• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

nachgeburtlicher Zusammenbruch (TIA)

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • nachgeburtlicher Zusammenbruch (TIA)

    Mein Sohn kam am 05.05.12 auf die Welt und nun nehme ich mir die Zeit, die Geschichte einmal zusammenzufassen und endlich mal logische Antworten zu finden und hoffe hier erfolgreich zu sein. Denn nachdem ich am selben Tag einen Kreislaufzusammenbuch hatte, erlitt ich von der Nacht am 06.05. auf den 07.05.12 einen noch viel heftigeren Zusammenbruch, der mich noch psychisch eine lange Zeit verfolgen sollte. Um etwas fachlicher zu werden, schreiben die Ärzte als Diagnose "Z.n. transistorisch ischämischer Attacke (TIA) im Mediastromgebiet rechts kardiogen embolischer Genese"
    Bei einem TEE wurde ein minimales Foramen ovale festgestellt. Der kardiologe schließt es als Ursache aus, da es zu klein sei, die Stationsärzte sahen es als Grund mich nach Hause zu entlassen. Gefolgt wurden 2 Krankenhausaufenthalte von einer riesen Diskussion, wie meine Weiterbehanlung aussehen soll. Von Marcummar über Clexane bis schlussendlich Ass100 vorsorglich verschrieben wurde. Am 18. folgt ein weiterer Kardiologentermin um dem foramen ovale noch mal auf den Grund zu gehen. Seit dem Zusammenbruch fühlt es sich an als würde ich in einem Traum leben, ich habe immer wieder starke unbegründete Luftnotanfälle litt lange unter starker Übelkeit und nehme Fluanxol, Lyrica und Venlaflaxin (Psychopharmaka), mit welchen es mir bisher wesentlich besser aber lang noch nicht gut geht.

    Es stellt sich mir nun schlussendlich schon seit geraumer Zeit die Frage: Was habe ich, wie lange dauert es an, wie geht es weg aber vordergründig drängt sich auf ICH KANN DOCH NICHT DIE ERSTE SEIN, DER DAS PASSIERT IST?!?!

    mit freundlichen Grüßen
    Kirsten


  • Re: nachgeburtlicher Zusammenbruch (TIA)


    Hallo,

    ist das noch aktuell?

    Mir ist das nach der Entbindung meiner Tochter auch passiert.
    Ich muss jetzt auch ASS100 nehmen. Hb noch ein komisches Gefühl auf meiner linken Seite. Hab das Gefühl mir knicken die Beine weg.

    LG

    Kommentar