• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

@maedels: vornamen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • @maedels: vornamen

    hi maedels,

    ich habe ein nicht-medizinisches problem und bin langsam am verzweifeln...
    seit beginn der SS diskutieren mein verlobter und ich ueber namen. auf einen maedchennamen hatten wir uns schnell geeinigt. jungsnamen haben wir gleich ganze listen ausgedruckt und angefangen zu diskutieren. seit 20.12.2007 wissen wir, dass es ein junge wird und unsere diskussionen wollen einfach kein ergebnis bringen. die diskussion wird schon langsam immer mehr zum streit. wir koennen uns einfach nicht einigen. das faengt an richtig zu belasten - so bloed das klingt.
    wie habt ihr das denn gemacht? woher kamen eure ideen? gibt es hier zufaellig jemand, der wie ich in einer bi-kulturellen und trilingualen partnerschaft lebt und der irgendwie eine loesung bei der namensfrage gefunden hat?

    wuerde mich ueber erfahrungsaustausch freuen!
    sophie


  • Re: @maedels: vornamen


    Hallo Sophie!

    Ja, das Problem haben wir ganz einfach gelöst. Zuerst mussten die Namen die wir ausgesucht haben auch zum Familiennamen passen. Schon da haben wir ganz schnell gemerkt: nicht alles was gefällt tönt gut...zum teil sogar doof!

    Dann haben wir alle Namen auf Lose geschrieben und ein Los gezogen. Ohne diese Methode hätten wir uns noch die Augen ausgekratzt!B)

    Also die Chance steht 50 zu 50 und das haben wir beide in Kauf genommen. Jetzt steht der Name fest und damit finito!

    Ist vielleicht eine Krasse Methode aber uns hat es sehr geholfen!

    Alles Gute und viel Glück!

    Dani83

    Kommentar


    • Re: @maedels: vornamen


      hallo,

      ja das problem mit dem nachnamen ist folgendes. bei der geburt wird das kind meinen namen haben, da wir es nicht mehr vor der geburt schaffen zu heiraten. mein name ist typisch deutschsprachig. danach wird es aber sicher auch noch ein weilchen dauern - aus verschiedenen, etwas komplizierten gruenden. und dann traegt das kind den nachnamen des vaters, der iberischen ursprungs ist. ich haette aber gerne, dass dann wenigstens der vorname etwas "germanischer" ist. das kann dann aber die familie vaetreelicherseits nicht ausprechen! andererseits muss auch das umfeld des kindes (franzoesischsprachig) den namen aussprechen koennen. kurz gesagt, wir haetten nicht mal namen, die wir auf lose schreiben koennten, ohne uns anzumaulen

      LG
      sophie

      Kommentar


      • Re: @maedels: vornamen


        Hallo Sophie,

        das klingt ja wirklich kompliziert. Wir haben auch schon einen Mädchennamen, aber noch keinen Jungennamen. Aber ich bin auch erst 13. Woche und weiß noch nicht, was es wird. Vielleicht wird es ja ein Mädchen...

        Wir haben aber wirklich nur das Problem der Einigung. Alles andere ist unkompliziert. Wo habt ihr denn nach Namen geschaut?

        Sehr große Auswahl gibt es bei "rund-ums-baby.de" unter Vornamen. Vielleicht ist da ja auch für euch was dabei...

        Viel Glück bei der weiteren Suche,

        LG
        Tessa

        Kommentar



        • Re: @maedels: vornamen


          Hallo,

          das Kind kann doch auch den Nachnamen des Vaters schon bekommen obwohl ihr noch nicht verheiratet seit. Das war bei mir damals auch ein Thema. Meine Freundin die jetzt im April entbindet macht das auch so. Haben auch nicht vor so schnell zu heiraten.

          Liebe Grüße Nanny

          Kommentar


          • Re: @maedels: vornamen


            ach ja??? und wie geht das? man kann doch nicht einfach irgendeinen namen in die geburtsurkunde einsetzen...
            gruesse
            sophie

            Kommentar


            • Re: @maedels: vornamen


              Hey Sophie!!

              Also mein Mann und ich haben es damals so gemacht, dass wir uns ein Namensbuch gekauft haben. Ich weiß es noch genau so, als wäre es gestern gewesen, dabei ist es schon fast 4 Jahre her... er hat unsere Garage gemauert und ich saß hochschwanger im 9 Monat davor und habe alle Namen vorgelesen. Übrig blieben 2, die uns beiden gefallen haben. Und dann im Kreissaal hatte ich das letzte Wort :-)
              Beim zweiten Kind war es ähnlich, das Buch wieder gewälzt, damals blieben mehr Namen übrig und im Kreissaal bzw. OP wurde die Entscheidung gefällt...

              Es ist möglich -zumindest in Deutschland- dass das Kind den Namen das Vater bekommt, auch wenn man nicht verheiratet ist. Er wird ja in der Geb-UR als Vater eingetragen, muss die Vaterschaft ja auch aner kennen. Und dann kann man halt bestimmen, welchen Nachnamen das Kind haben soll... Frag doch einmal beim Standesamt bei euch nach, die können dir da bestimmt Auskunft geben!

              Alles Gute für euch... und keine Panik, ihr findet noch den richtigen Namen..

              LG Jenny

              Kommentar



              • Re: @maedels: vornamen


                Hallo Sophie

                wir haben das gleiche Problem nur das es bei uns wahrscheinlich ein Mädchen wird und wir keinen Namen habe, der Jungsname stand eigentlich schon vor der SS fest.

                Mädchennamen habe wir zwar auch aber noch nicht den richtigen.
                lg. katja

                Kommentar


                • Re: @maedels: vornamen


                  hallo,

                  danke fuer eure antworten!
                  ratet mal, ja, gestern abend ging der "streit" wieder los... ich waere meinem verlobten fast an die gurgel gesprungen, als er wieder alle meine vorschlaege ablehnte. ich muss dazu sagen, dass ich seine auch verwerfe aber wer nennt sein kind schon "helio"??????? klingt ja wie ein element aus dem chemischen periodensystem!
                  duerfte ich diejenigen, die einen jungsnamen gefunden hatten, bitten, den mal zu nennen. vielleicht gibt das ja ein wenig inspiration. oder bringt das unglueck?
                  wir standen auch schon mal vor einem regal mit namensbuechern, konnten uns aber selbst da nicht drauf einigen, ob wir das frz., das dt. oder das buch mit "internationalen" vornamen kaufen sollten. zur zeit drucken wir uns gegenseitig namenslisten aus dem internet aus.
                  mein partner und ich sind seit ueber 6 jahren zusammen und bisher haben wir uns bei differenzen immer irgendwie eingigen/zusammenraufen koennen. und jetzt ist wegen des vornamens ploetzlich der kampf der kulturen ausgebrochen...

                  LG
                  sophie

                  Kommentar


                  • Re: @maedels: vornamen


                    Hallo Sophie,

                    das Thema kenne ich auch!!! Mein Schwiegervater ist arabischen Ursprungs (und somit führen ich auch einen arabischen Nachnamen) und meine Familie kommt aus Spanien und gelebt wird in Deutschland!!! Dementsprechend heiße Diskussionen bei den Mädchennamen haben wir auch..... =)

                    Bei einem Namen für den Jungen waren wir uns eigentlich sofort einig. Da mein Vater im September 2007 verstorben ist, wollten wir den Jungen nach ihm benennen (Max Phillipo)

                    Naja, nun wird es ja aber ein Mädchen und deshalb wird wieder heiß diskutiert.
                    Mein Mann möchte das die kleine Leila heißt und ich bin eher so die Jana oder Guilliana Fraktion.....

                    Wir werden uns hoffentlich noch einigen......

                    Grüße
                    Engelchen

                    Kommentar



                    • Re: @maedels: vornamen


                      Hallo Sophie,

                      ich habe dir privat geantwortet.

                      LG
                      Tessa

                      Kommentar


                      • Re: @maedels: vornamen


                        hallo,

                        na dann kannst du die problematik ja nachvollziehen.
                        ich bin aus D, meine eltern sprechen auch nur deutsch (hoechstens noch ein bisschen englisch). aber meine eltern sind eigentlich nicht das problem. die sagen, dass sei unsere entscheidung, und ich denke mit ein bisschen uebung werden sie jeden vornamen aussprechen koennen. mein bruder, meine schwaegerin und meine nichte sind eh zweisprachig dt.-it. und sprechen auch ganz gut frz.
                        die eltern (und gesamte familie) meines partners sind portugiesen. der vater spricht neben portugiesisch recht gutes franzoesisch. die mutter spricht nur recht gebrochenes franzoesisch. sie besteht auf einen vornamen, den sie aussprechen kann. sprachbegabt ist sie nicht gerade... und als mehr-oder-weniger-portugiese will mein partner seiner mama natuerlich nicht widersprechen - rrrrr!
                        dann gibt es da natuerlich noch einen teil der familie, der weder deutsch noch franzoesisch spricht (noch sonst etwas) - allerdings in portugal - und ich sehe nicht ganz ein, warum man auf diese leute auch noch ruecksicht nehmen muss.
                        das kind wird jedoch in einem franzoesischsprachigen gebiet aufwachsen (frz. CH). also gleich in der kinderkrippe ist alles frz. auch mein partner und ich sprechen zusammen frz. ich sehe dann natuerlich ein, dass der name auf frz. nicht voellig abstrus und unausprechbar sein sollte.
                        nichtsdestotrotz haette ich gerne etwas deutschsprachiges oder -kompatibles. und gerade in CH koennen auch die frz.-sprachigen recht gut mit deutschen namen umgehen.
                        ich weiss nicht, ob du das nachvollziehen kannst. mir persoenlich ist es voellig egal, ob jemand D, CH, portugiese, tuercke, marokkaner oder kenianer ist. aber ich habe es oft genug an der grenze (frueher CH-EU) oder am flughafen mitbekommen, wie ich innerhalb von 10 sekunden durch die passkontrolle bin, mein partner oder seine schwester dann aber erst 15 min spaeter rauskamen, weil man mit einem protugiesischen pass und noch dazu leicht arabisch anmutenden aeusseren einfach mehr kontrolliert und schikaniert wird. und auch sonst hat man es in CH leichter mit einem deutschsprachigen namen. portugiesen sind hier halt typische immigranten. jemand wie mein partner, der auch studiert hat, ist unter den portugiesen eher eine seltenheit. nun habe ich ja schon beim nachnamen nachgegeben und akzeptiert, dass das kind wie mein zukuenftiger mann heissen wird - einen deutschen pass besorge ich meinem kleinen sowieso. jetzt will ich halt, dass wenigstens der vorname aus meinem kulturkreis kommt.

