• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Teleskope-Kronen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Teleskope-Kronen

    mehrere Kronen, mehrere Brücken und u.a. Befestigung auf Teleskop (kleine Goldspitzen). Sämtliche Kronen seien hohl von innen wurde mir vor wenigen Monaten gesagt, bzw. sie seien papierdünn. Hinzu kommen Schmerzen an den verbleibenden Zahnhälsen unterhalb der Kronen und Restzähne. Vordere Schneidezähne und nebenstehende müssten gezogen, bzw. ersetzt werden. Es würden wahrscheinlich 5 Zähne (überkronte) gezogen werden und anschließend eben neu gemacht werden o.ä.
    Ich dachte mir, aufgrund des dadurch entstehenden Kostenaufwandes zu warten bis die Schmerzen nicht mehr erträglich sind, um alsdann eine Vollprothese einsetzen zu lassen, anstatt wieder Kronenarbeiten etc. durchführen zu lassen.
    Habe bestimmt seit 1985 ca. 20 Tsd DM für meine Zähne aufgewendet. Jetzt habe ich die finanz. Mittel leider nicht mehr.
    Was raten Sie mir? Zusätzlich muss ich erwähnen, dass ich derart ängstlich bin und beim Zaharztbesuch sogar an Sterben denke.
    Es ist wie eine Phobie zu bezeichnen. Was tun also? Warten oder hingehen alsbald zum Zahnarzt?
    Danke für eine Antwort im voraus.
    Luese


  • Re: Teleskope-Kronen


    Hallo,

    es ist ein Irrglaube, wenn Leute denken, mit einer Totalprothese sind die Beschwerden vorbei. Zwar bekommen Sie keine Zahnschmerzen, aber der Verlust an Lebensqualität ist enorm. Daher eindeutig: je eher Sie zum ZA gehen, desto besser. Was dann im Detail gemacht wird, muss der ZA schauen.

    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar