• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

zustand nach bimax. umstellung.: "normal"?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • zustand nach bimax. umstellung.: "normal"?

    bei mir wurde vor 10 wochen eine umstellung des ober- und unterkiefers vorgenommen. die ärzte waren mit dem ergebnis sehr zufrieden. die heilung verlief gut und die röntgenbilder waren in ordnung.

    leider habe ich nach wie vor taubheit, schmerzen, stechen und brennen im unterkiefer, der lippe und besonders am kinn. woher kommt das und sollte ich mir sorgen machen, oder ist es relativ normal?

    ich habe schon das gefühl, dass es verheilt, aber es zieht sich ewig. habe auch keine ahnung was ich deshalb nun essen darf oder nicht. ist der knochen schon genug verheilt, um weiche nahrung kauen zu können? es hieß nach 2 monaten könnte ich alles wieder essen, aber das ist völlig unmöglich.

    davon abgesehen kann ich den mund nur sehr bedingt öffnen und bei entsprechender belastung schmerzen sowohl zähne, als auch kiefer und alles drumherum.

    da (meine) ärzte mich aber weder ernst nehmen, noch zeit für mich haben, muss ich nun hier unbedingt um den expertenrat bitten!


  • Re: zustand nach bimax. umstellung.: "normal"?

    Hallo,

    ich glaube schon, dass Ihre Ärzte Sie ernst nehmen. Es sind jedoch alles normale Begleiterscheinungen und Risiken einer solchen OP. Darüber sind Sie auch aufgeklärt worden. Und 10 Wochen ist noch nicht sooo lange her...

    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar