• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wurzelbehandlung

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wurzelbehandlung

    Hallo, ich habe hier schon zweimal meine Probleme beschrieben. Nachdem ich seit 5 Wochen Zahnschmerzen habe, die Zahnärzte aber immer meinten, man solle noch warten, ob sich der Zahn bzw. die Zähne beruhigen, hatte sich jetzt am Zahnfleisch gleich über dem einen schmerzenden Zahn eine Delle gebildet und ich bin wieder hin. Jetzt sollte man nicht mehr warten, meinte der Zahnarzt. Er werde den Nerv ziehen, die Wurzelkanalbehandlung solle ich aber von jemand anderes vornehmen lassen, darauf sei er nicht spezialisiert. Er hat mir gleich in der Sitzung den Zahn aufgebohrt, mit einer Bürste gereinigt und ein Mittel durchgespült - das ganze ohne Kofferdam, habe gelesen, dass dies eigentlich mit Kofferdam gemacht werden solle. Dann hat er den Zahn gleich wieder ganz zu gemacht, wohl erst mit einer Schicht Zement und darüber mit einem Kunststoff - Latitude flow. Ich solle mir dann bei dem Spezialisten einen Termin geben lassen. Der sei erst einmal jetzt im Urlaub. Dass ich danach in den Urlaub fahre, mache nichts, das könne ich auch noch nach meinem Urlaub machen lassen.
    Ich habe dann bei dem Spezialisten angerufen und mir einen Termin geben lassen. Die Frau an der Terminvergabe sagte mir dann, dass ich ca. 60-100 Euro selber zahlen müsse, weil ein besonderes Verfahren angewandt werde. Sie fragte mich, was gemacht worden sei, ob ein Medikament eingebracht worden sei u.s.w.. Ich wieder zur Praxis : das Medikament heisst "Ledermix", hält "ewig" und nicht nur drei bis vier Wochen, wie die Dame aus der neuen Praxis vermutet hat.

    Da mir das alles von Anfang an suspekt ist und ich durch die lange Leidenszeit verunsichert bin, muss ich nochmal fragen, ob alles richtig gemacht worden ist.

    Kann es sein, dass mit einer Behandlung alles abgeschlossen ist, der Zahn wieder zugemacht wird und ich dann irgendwann zur Wurzelkanalbehandlung gehe ?

    Wird der Wurzelkanal nicht eigentlich mehrmals gereinigt ?

    Ist es üblich und rechtlich o.k., dass man 60 bis 100 Euro für eine Wurzelkanalbehandlung zuzahlt ?

    Sind die Mittel, die der Zahnarzt verwendet bioverträglich ?

    Der Spezialist ist 1 Stunde vom Wohnort entfernt. Muss man zum Spezialisten oder kann man auch zum erfahrenen Zahnarzt ?

    Der Zahnarzt, bei dem ich mit eine Zweitmeinung eingeholt hatte, hat erstmal ein richtiges Röntgenbild gemacht und gesagt, es sehe danach aus, dass die Wurzeln zweier Zähne entzündet seien. Der Zahnarzt ist momentan leider aber auch im Urlaub...

    Vielen Dank für eine Antwort !

  • RE: Wurzelbehandlung


    Hallo Bribo,
    also, ich habe noch nie davon gehört, daß man wg. einer Wurzelbehandlung zu einem Spezialisten muß.... Ihr ZA meinte doch nicht eine Wurzelspitzenresektion-oder? Diese machen zwar auch viele Zahnärzte selber, aber einige überweisen da auch schon einmal zu einem Chirurgen. Es war wohl ganz gut, daß Sie noch einen weiteren ZA aufgesucht haben. Hat er denn nichts über die weitere Behandlung gesagt?
    Wenn Sie in den Urlaub fahren, wäre es mir auch zu riskant, den Zahn "unbehandelt" zu lassen.
    LG Sabine

    Kommentar


    • RE: Wurzelbehandlung


      nein, der zahnarzt meint keine wurzelspitzenresektion, sondern eine endodontische behandlung! mal google zum stichwort "endodontie" betätigen ....

