• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

keine impfungen.

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • keine impfungen.

    Guten morgen. Und zwar habe ich eine frage. Mein freund hat keinerlei impfungen als baby bekommen. KEINE . Nicht gegen windpocken oder sonst was einfach wei die mutter der meinung isf/war das total ungesund und unnötig ist. Sollte er sich die ganzen impfung nun nach spritzen lassen? Er ist 19 jahre alt.

  • Re: keine impfungen.

    Da würde ich mal beim Hausarzt nachfragen, eventuell findet ihr auch auf der Seite des Robert Koch Institus infos dazu

    Kommentar


    • Re: keine impfungen.

      Okey danke

      Kommentar


      • Re: keine impfungen.

        Nicht pauschal würde ich mal sagen.

        Er kann checken lassen, gegen welche Krankheiten er Antikörper besitzt.
        Die ein oder andere Krankheit hat er ja vielleicht gehabt. Das muss er nicht einmal bemerkt haben.

        Ich hatte nur die aller erste Impfung als Baby, keine Impfserie und keinerlei Auffrischungen und habe die meisten Kinderkrankheiten einfach gehabt.
        Als ich im "gebärfähigen Alter" war, checkte meine Frauenärztin auf Mumps, Masern, Röteln, weil ich mich nicht erinnern konnte, diese gehabt zu haben, aber ich hatte Antikörper dagegen. Entweder durch die eine Impfung (weiß nicht, was das für eine war), auch wenn die nie aufgefrischt wurde, oder weil mein Körper die Krankheiten "still" -also ohne Krankheitsausbruch- abgehändelt hat.

        Kommentar


        • Re: keine impfungen.

          Danke schoen fur die info

          Kommentar


          • Re: keine impfungen.

            Ich bin auch der Meinungen, dass Impfungen dem Körper eher Schaden zufügen, als das sie ihm helfen. Im Prinzip werden bei einer Impfung Krankheitserreger in den Körper gespritzt, die dem normalen Krankheitserreger ähnlich sind, aber eben nicht 100 % dem originalen entsprechen. Unter vielen Medizinern wird über das Thema lange diskutiert und selbst erfahrene Ärzte raten teilweise davon ab, da eine Impfung im Prinzip keinen Nutzen hat, außer eben für die Pharmaindustrie. Deshalb wird einem auch nicht gesagt das diese Stoffe eignetlich schlecht sind, sonst würde ja das Geld nicht in die Kassen kommen ;-) Er hat 19 Jahre unbeschadet überstanden, dann sollte er auch jetzt den Mist nicht in sich spritzen lassen.

            Kommentar


            • Re: keine impfungen.

              Naja, gegen die gefährlichen Krankheiten sollte man sich unbedingt impfen lassen.
              Zum Einen, kann es gerade als Erwachsener schlimme Komplikationen geben, zum Anderen infiziert man dann auch noch andere Menschen die sich nicht impfen lassen können.

              Früher war es ziemlich schlimm mit diesen "Kinderkrankheiten", sie sind nur durch die Impfungen unter Kontrolle und treten hier auch teilweise nicht mehr auf.
              Wenn sich nun viele nicht mehr impfen lassen wird es wieder mehr Behinderungen und Todesfälle geben, leider trifft es dann sehr oft jene die ein schwaches Immunsystem haben und von Impfmuffeln infiziert werden.
              Momentan ist das Ansteckungsrisiko wohl nicht übermäßig hoch, da die meisten geimpft sind, aber viele Flüchtlinge haben diesen Schutz nicht und damit steigt auch das Risiko für die hiesigen Ungeimpften, das aber auch mit der Zeit ohne Flüchtlinge steigen wird.

              Unfruchtbarkeit, Blutvergiftung, Wundstarrkrampf und Kinderlähmung sind echt nicht spaßig und auch oft genug tödlich, bzw. hinterlassen diese Krankheiten auch ganz gerne Folgeschäden.

              Kommentar


              • Re: keine impfungen.

                Er kann sich beim Allgemeinmediziner informieren, bei welchen Impfungen es Sinn macht sie mit 19 Jahren noch zu machen. Der Nutzen von Impfungen überwiegt ganz eindeutig den eventuellen Nachteilen...

                Grüße,
                Buenchen

                Kommentar


                • Re: keine impfungen.

                  Guten morgen. Und zwar habe ich eine frage. Mein freund hat keinerlei impfungen als baby bekommen. KEINE . Nicht gegen windpocken oder sonst was einfach wei die mutter der meinung isf/war das total ungesund und unnötig ist. Sollte er sich die ganzen impfung nun nach spritzen lassen? Er ist 19 jahre alt.
                  Seine Mutter ist eine Frau mit Hirn! Seine Mutter ist eine Frau mit Hirn!

