• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

sporadische Nebenwirkungen Ramipril 5 mg

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • sporadische Nebenwirkungen Ramipril 5 mg

    Hallo, nehme selbst Ramipril 5 mg. Anfänglich hatte ich starke Eingewöhnungsprobleme mit extremen Schwindel (im Kopf bewegte es sich).
    Dann ging es, außer ich dachte, dass ich schlechter Luft bekomme, irgendwie fester Schleim in den Bronchien ist.
    Zwischendurch kam es immer wieder zu Reizhusten, es krabbelte entsetzlich im Hals.
    Seit langer Zeit habe ich Durchschlafprobleme, jede Nacht werde ich wach und mir fehlt so wichtiger Schlaf. Auf Arbeit bin ich entsprechend übermüdet. Hinzu kommt, dass ich jetzt nachts den Reizhusten habe.
    Nun bin ich stark am überlegen, ob ich den Hausarzt anspreche wegen Medikamtenwechsel.
    Doch dazu muss ich auch noch den Hausarzt wechseln. Weil mein Hausarzt mir auch noch dazu Bisoprolol verschrieben hatte, was in Zeiten starker Nervenbelastung richtig war, doch nun habe ich beim Doc einen Blutdruck von 110/70 und am Wochenende ist er wahrscheinlich noch niedriger, denn dann ist mir richtig schwindlig.
    Für meine Schlafstörungen hatte mir der jetzige Hausarzt dann einfach Schlafmittel verschrieben, die kann ich doch einfach mal nehmen zum Durchschlafen.
    Damit bin ich nun gar nicht einverstanden und habe nun kein Vertrauen mehr zum Arzt. Man kann doch nicht immer einfach mal die Schublade aufmachen und ein neues Medikament rausnehmen zur Behandlung. Wo soll das denn enden?
    Wie ist das mit sporadischen Nebenwirkungen bei Ramipril? Oder bin ich kopfkrank?
    Freue mich über Antworten.


  • Re: sporadische Nebenwirkungen Ramipril 5 mg


    Hallo,

    nein - nicht kopfkrank: der Reizhusten ist ein typisches Problem bei ACE-Hemmern. In einigen Fällen bessert er sich im Laufe der Behandlung, viele Patienten müssen die Medikation aber abbrechen.

    Gruß

    ---MarcEN---

    Kommentar