• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Starke Leistenschmerzen in der SS

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Starke Leistenschmerzen in der SS

    Hallo,

    ich bin jetzt in der 7. Woche schwanger und alles verläuft bisher komplikationslos. Nun mache ich mir aber allerdings ein paar Gedanken. Ist es möglich in der Schwangerschaft einen Leistenbruch zweifelsfrei festzustellen?

    Ich weiß auch, das ein Ziehen in den Leisten in der Schwangerschaft normal sind. Nur ist das kein Ziehen sondern ein richtiger Schmerz auf der linken Seite. Auf der rechten Seite merke ich dagegen nur ein leichtes Ziehen, so wie ich es für eine Schwangerschaft typisch halten würde.
    Es sind also deutliche Unterschiede zwischen linker und rechter Leiste.

    Ich frage deshalb, weil ich seit ca. 2 Wochen bei jedem Niesen, Husten, Nase putzen etc. einen ziemlich heftig stechenden Schmerz in der linken Leiste verspüre, der nicht sofort wieder verschwindet. Die Schmerzen begannen, nachdem ich vor ca. 2 Wochen einmal richtig heftig niesen musste. Ich hatte das zwar vorher auch schon (also auch schon vor der Schwangerschaft), hab es aber auf Vernarbungen geschoben.
    Ich dachte in dem Moment, meine Leiste würde explodieren.
    Ich hatte auf der Seite bereits einen Leistenbruch, der nach Shouldice versorgt wurde. Hinzu kommt außerdem eine ziemlich lange Narbe, die sich vom seitlichen Bauchnabel bis zur Narbe vom Leistenbruch hinunterzieht und leider ziemlich außeinander geklafft ist.

    Ich bin für Tipps und Ratschläge dankbar.

    Gruß Blutengel

  • Re: Starke Leistenschmerzen in der SS

    Hallo Blutengel, es kann zu einem Leistenbruch in der Schwangerschaft kommen durch den erhöhten Druck im Bauch. Dieser würde sich mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht von selbst zurückbilden, da es sich hierbei um eine Lücken in der Bauchwand handelt, die vielleicht sogar schon vor der Schwangerschaft bestanden hat und nur jetzt durch den erhöhten Druck den Leistenbruch hat zu Tage treten lassen.
    Ein Bruch sollte nach der Geburt operativ verschlossen werden, da sich potentiell Organe- wie zum Beispiel der Darm oder ein Eierstock- darin einklemmen können.
    Stabile Unterwäsche oder Bruchbänder, wie sie in früheren Zeiten häufig verschrieben wurden, haben nur einen sehr fraglichen Nutzen.

    Sollte es noch in der Schwangerschaft zu einer Einklemmung kommen, die sich z.B. durch starke andauernde Schmerzen in diesem Bereich bemerkbar machen, ist eine umgehende Operation notwendig trotz bestehender Schwangerschaft. Ich rate zu einer Abklärung durch Ihren FA oder HA oder Viszeralchirurgen.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar

    Forum-Archive: 2015-01
    Lädt...
    X