• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Dauerschwindel durch nicht erfolgreiche Wurzelbehandlung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dauerschwindel durch nicht erfolgreiche Wurzelbehandlung

    Hallo,

    ich leide seit seit rund einem halben Jahr an einem Dauerschwindel.

    vergangenen Sommer war ich drei Tage im Krankenhaus, weil mir schwindlig war und ich das Gefühl hatte gleich umzukippen. Es wurde alles untersucht, großes Blutbild, Ekg, Mrt Schädel, neurologisch, Ultraschall der Organe.... Alles ohne Befund.
    einpaar Tage zuvor ist mir eine Plombe am letzten Backenzahn oben links herausgefallen, ich habe mir nichts dabei gedacht.

    aus dem Krankenhaus daheim war alles soweit gut, bisschen Schwindel aber mehr nicht. Bin dann zum Zahnarzt und habe den Zahn richten lassen. Der Zahnarzt konnte die Wurzelbehandlung nicht zu Ende führen, da die Schmerzen zu groß waren, er meinte der müsse erst abheilen und wir machen dann wann anders weiter. Schmerzen hatte ich in dem Zahn fortan keine mehr und auch der Schwindel war erträglich. Einige Wochen später kam der Schwindel wieder aber sonst keinerlei Symptome und schmerzen. Würde noch mal zu einem mit geschickt, diesmal der hws. Da wurden zwei nicht mehr ganz intakte Bandscheiben festgestellt und manuelle Therapie verordnet, die ich seither auch brav zwei mal die Woche mache. Zusätzlich bin ich noch zu einem HNO-Arzt und Neurologen , beides ohne Befund. Der Schwindel war mal weniger mal mehr. Insgesamt war ich in dem halben Jahr ca 6 Wochen krankgeschrieben.

    Vor Weihnachten bekam ich dann Zahnweh unten rechts, also hin zum Zahnarzt ( aber einem anderen als im Sommer) . Dieser machte ein Röntgenbild und richte den schmerzenden Zahn.

    er bemerkte auch den angefangenen Zahn vom Sommer und meinte, der hätte immer noch etwas, da müsse er auch noch mal ran. Vor 2 Wochen wurde dieser Zahn geöffnet und nochmals gereinigt. Seitdem ging es bei mir bergab, herzrasen schwindel, geschwollenes Gesicht, ich fühlte mich von Tag zu Tag kranker, so schlimm, dass ich in den letzten Tagen das Bett nicht mehr verlassen konnte. Am Montag wurde der Zahn gezogen, er war immer noch entzündet!!!

    Mir geht es immer noch sehr schlecht und ich schiebe oft Panik, so elendig ist es mir noch nie gegangen.


    Meine Frage, ist es möglich, dass das alles von diesem einen Zahn kommt, der jetzt Gott sei dank draußen ist???
    ich hoffe nur noch, dass es in den nächsten Tagen bergauf geht.


  • Re: Dauerschwindel durch nicht erfolgreiche Wurzelbehandlung

    Hallo,

    mti ziemlicher Sicherheit ist dieser eine Zahn nicht die Ursache für die gesamte Krankheitsgeschichte.

    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar