• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Antibiotika Cefurox Basics 250mg- Wann hilft?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Antibiotika Cefurox Basics 250mg- Wann hilft?

    Hallo,
    am 16. April fing alles mit Husten an. Ich nahm ACC akut und das ging auch gut, nachts wechselte ich mehrmals die Anziehsachen, Nachtschweiss- das Allgemeinbefinden war nicht schlecht.Ich ging auch weiter zur Arbeit.Am 28. April dann absolute Gliederschmerzen, totale schwäche!Aspirin Complex, Nasic Nasenspray genommen. Aber ohne Fieber, ich schwitzte immer mal wieder, Schnupfen fing ein wenig an. Seitdem liege ich nur noch auf dem Sofa oder im Bett, schwitze immer mal wieder. Am 3 Mai zum Arzt- Blut ok, Lunge frei!RUHEN!!!! Krankgeschrieben! Seit drei Tagen nehme ich jetzt Antibiotika Cefurox Basics 250mg und Gelomyrtol forte. Schnupfen hab ich wohl noch, Kopf drückt ein wenig- bei mir läuft der schleim aber nur mäßig und dann auch nur im Rachen herunter.Husten noch ein wenig.Ich liege nur noch kann mich kaum auf den Beinen halten! Heute hat der Arzt gesagt, wenn es nächste woche nicht besser ist- KKH! Er hätte alles ausgeschöpft!???? Ist das eine Grippe ohne Fieber oder doch eine Erkältung?Fühl mich krank aber immer ohne Fieber Heute ist der 4 Tag mit Antibiotika- wann müsste es denn mal besser werden. Werde ja als schwächer, bin bei jedem bisschen ausser atem und habe gliederschmerzen- habe ein Kind(7 Jahre)und muss langsam mal wieder auf die Beine kommen.weiss nicht mehr weiter! Ich bin weiblich und 35 Jahre alt.
    Vielen Dank


    die kranke Nuss


  • Re: Antibiotika Cefurox Basics 250mg- Wann hilft?


    Wenn die Ursache viraler Natur ist, wird auch ein AB wenig nutzen. Einzig, es kann eien bakterielle Subinfektion verhindern.
    Den Beschwerden nach zu urteilen, scheint hier wirklich ein Virus sein Unheil zu treiben. Diesen kann man leider nur aussitzen und den Köper schonen.
    Sollten die Beschwerden nicht besser werden, sollte man den Erreger suchen(Antibiogramm usw.) um gezielt behandeln zu können. Von daher hat der Doc schon recht mit KKH, denn es gibt auch ABs die nur per Tropf in einen gelangen können.
    Vor einigen Jahren hat mich der Grippevirus erwischt. Nachdem die akuten Beschwerden abgeklungen waren, habe ich noch einige Wochen an Beschwerden wie Müdigkeit und Gliederschmerzen gelitten.

    LG
    LaSa

    Kommentar