• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Augeninnendruck

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Augeninnendruck

    Bei meiner Frau wurde kürzlich eine Augeninnendruckmessung durchgeführt, wobei der Wert am oberen Ende der Toleranzgrenze angelangt ist.
    Frage: was kann man dagegen tun um diesen Wert beizubehalten, gibt es besondere Lebensweise, Ernährung oder sonst was damit man das Eintropfen möglichst lange hinauszögern kann.
    Wir sind über jede Tip dankbar
    MFG Edi


  • RE: Augeninnendruck


    Hallo,
    zunächst hängt der Handlungsbedarf vom gemessenen Druck ab. Wenn er so um 23 gelegen hat, dann sollte Deine Frau beim Augenarzt/Augenärztin besprechen, ob ersteinmal eine Beobachtung in kurzen Intervallen in Frage kommt (2-3 monatlich). Dabei zeigt sich dann auch, ob der Druck immer erhöht ist oder nicht, oder ob es im günstigsten Fall ein Ausrutscher war.

    Besonders wichtig ist aber erst einmal eine sorgfältige Grunduntersuchung (Gesichtsfeld, Augenhintergrund, Sehnerv). Wahrscheinlich ist das sogar schon geschehen oder geplant, denn es dürfte bei erhöhtem Druck zum Standard gehören.

    Der Druck kann auch über das Jahr schwanken, dabei ist zu erwarten, dass er im Winter (dunkle Zeit) höher ist als im Sommer.

    Von einer Augendruckdiät habe ich noch nie etwas gehört. Übrigens kann Deine Frau auch weiterhin ihren Körper sportlich belasten (vielleicht nicht gerade Gewichtheben).

    Auch die Theorie, bei erhöhtem Augeninnendruck wenig zu trinken ist mindestens umstritten und sollte nicht ohne ärztlichen Rat erfolgen.

    Wenn sich über längere Zeit ein hoher Druck zeigt und ihr Tropfen ablehnt, dann könnte der Arzt auch über die Möglichkeit einer OP befragt werden. Die modernste Methode ist die Viscocanalostomie.

    Alternativ gibt es 60 Prozent Erfolg mit Augenakupunktur nach Prof Boel (gesprochen Bohl), die aber nicht von der GKV bezahlt wird. Eine Mindesttherapie von etwa 5 Wochen kostet dabei rund 1200 Euro. Mehr Infos hierzu unter
    http://www.akupunktur2000.dk/index_TY.htm

    und

    http://www.naturheilpraxis-gast.de/c...kupunktur.html

    Gruß aus Berlin

    Kommentar


    • RE: Augeninnendruck


      hallo medizinlaie,

      du schreibst unter anderem auch dass die sehnervuntersuchung zum standard gehört.ich muss leider schon tägl. tropfen, mein augendruck hat ständig werte über 23-24
      muss man diese sehnervuntersuchung selber bezahlen?
      mein augenärztin bot mir diese an, kostet aber angeblich 50 euro, die ich selber bezahlen muss.
      gruß gerdi

      Kommentar


      • RE: Augeninnendruck


        Hallo Gerdi,

        ich kenne die Kostenübernahmeregeln der GKV nicht so genau um diese Frage mit Sicherheit beantworten zu können.

        Sollte die Untersuchung auf eine Schädigung des Nervs medizinisch angezeigt sein, würde mich aber eine Kostenübernahmeverweigerung erstaunen. Falls das dennoch so sein sollte und Deine Ärztin sie Dir angeraten hat, würde ich lieber die 50 Euro ausgeben. Schließlich zahlt man ja auch ohne weiteres für eine Autodurchsicht und die Augen sind allemal wichtiger. Aber das ist persönliche Einstellungssache.

        Bei der Beurteilung eines möglichen Schadens infolge eines erhöhten Augendrucks (was sein kann aber nicht sein muss) gibt es ja verschiedene Möglichkeiten. Bei den Untersuchungen im Verlauf eines Termins kann ein Patient zumeist nicht alle auseinanderhalten. Sprich Deine Augenärztin beim nächsten Termin darauf an. Vermutlich bist Du ja öfter als einmal jährlich bei ihr. Frag Sie, ob sie den Nerv schon hinreichend begutachtet hat (z.B. indirekt durch das Ergebnis des Gesichtsfeldtests) und eine Nerv-Schädigung für unwahrscheinlich hält.

        Außerdem müssten die Tropfen den Druck senken und damit auch die Wahrscheinlichkeit eines Schadens.

        Gruß

        Kommentar



        • RE: Augeninnendruck


          hallo medizinlaie,

          ich muss alle drei monate zur kontrolle, gesichtsfeldkontrolle scheint i.o. zu sein.
          nur der druck lässt sich nicht senken.ich habe timolol-tropfen, vielleicht sollten die tropfen gewechselt werden.

          natürlich hast du recht mit deiner einstellung, diese teile ich durchaus mit dir,in die gesundheit sein geld zu investieren.
          danke für deine antwort.
          gruß zurück

          Kommentar


          • RE: Augeninnendruck


            Ich versteh gar nichts mehr. Bei mir wurde ein Augendruck von 19 gemessen. Und dazu meinte mein Augenarzt, das sei an der oberen Toleranzgrenze. Bei euch lese ich von 21 bis 23 oder noch mehr. Wächst der Druck so rasch, dass mein Arzt jetzt in Panik machte oder wie? Wurde jetzt aufgeboten zu einer Gesichtsfeld- und Sehnervkontrolle und das erscheint mir sinnvoll, nach dem was ich hier gelesen habe.
            Ich bin wirklich ein Laie...

            Kommentar


            • RE: Augeninnendruck


              Hallo,

              wie so oft in der Medizin ist behandlungsbedürftig was Dein Arzt dafür hält. Beim Augendruck gibt es unterschiedliche Meinungen. Die einen halten 23 bis 24 für Grenzwerte, die beobachtungswürdig aber nicht behandlungsbedüftig sind (wenn keine Schäden am Auge vorliegen). Die anderen sagen, dass alles was über 15 bis 17 liegt behandlungsbedürftig ist. In den USA soll angeblich schon mit 15 behandelt werden.

              Hinzu kommt, dass bis heute nicht nachgewiesen ist, dass der erhöhte Druck wirklich regelmäßig zu den gefürchteten Sehnervschäden führt, denn es gibt Menschen mit erhöhtem Druck, die keine Nervschäden davon bekommen.

              Sozusagen ist erhöhter Druck allein noch lange kein Glaukom.

              Darum sind die anderen Untersuchungen des Auges auch so wichtig und darum ist ein erhöhter Druck auch kein Grund für Panik.

              Ein Notfall ist dagegen eine andere Variante: Der akute Glaukomanfall. Wer diesen bekommt fühlt sich aber sowieso reif für die Ambulanz und ruft in der Regel von sich aus den Notarzt, was dann auch angesagt ist.
              Grüße

              Kommentar



              • RE: Augeninnendruck


                hallo soleluna,

                der augeninnendruck schwankt auch am tage ständig.
                es sollte vielleicht bei dir auch erstmal eine tagesüberwachung des augeninnendrucks gemacht werden, soweit es noch nicht geschehen ist.
                du gehts dann alle drei stunden etwa zum augenarzt und musst deinen augeninnendruck messen lassen.
                eine gesichtsfeldkontrolle ist sicher sinnvoll.
                ich glaube es kommt auch noch auf solche faktoren an, ob man raucher ist, dass soll den druck zusätzlich erhöhen.
                sag mal, musst du die sehnervkontrolle selber bezahlen, hat dich dein augenarzt darüber informiert?oder übernimmt diese die krankenkasse?
                alles gute für dich.
                gruß gerdi

                Kommentar


                • RE: Augeninnendruck


                  Hallo Gerdi
                  danke Gerdi für Deine Antwort und die guten Wünsche. Ich hab mich noch gar nicht erkundigt. Bin aus der Schweiz. Aber ich nehme doch mal stark an, dass das die KK bezahlt. Die ist ja hier wie bei euch schweineteuer... Was natürlich nicht gleichbedeutend mit Kostenübernahme ist. Ich werd Dich auf dem Laufenden halten.
                  Liebe Grüsse soleluna

                  Kommentar


                  • RE: Augeninnendruck


                    hi soleluna,

                    nichts zu danken, ich habe nur versucht dir wenigstens ein paar infos rüber zu bringen.
                    ich habe den glaukom von meiner mutter geerbt.sie hat ihn auch.bin seit april 02 in behandlung
                    und muss auch täglich tropfen.
                    trotzdem bleibt mein druck aber immer erhöht.mein arzt hat mir daher auch einen sehnervtest vorgeschlagen.werde mich nach ostern mal bei der kk erkundigen ob ich die kosten dafür selber tragen muss.dann weiß ich wenigstens mehr.
                    halte mich ruhig auf dem laufenden.
                    wünsche dir ein wunderschönes osterfest.
                    liebe grüße gerdi

                    Kommentar



                    • RE: Augeninnendruck


                      Hallo Gerdi
                      vielen Dank für Deine guten Wünsche. Auch dir ein frohes Eiersuchen und gute Erholung an den freien Tagen. Melde mich wieder, wenn ich was Neues weiss.
                      Liebe Grüsse soleluna

                      Kommentar