• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Rezidivierende Aphthen!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rezidivierende Aphthen!

    Hallo,
    ich leide seit ca. 2 Jahren, an rezidievierenden Aphthen, die zu 90% an der Zungenspitze auftreten. Es wurden schon alle möglichen Erkrankungen ausgeschlossen, wie z. B. Morbus Behcet, Vitamin B Mangel und Morbus Crohn. Bis jetzt versagten alle Medikament: Volon A Haftsalbe, Elidel Creme,Pyralvex, Aftab, Ulcogant, Corsodyl, Dynexan, Recessan,Urgo Aphthen, Wasserstoffperoxid, Kamistad, Parodontal und Betamethason Haftpaste. Selbst unter Dynexan und Recessan sind die Schmerzen unerträglich. Das einzige was hilft ist die Verätzung mit Albothyl oder mit Phosphor und gegen die Schmerzen Novalgin Trop.. Zu dem muss ich noch sagen, dass ich erst 18 Jahre bin. Hat jemand einen Rat, was ich noch machen kann?
    Liebe Grüße Fabian, aus Berlin


  • Re: Rezidivierende Aphthen!


    Hallo,

    Aphten sind leider ein Problem. Gibt es an den Schneidezähnen viellleicht eine scharfkantige Stelle?

    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar


    • Re: Rezidivierende Aphthen!


      haben in der Praxis gute Erfahrungen mit Borax D 12 Globuli gemacht....
      S: 3 x tägl. 1/2 Std vor dem Essen 10 Globuli im Mund zergehen lassen
      nach dem Abklingen noch 3 Tage weiter einnehmen.
      Dadurch werden die Aphten weniger, braucht aber etwas Geduld
      ( ca. 6-8 Monate).
      Urgo aphten haben Sie ja schon verwendet, dies betäubt zumindest den Schmerz etwas durch die Abdeckung der entzündeten Stelle

      Kommentar


      • Re: Rezidivierende Aphthen!


        Hallo!
        Danke für die schnelle Antwort!
        Lieber Grüße Fabian

        Kommentar



        • Re: Rezidivierende Aphthen!


          Mein Zahnstatus ist in Ordnung.
          Lieber Grüße F. aus Berlin

          Kommentar