• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lichtblitze

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lichtblitze

    Sehr geehrte Frau Prof. Liekfeld,

    Heute morgen hatte ich ohne äußeren Anlass (also z.B. helles Licht) ca. 20 Minuten lang einseitig vor meinem linken Auge Lichtblitze, Punkte und konnte am Rand des Sehfeldes nicht richtig sehen. Dann verschwanden die Symptome wieder, jetzt ist alles in Ordnung, ich sehe normal ohne Störungen, blinde Flecke o.ä. Wenn man etwas im Internet recherchiert, hat man natürlich sofort Angst vor einer Netzhautablösung (obwohl ich mit 18 Jahren und ohne Brille sowie ohne Vorerkrankungen wie Diabetes nicht zu den Risikopatienten gehöre), aber da wäre es doch nicht so, dass die Symptome wieder verschwinden, oder? Ist meine Angst unbegründet? Was könnte der Grund für diese Erscheinungen sein? Und sollte ich lieber meinen Augenarzt aufsuchen?
    Vielen Dank im Voraus!
    Mit freundlichen Grüßen

    Andreas Mauer


  • Re: Lichtblitze

    Hallo

    Das ist eine Augenmigräne, ausgelöst durch eine Durchblutungsstörungen im Auge.
    Es ist harmlos ,und nicht gefährlich.
    Ich hatte es auch öfter ,war beim Augenarzt und der hat mich beruhigt.
    Wenn du Angst hast, kannst du mal beim Arzt deine Augen kontrollieren lassen.

    Gruß nastassja

    Kommentar


    • Re: Lichtblitze

      Guten Abend, Andreas Mauer,
      es könnte sich tatsächlich um eine Art "Augenmigräne" handeln. Wenn wirklich alle Beschwerden komplett verschwunden sind, ist eine augenärztliche Kontrolle wohl nicht nötig...
      Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld, FEBO

      Kommentar