• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Abort- was nun??

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Abort- was nun??

    Hallihallo! Das Jahr 2006 ist endlich vorbei, denn es war die Hölle für eine Frau! Ich habe schon im April ein Kind verloren (8.SSW) und jetzt auch noch zwischen den Jahren aber in der 15.SSW. Nun bin ich natürlich psychisch und seelisch am Ende und habe 100000 Fragen und keine Antworten darauf.Was kann ich machen, daß es mir wieder besser geht?? Was mache ich in der nächsten Schwangerschaft-da sterbe ich doch vor Angst!! Vielleicht kann mir jemand helfen mit diesem Schmerz fertig zu werden oder hat einen Rat wie man alles neu anpackt?? Vielen Dank im vorraus Eure Kirstin


  • Re: Abort- was nun??


    Hallo Kirstin,
    das Erleben eines unerwarteten Schwangerschaftsendes ist traumatisch. Es gilt das Erlebte psychisch aufzuarbeiten.
    Wenn Sie intensiv um Ihre Kinder trauern, mit Ihnen in der Vorstellung bereits eine Beziehung aufgebaut hatten, könnten Sie einen Ort gleich eines Grabes einrichten, zu dem Sie, eventuell gemeinsam mit Ihrem Partner, Ihre Trauer hintragen könnten.
    Bei nicht geleisteter Trauerarbeit könnte sich eine frustrierende, weil nur in der Phantasie existierende, symbiotische Bindung an die verstorbenen Kinder entwickeln.
    Nicht alle Paare, die eine Schwangerschaft verlieren, benötigen Unterstützung bei der Bewältigung. In einigen Fällen ist es aber dringend anzuraten, um nicht darüber krank zu werden.

    Darüber hinaus könnten Sie Erfahrungen in einer Selbsthilfegruppe, wie „Regenbogen e.V.“, mit betroffenen Eltern austauschen.

    So sollten Sie es schaffen nach einiger Zeit, zu Ihrer gewohnten Lebensenergie zurückzufinden und mit neuem Mut Ihren Kinderwunsch zu erfüllen.
    Alles Gute.
    Annette Mittmann

    Kommentar