• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

paroxat -erfahrungen?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • paroxat -erfahrungen?

    so, nach trevilor nehme ich nun ein anderes AD: Paroxat und zwar 20mg.
    1. hat irgendjemand damit erfahrung?
    2. stimmt es, dass ich davon zunehme bzw. der appetit erhöht wird? (dann setze ich es sofort wieder ab, denn ich habe keine lust wieder zu kotzen...)
    3. wie sieht es mit überdosierungen aus?

    danke danke danke,
    hellena (18Jahre)


  • Re: paroxat -erfahrungen?


    Hi Hellena, ist schon paar Wochen her, aber bin erst jetzt durch Zufall drauf gestoßen, hoffentlich hilft Dir meine Antwort trotzdem. Also meine Erfahrungen mit Paroxat waren alles andere als lustig. Nebenwirkungen hatte ich zwar keine außer Gewichtszunahme. Im Gegenzug hatte ich aber auch keine wirkliche Wirkung, in meinem Fall Depression und Angst. Nach 3 Monaten hab ich es ausgeschlichen und damit begann der Teufelskreis. Mein Arzt meinte, es wäre Einbildung. Kann aber nicht sein, denn auch andere Foren sind voll mit genau diesen Absetzsymptomen, wie ich sie hatte. Nämlich Stromschlagähnliche Symptome im Kopf. Erst, nachdem ich wieder eine geringe Menge genommen hatte, war Ruh. Ich habe das Medikament letztlich über die tatsächliche Einnahmezeit hinaus in minimalen Mengen reduzieren müssen. Das war schon sehr heftig. Bei Doxepin hatte ich jedenfalls nie Probleme. Jede Woche die halbe Dosis und gut. Vielleicht ist es bei Dir ja anders. Allerdings kann ich nach meinen persönlichen Erfahrungen nur davor warnen. Alles Gute Dir und liebe Grüße Jürgen

    Kommentar


    • Re: paroxat -erfahrungen?


      Hallo,

      Ich nehme jetzt seit letzten Freitag Paroxat. Ich finde die Tab. echt heftig. Hab die letztes Jahr schon mal genommen, nach 3Wochen hab ich die allerdings wieder abgesetzt, weils mir total scheiße ging. Jetzt ist es nicht anders. Ich fühle mich so, alsob ich benebelt bin, alsob ich einen Schleier vor meinen Augen/Kopf habe. Das ist kein schönes Gefühl. Kann mich kaum konzentrieren. Wie die Tab. bei dir wirken weiß ich nicht. Musst du ausprobieren. Ich habe von den Tab. zugenommen ja. Aber nicht soviel, das geht noch. Doxepin ist da schlimmer finde ich.

      Gruß
      Franzi19

      Kommentar


      • Re: paroxat -erfahrungen?


        hey franzi,
        bist du 19 oder ist das nur dein name?
        ich habs schon lange wieder abgesetzt. bin grad wieder ein bisschen schmerztabletten abhängig. oder nein, vielleicht ist das zu krass gesagt, ich nehme eben viele. es beruhigt mich. um die zu bekommen, muss ich auch nicht dauernd zum arzt rennen und psychologische gespräche führen. hab zwischendrin noch normoc genommen. beruhigungsmittel gegen angstzustände. hat gar nichts gebracht.
        weshalb nimmst du AD?
        liebe grüße,
        hellena

        Kommentar



        • Re: paroxat -erfahrungen?


          Also mit Doxepin hatte ich die besten Erfahrungen über lange Zeit und das bei 150 mg am Abend. Null Nebenwirkungen, nicht mal Gewichtszunahme. Und Absetzen innerhalb von 3 Wochen nach 2 Jahren Einnahmezeit auch völlig ohne Probleme. Und die Müdigkeit ist ja gewollt am Anfang, läßt aber nach 3 Wochen nach. Paroxat jedenfalls werde ich nie wieder ausprobieren. Wenn man schon nach paar Wochen Einnahme sooo schwer und unangenehm wieder von weg kommt, dass kann nicht gut sein.

          LG Jürgen

          Kommentar