                        LG
                        sophie

                        Kommentar


                        • Re: @maedels: vornamen


                          einfach alles total verrückt und kompliziert!!! =(
                          das kenne ich nur zu gut.....

                          Engelchen

                          Kommentar


                          • Re: @maedels: vornamen


                            Hey Sophie!

                            Da meine Kinder ja schon auf der Welt sind, kann ich die Namen ohne Bedenken auf irgendein Unglück nennen.. :-)

                            Mein Großer heisst Dustin
                            der Kleine Dylan

                            zur näheren Auswahl hatten wir noch Collin und Dan.

                            Sind mehr amerikanische Namen, aber da wir auch einen recht ungewöhnlichen Nachnamen haben, musste ein besonderer Vorname her. Und ich wollte nach Dustin gerne noch ein D-Name.

                            Viel Glück bei der Namenssuche und die Hoffnung nicht aufgeben...

                            LG Jenny

                            Kommentar


                            • Re: @maedels: vornamen


                              Hallo!
                              geht mir ganz ähnlich! es wird auch ein junge und wir werden uns nicht einig...
                              bzw gibt es auch keinen namen der auch MICH richtig vom hocker reisst... ich habe mal einige vorschläge aufgeschrieben, die nehm ich mit in den kreissaal, vielleicht können wir uns die zeit damit vertreiben die namen einzugrenzen und schauen dann auch wie der kleine aussieht

                              finde der name sollte irgendwie zum nachnamen passen, da wir später vielleicht heiraten wollen is das auch so ne sache, mein nachname is typisch deutsch, der meines partners nicht so ganz
                              auch die haarfarbe und augenfarbe sollten passen: nen blonden marcello müller (zb) kann ich mir nicht gut vorstellen

                              dann mal viel erfolg!
                              LG
                              Sybill

                              Kommentar


                              • Re: @maedels: vornamen


                                hallo,

                                ich denke, dass abgesehen von den ersten monaten, der nachname feststeht, also eher der meines freundes, sprich ein nicht-deutscher. aber genau deswegen haette ich gerne einen deutschen vornamen. mein kleiner ist ein "mischprodukt" und das soll auch in seinem namen zum ausdruck kommen. ausserdem haben sowohl mein als auch sein nachname das problem 2-silbig zu sein. und ich finde da klingen 2-silbige vornamen dann irgendwie komisch. nur sind die meisten vornamen eben 2-silbig...
                                das mit der haar- und augenfarbe ist so eine sache. wenn ich mich richtig an meinen bio-unterricht erinnere, wird mein kleiner auf alle faelle helle augen haben - wir haben beide blau-gruene augen und das ist doch ein rezessives gen, oder? somit haben wir beide 2 rezessive gene zu vererben, was zwangslaeufig dazu fuehrt, dass auch der kleine "hell-hell" hat. bis man aber die haarfarbe weiss, ist es etwas spaet fuer einen namen.
                                jungsnamen sind auch echt sooo schwierig! entweder sie sind haesslich oder zu haeufig oder dann gleich zu ausgefallen.

                                LG
                                sophie

                                Kommentar


                                • Re: @maedels: vornamen

                                  Schaut mal hier vorbei, vlt. werdet ihr da fündig: https://wunschnamen24.de

                                  LG

                                  Kommentar


                                  • Re: @maedels: vornamen

                                    der wunschnamen Link ist toll! Danke

                                    Kommentar