      Kommentar


      • RE: Wurzelbehandlung


        Hallo, ja ich soll zum Endodontologen. Der Termin ist am 9.November. Gehe davon aus, dass die Keime im Wurzelkanal nicht richtig beseitigt worden sind. Da kann man doch nicht solange warten, oder ?!
        Der zweite Zahnarzt wollte bei beiden Zähnen eine Wurzelkanalbehandlung machen. Ist jetzt aber auch im Urlaub. Der Termin wäre aber früher ( am 23.10.06). Gibt es da so große Qualitätsunterschiede ?
        Keine Ahnung, was besser ist - warten und zum Spezialisten oder schnell handeln.

        Vielleicht sollte mich mein Schmerz leiten. Was noch nicht, was die heutige Behandlung bewirkt hat.

        Kommentar



        • RE: Wurzelbehandlung


          Guten Abend,

          der Qualitätsunterschied einer endodontischen Behandlung
          kann gravierend sein und über Erfolg oder Mißerfolg (Extraktion)
          entscheiden !
          Ein Endodontologe ist ein Fachzahnarzt spezialisiert auf Wurzelbehandlungen
          und damit auf den (langfristigen) Erhalt des betroffenen Zahnes.
          Es kommt darauf an was Du willst; fast jeder Zahnarzt kann das Problem irgendwie
          lösen; aber würdest Du Deinen "Blinddarm" eher von jemandem entfernen lassen
          der diesen Eingriff nur 1 Mal in der Woche durchführt oder von jemandem der dies
          5 Mal am Tag tut ?!?
          Viele Kollegen sind mit der Endodontie überfordert und ein Spezialist kann
          hier eine überzeugende und souveräne Leistung bieten.

          ich würde mir einen Endodontologen suchen, der in den nächsten Tagen Zeit
          für Dich hat; es gibt sicher nicht nur einen in Deiner Nähe...

          mfG,
          J.S. ZÄ Podbi 344

          Kommentar


          • RE: Wurzelbehandlung


            Warum kostet denn die Wurzelbehandlung etwas ?
            Und kann man sich sicher sein, dass ein Endodontologe gut ist oder muss man hier erstmal sich umhören, wer einen guten Ruf hat ?

            Kommentar


            • RE: Wurzelbehandlung


              Hallo,
              ...weil der Endodontologe zum Erhalt des Zahnes einen erheblichen Mehraufwand betreibt;
              dieser Mehraufwand ist (natürlich) mit höheren Kosten verbunden - mit dem Aufwand steigt
              aber auch die Erfolgswahrscheinlichkeit,
              jeder Spezialist auf diesem Gebiet hat einer durchschnittlichen Behandlungsleistung
              etwas voraus !
              Mein Rat : mit der Behandlung nicht zu lange warten.

              mfG,
              Jan, ZÄ Podbi 344

              Kommentar



              • RE: Wurzelbehandlung


                hi,

                versuch's mal über die www.dg-endo.de ... mal in der mitgliederliste schauen oder dort direkt nachfragen.

                wenn du z.b. aus der nähe von tübingen kommst, kann ich dir die abteilung von prof. löst an der uniklinik empfehlen.

                die kosten können ansonsten sehr variieren - ich hatte mal ein angebot für einen molar von 1.4 tsd euro nur für die endo-behandlung ohne krone und co. (habe ich natürlich nicht wahrgenommen ...)

                ich denke, dass du bei 500,- einen klaren cut setzen solltest, zumal noch die krone dazu kommt - und zudem dir auch ein endo-spezialist keine garantie auf erfolg geben kann. für einen höheren preis erhälst du allerdings dann auch eine brücke oder auch ein implantat - von daher VORHER nach dem preis fragen - und vers. anbieter aus dg-endo preistechnisch abchecken!

                gruß, chris.

                Kommentar