• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Fraxiparin 0,2 weiterspritzen?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fraxiparin 0,2 weiterspritzen?

    Hallo Frau Dr. Schaaf,

    Am Montag war ich beim Orthopäden wegen Schmerzen am rechten Bein (also nicht richtige Schmerzen, sondern einmal wurde meine Wade warm und ab und zu spüre ich so etwas wie "Nadelstiche" an verschiedenen Stellen des Beines - seit Anfang Dezember übrigens). Jedenfalls schickte er mich zum Radiologen zur Phlebographie mit Verdacht auf Beinthrombose und gab mir vorbeugend eine Fraxiparin 0,2 - Spritze. Der Verdacht hat sich Gott sei Dank nicht bestätigt, aber der Orthopäde meinte ich soll Fraxiparin trotzdem noch ein paar Tage spritzen um die Venen "durchzuspülen". Falls ich weiter Beschwerden haben sollte, vermutet er es sei dann etwas neurologisches und man müßte dann eine Kernspin meiner Wirbelsäule machen.

    Ist es wirklich sinnvoll das Fraxiparin weiterzuspritzen (insgesamt 7 Tage)? Meinen Sie das es überhaupt etwas mit den Venen zu tun hatß

    Vielen Dank schon mal im voraus für Ihre Antwort.

    Herzliche Grüße
    Lisa



  • RE: Fraxiparin 0,2 weiterspritzen?


    Ich kann keine Indikation (keinen medizinischen Grund) für die Heparingabe erkennen und würde sie daher nicht befürworten.

    Ganz abgesehen davon, dass auch die so verbreitete Gabe von Heparin gelegentlich Komplikationen machen kann und ganz zu schweigen davon, dass die Behandlung teuer ist und ich der Meinungn bin, dass wir das Geld da ausgeben sollten, wo es wirklich gebraucht wird. Bekanntlich kann man jede Mark (jeden Euro) nur einmal ausgeben.

    Dr. Ive Schaaf

    Kommentar