• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwierigkeiten mit Chlormadinon?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwierigkeiten mit Chlormadinon?

    Hallo,
    ich bin neu hier. Bin 50 Jahre alt und habe seit geraumer Zeit Schwierigkeiten mit meiner Monatsblutung. Bis zum Sommer kam sie jeden Monat sehr pünktlich und störungsfrei. Immer schön sehr stark und relativ lange (8-10 Tage), wobei nur die ersten drei Tage stark waren. Zum letzten Mal kam sie am 30.7.2017,danach zwei Monate gar nicht. Meine Frauenärztin stellte ein 7 cm großes Myom fest sowie eine sehr hoch aufgebaute Schleimhaut. Ich bekam Chlormadinon ( 6 Tage je 2 Tabletten) , um eine Blutung zu erzwingen. Die.kam auch sehr stark. Danach war eine Woche Ruhe und dann kam eine erneute Blutung. Anfang Dezember bekam ich eine Ausschabung,wobei auch das Myom entfernt wurde. Nach zwei Wochen leichter Blutung war wieder eine Woche Ruhe und nun blute ich erneut. Wieder bekam ich Chlormadinon(6 Tage lang 2 Tabletten) Dieses Mal, um die Blutung zu stoppen. Das passiert aber nicht, es blutet einfach weiter.
    Was können Sie mir raten? Ich nehme nichts an Medikamenten sonst und bin sterilisiert. Vielen Dank und noch Frohe Weihnachten

  • Re: Schwierigkeiten mit Chlormadinon?

    Hallo und Sie sollten gleich anfangen, Eisenpräparatr und B Komplexe einzunehmen

    Kommentar


    • Re: Schwierigkeiten mit Chlormadinon?

      Jede Blutung die länger als drei Tage und drei Binden pro Tag braucht, kann ein Körper nicht unbeschadet überstehen.

      Kommentar


      • Re: Schwierigkeiten mit Chlormadinon?

        Stellen Sie sich mal vor, ihr Ehemann blutet so aus der Nase, wie Sie vaginal bluten. Wie lange würden Sie das tolerieren?
        Das gleiche Maß müssen Sie auch für sich anlegen, es gibt keinen Unterschied!

        Kommentar



        • Re: Schwierigkeiten mit Chlormadinon?

          Hier nun Vorschäge
          Statt einer Ausschabung kann eine Schleimhautverödung durchgeführt werden, in der Regel bleiben Sie danach blutungsfrei

          Meen Sie ein Hormonpräparat durchgeängig. Es muss ein starkes Gestagen sein, da Sie hohe Östeogenwerte haben ( das Myom ist deswegen gewachsen)
          Die hohen Östeogenwerte sind in ihrem Alter normal, jedoch dürfen Sie deswegen nicht mehr wie oben genannt bluten

          die meisten Frauen die verstärkt bluten können sich nur schwer abgrenzen, alle Anderen und alles Andere hat vor den eigenen Interessen Priorität.
          ein Beispiel hierzu: anstatt zuerst in Ruhe Tee zu trinken, den Geist zu beruhigen, werden erst alle Pflichten erfüllt: Haushalt, Versorgung von anderen Menschen, es gibt viele Möglichkeiten. Und am Ende ist es so, dass das Teetrinken gar nicht mehr stattfindet. Wenn sie sich in diesem Muster wieder erkennen, kann Homöopathie helfen: Calcium Quercus hilft sich besser abzugrenzen

          Kommentar


          • Re: Schwierigkeiten mit Chlormadinon?

            Hallo Frau Dr. Athanassiou, ich danke Ihnen!

            Kommentar


            • Re: Schwierigkeiten mit Chlormadinon?

              Ich habe mich sofort in Ihrem Beitrag wiedergefunden und zwar so derart,dass mir gleich die Tränen rollten. Das Beispiel mit dem Tee hat es voll getroffen. Ich bemerke es nur eben selbst nie, aber wenn man dann mit der Nase drauf gestoßen wird, wird es einem bewusst. Am Donnerstag habe ich wieder einen Termin mit meiner Gynäkologin und werde mit ihr darüber reden. Vielen Dank nochmals

              Kommentar