztin auf eine Gesichtsfelduntersuchung an und erwähnst aber auch deine Krankheit. Habe dir mal einen Text rauskopiert.
        Eine Sehnerventzündung muss bei dir natürlich nicht zutreffen, aber Fragen kostet nichts :-))
        Bei der von mir oben erwähnten Neuritis findet auch öfters der Spruch "der Patient sieht nichts und der Augenarzt auch nichts" zur Anwendung :-/

        Sehnerventzündung - Zusammenfassung:

        Je nach Ort der Erkrankung des Sehnervs kommt die Entzündung des Sehnerven als Papillitis (der Sehnervenkopf entzündet sich) oder als Retrobulbäre Neuritis (der weiter hinten liegende Anteil des Sehnervs ist entzündet) vor.
        Die Sehnervenentzündung gehört zu den häufigsten Erkrankungen des Sehnervs. Bei 20 bis 40 Prozent aller Personen mit einer Neuritis entwickelt sich in der Folge eine Gehirnentzündung.
        Bei Kindern sind allgemeine Infekte häufig Ursache der Sehnervenentzündung, beim Erwachsenen lässt sich die Ursache in sieben von zehn Fällen nicht abklären. In Frage kommen eine Reihe von Infektions- und Autoimmunerkrankungen, am häufigsten ist die Multiple Sklerose Ursache für die Entzündung des hinteren Anteils des Sehnervs.
        Bemerkbar wird die Beteiligung des Sehnervs durch Schmerzen in den Augen und eine drastische Sehstörung. Die Diagnose wird durch Untersuchung mit dem Augenspiegel und der Gesichtsfelduntersuchung gestellt.
        Die Behandlung erfolgt durch Therapie der ursächlichen Erkrankung und bei schwerem Verlauf mit Kortison.

        Alles Gute und liebe Grüße
        Shanti

        Kommentar



        • RE: Uveitis


          Hallo Shanti,
          danke für deine lange Antwort und die Mühe die du dir gemacht hast! Dann werd ich gleich nochmal einen Termin bei der AÄ ausmachen. Ich hoffe, dass deine Entzündung bald in den Griff zu kriegen ist!
          Vielen Dank nochmal!
          Liebe Grüße
          Tina

          Kommentar