• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nebenwirkungen Tim Ophtal 0,25%

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nebenwirkungen Tim Ophtal 0,25%

    Guten Tag,
    ich (w, 36J.) tropfe seit ca.11 Monaten Tim Ophtal 0,25% wegen zu hohem Augeninnendruck. Beim letzten Termin vor 3 Monaten war der Augendruck bei ca.20 (Bei meiner ersten Untersuchung lag der Wert bei ca.23)
    Schon einmal gut das die Tropfen anschlagen. Ich habe aber seit ein paar Monaten beim Einschlafen das Gefühl Ohnmächtig zu werden und schrecke dann wieder hoch. Das ganze wiederholt sich ein paar mal bis ich einschlafe. Auch Schwindel tagsüber häuft sich. Oder das Gefühl meine Augen kommen beim Sehen nicht wirklich hinterher. Es fühlt sich an wie zeitversetzt. Könnten das Nebenwirkungen sein? Lässt sich dieses Gefühl das man etwas zeitversetzt sieht irgendwie feststellen? Meine Sehkraft ist ansonsten wirklich gut. Viele Grüße Carolin

  • Re: Nebenwirkungen Tim Ophtal 0,25%

    Kennt sich niemand damit aus? :-( Ich habe heute auch wieder einen Schmerz hinter dem Auge...als würde mein Auge nach vorne gedrückt. Ich kann es schlecht erklären...es fühlt sich an als wäre mein Auge ein Fremdkörper.

    Kommentar


    • Re: Nebenwirkungen Tim Ophtal 0,25%

      Guten Tag, Carolin S.,
      ich bin ein wenig verwundert, dass Sie mit 36 bereits einen grünen Star behandeln. Ist die Diagnose denn gesichert? Ein einmaliger Wert von 23mmHg ist noch kein ausreichendes Zeichen für einen grünen Star. Wurde eine Tag- und-Nacht-Messung veranlasst? Wurde Ihr Sehnervenkopf untersucht? Ist die Hornhautdicke vermessen?
      Ansonsten gibt es auch Alternativen zu dem Wirkstoff Timolol.
      Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld, FEBO

      Kommentar


      • Re: Nebenwirkungen Tim Ophtal 0,25%

        Guten Tag Frau Dr. Liekfeld,
        der Augeninnendruck wurde nach dem ersten mal messen innerhalb 2 Monaten 3 mal nachgemessen bevor der Arzt mir Tropfen verschrieben hat. Allerdings waren die Termine jeweils morgens. Nach der 3 Messung hat der Augenarzt die Hornhautdicke gemessen danach ergab sich ein Wert +2 beidseitig. Mir wurden die Tropfen verschrieben und ich habe einen Termin zu drei Untersuchungen bekommen welche selbst zu zahlen waren. Das Ergebniss war, in meinen Worten, noch ok. Hier und da gab es ein paar Krater? Ich hatte jedenfalls nicht das Gefühl ich müsste mir aktuell sehr grosse Sorgen machen, aber eventuell habe ich es auch nur so verstanden. Bei der ersten Messung nach 3 Monaten Tropfen, war der Augendruck bei 20. Nun hatte ich letzten Freitag die neue Untersuchung nach 3 Monaten. Hier war der Druck nun unter Berücksichtigung der Hornhautdicke bei 23 beidseitig. Ich habe meine Nebenwirkung angesprochen und nun neue Tropfen verschrieben bekommen(Latanoprost). Sollte ich noch weitere Untersuchungen anregen?

        Kommentar



        • Re: Nebenwirkungen Tim Ophtal 0,25%

          Guten Abend, Carolin S.,
          ich bin mir nach wie vor nicht sicher, ob Sie überhaupt wirklich einen grünen Star haben und ob Augentropfen nötig sind (zumal sie ja anscheinend nicht besonders wirken). Vielleicht sollten Sie Ihren Augenarzt einmal explizit fragen, wie sicher die Diagnose denn sei und worin er sie begründet sieht (ein überdurchschnittlicher Augeninnendruck ist noch keine ausreichende Begründung). Vielleicht kann auch mal ein stationäres (im Krankenhaus) Tag-Nacht-Profil des Augeninnendrucks durchgeführt werden, das aufzeigt, wie stark der Druck schwangt und wann er am höchsten ist.
          Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld, FEBO

          Kommentar