                  Lese aus was diese Impfstoffe bestehen, vielleicht änderst du auch du deine Meinung.

                  Kommentar


                  • Re: keine impfungen.

                    An Stelle deines Freundes würde ich auch einfach mal zum Hausarzt gehen und das abklären lassen. Anscheinend gehen die Meinungen darüber hier im Forum ja sehr auseinander. Ich glaube aber nicht, dass er alle Impfungen wird nachholen müssen. Zumal er einige Krankheiten bestimmt schon hatte und dagegen Antikörper ausgebildet hat.

                    Kommentar


                    • Re: keine impfungen.

                      Kann ich auch nur zustimmen.

                      Kommentar


                      • Re: keine impfungen.

                        Hallo,

                        es gibt einige Impfungen die ganz besonders wichtig sind !!

                        gerade DIE sollten DRINGEND nachgeholt werden, da sie im Erwachsenen-Alter durchaus gefährlich werden können !!

                        Polio = Kinderlähmung

                        Diphterie/ Wundstarrkrampf also Tetanus

                        Masern/ Röteln/ Mumps

                        Evtl. noch Windpocken...

                        ALLE diese Impfungen sind enorm wichtig und sollten schnellstmöglich nachgeholt werden!!!

                        Der Hausarzt ist hier Ansprechpartner!

                        LG, Nesty

                        Kommentar


                        • Re: keine impfungen.

                          Einer Freundin von mir geht es genauso. Sie will nächstes Jahr 3 Monate Work&Travel machen und fragt sich jetzt ob sie neben den notwendigen Impfungen auch die anderen nachmachen sollte. Als Kind war ich Vater gegen jede Art von Impfungen... Aber dank Nesty werde ich mal raten, wenigstens die wichtigen nachzumachen !

                          Kommentar


                          • Re: keine impfungen.

                            Hallo,

                            man sollte ja auch bedenken:

                            Diese Schweren "Kinderkrankheiten" sind NUR deswegen heute kaum noch zu finden, WEIL die Menschen immer wieder geimpft wurden und werden.

                            Und wer Zweifel an einer Impfung hat, oder partout dagegen ist sollte, sollte sich dieses Szenario mal Bildlich vorstellen:

                            Ein noch nicht Impf -fähiger Säugling Stirbt an Keuchhusten, NUR weil eine andere Mutter der Meinung ist, IMPFEN wäre Überflüssig, das eigene Kind müsse diese Erkrankung doch "durchmachen", das würde das Kind "Stärken"......

                            DAS ist nicht nur höchst gefährlich, sondern auch vollkommen Verantwortungslos anderen Menschen gegenüber!

                            Der Nutzen überwiegt also bei weiten dem Risiko, eine Impfreaktion zu bekommen, wie Schwellung/Erwärmung der Impfstelle ( sie zeigt, der Körper setzt sich damit auseinander, also ja gut!)....

                            Die "Nebenwirkungen" einer Impfung sind sicher manchmal unangenehm, aber:

                            Impfungen Retten Leben!!

                            LG, Nesty

                            Kommentar


                            • Re: keine impfungen.

                              Dazu kommt noch, das manche Menschen, Kinder und auch ältere, aus verschiedenen Gründen nicht geimpft werden können.
                              Die stecken sich dann bei einem Impfmuffel an, auch wenn der es übersteht dank seiner Jugend, jener der sich angesteckt hat kann dann leicht dran sterben weil sein Immunsystem schwächelt.

                              Kommentar


                              • Re: keine impfungen.

                                Auf jeden Fall sollte geprüft werden, ob zumindest ein Teil der Impfungen nachgeholt werden können.

                                Impfungen haben unzählige Menschenleben gerettet, mit ihrer Hilfe wurden sogar die Pocken ausgerottet. Es sind wirklich Teile von Erregern oder abgeschwächte Formen - aber das ist ja der Sinn, damit das Immunsystem Antikörper dagegen bildet und nicht den wirklichen Erreger bekämpfen muss. Natürlich wird man auch immun, wenn man die Masern einmal hatte - aber dabei kann man möglicherweise sterben oder andere Menschen anstecken - im Grunde fahrlässige Tötung.

                                Ich kann nur raten, die Impfungen so schnell wie möglich durchführen zu lassen.

                                Kommentar

                                Forum-Archive: 2015-06 2016-06 2016-07 2016-10
                                Lädt...
                                X