• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Neurodermitis und Allergie

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neurodermitis und Allergie

    Hallo alle zusammen, ich brauche Rat! Es macht mich wahnsinnig. Schon immer habe ich neurodermitis im Winter und kam bisher mit Cremes sehr gut klar. Doch seit ca zwei Jahren habe ich die ätzende Krankheit ca 9 Monate im Jahr. Und zwar so, dass ich mir den ganzen Körper wund und blutig kratze. Ich habe schmerzen beim sitzen und liegen wegen der Wunden stellen. Ich kann mich schlecht konzentrieren weil der ewige Juckreiz mich so plagt und belastet. Sobald eine Hautpartie frei von Kleidung ist fange ich wie wild an zu kratzen ohne es unterlassen zu können. Ich Creme mich morgens und abends mit cortison Creme und zusätzlich einer urea/nachtkerzen Creme ein. Nichts hilft. Ich habe das Gefühl meine Haut wird immer trocknende und Trockner. Ich Gesicht trage ich vier mal täglich eine sehr reichhaltige Creme auf. Dort habe ich zwar keine roten stellen allerdings lauter schuppige Haut. Trotz Peeling und Creme gehen diese nicht weg. Schminken wird da zur Herausforderung. Seit kurzem bekomme ich ungefähr einmal täglich einen 'hautausschlag' in Gesicht und Hals. Mir wird warm, es juckt wie Hülle und mein Gesicht wird ganz fleckig und rot.
    Ja ich bin Allergikerin aber so stark hatte ich das noch nie. Unter anderem nehme ich jeden Tag eine cetrizin gegen Juckreiz und jegliche Allergien.
    Wenn ich zum Arzt gehe schaut der sich nur meine Arme an: ja sie haben neurodermitis, ich verschreibe Ihnen mal eine cortison Creme. Und Tschüss.
    Helfen tut nichts.
    Nun meine Frage an euch, weiß irgendeiner was mir helfen könnte oder überhaupt was genau ich habe? An normale neurodermitis glaube ich mittlerweile nicht mehr.

    Vielen lieben dank!

  • Re: Neurodermitis und Allergie

    Hallo, ich weiß nicht, ob dir die Antwort jetzt noch hilft.

    Warst du schon einmal bei einem vernünftigen Hautarzt? Und hast dem wirklich ALLES erzählt, genauso wie du es hier gerade geschildert hast?

    Ärzte sind oft unkonzentriert und fertigen ihre Patienten ab wie am Fließband, aber dann musst du darauf bestehen, dass er dir vernünftg zuhört.

    Es könnte ja auch sein, dass es eben nicht Neurodermitis ist. Oder du wirklich einen extremen Fall hast, der speziell behandelt werden muss. Es gibt so viele Möglichkeiten, aber da muss nunmal ein vernünftiger Spezialist bei gucken.

    LG

    Kommentar


    • Re: Neurodermitis und Allergie

      Ich würde dir auch raten mal den Hautarzt zu wechseln. Meiner hat mir damals immer wieder neue Methoden, Cremes oder Therapien verschrieben, bis es bei mir geholfen hat. Auch ganz wichtig ist dabei die Ernährung. Viele vertragen Laktose zB nicht. Ich merke das an meiner Haut zum Beispiel auch ganz enorm, wenn ich mich ungesund ernähre. Deswegen versuche ich viel Wasser zu trinken und wenn möglich den industriellen Zucker weg zu lassen und auf eine Obst- und Gemüsereiche Ernährung zu achten.

      Kommentar


      • Re: Neurodermitis und Allergie

        Bei mir kam es nach dem Tode meines Mannes geballt. Der Hautarzt hat mir dann, da ich kein Cortison wollte eine Vitamin D Salbe und viel Licht empfohlen. Dieses Jahr habe ich nur zwei kleine Stellen, damit kann ich leben.

        Kommentar


        • Re: Neurodermitis und Allergie

          Danke für eure Rückmeldung. Ich habe mittlerweile zwei mal den Arzt gewechselt und eine Salbe verschrieben bekommen die auch ohne Kortison ist aber wahnsinnig gut hilft. An den Armen ist das ganze schon so gut wie weg. Dazu habe ich auch meine Ernährung umgestellt. Jetzt habe ich nur noch eine Problemzone. Alle rauen Wunden und aufgekratzten Stellen sind verschwunden, nur kleine Male zu sehen. Allerdings bekomme ich jetzt fast täglich neue 'beulen' an meinen Beinen. Richtig rot und fest. Manche auch mit Eiter. Was ist das jetzt schon wieder? Mein Hautarzt hat erst in 2 Monaten einen Termin frei. Der Sommerurlaub ist aber in drei Wochen und meine Beine sehen aus wie Streuselkuchen. Es juckt nichts. Sieht aber aus wie ein Haufen Mutantenmückestiche.
          Hilfe, schon wieder

          Kommentar


          • Re: Neurodermitis und Allergie

            Hallo,
            ich bekomme rote feste Beulen die jucken, beim Kontakt mit Grass und wenn ich sie kratzen würde kommt irgendwann leicht Blut raus (vom Kratzen). Vielleicht hast du eine Kontakt Allergie: "Sie äußern sich meist in einem juckenden Hautausschlag, der je nach Kontakt an umschriebenen Regionen (z.B. Händen, Füßen), aber auch am gesamten Körper auftreten kann. Als häufige Auslöser gelten Metalle, Duftstoffe oder Konservierungsstoffe in Kosmetika. Typische Beispiele sind etwa ein juckendes Ekzem am Bauch nach Kontakt zu einem Jeans-Knopf oder entzündete Ohrläppchen nach dem Tragen von Ohrringen. Beides weist auf Unverträglichkeit von bestimmten Metallen, z.B. Nickel, hin. Aber auch chronische Ekzeme an den Händen oder Ausschlag im Bereich der Augenlider können eine Kontaktallergie zur Ursache haben." (Quelle: http://www.allergie-hautarzt-muenchen.de/allergologe-muenchen/kontaktallergie/)
            Hast du dich auch suf Milben-Allergie untersuchen lassen? Bei mir wurde übrigens auch keinerlei Allergie festgestellt, habe mich beim Dermatologen und HNO (Athemwegsallergien) testen lassen. Aber bei mir ist es ja auch nicht so schlimm, wenn ich den Kontakt mit Grass halbwegs vermeide ist es ok.
            Bleib dran und mach ein Bluttest für Allergien! LG

            Kommentar

            Forum-Archive: 2016-04 2016-05 2016-06 2016-07
            Lädt...
            X