• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Rheumastillstand

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rheumastillstand

    Guten Tag Herr Dr. Ulrichs

    1999 wurde bei mir eine seropositive chronische Polyarthritis durch die Rheuma Uniklinik München PD Dr. Kellner diagnostisiert.
    Heute, laut Röntgenbilder und Befundbericht meines Hausarztes habe ich meine Krankheit zum Stillstand gebracht bzw. schub und fast schmerzfrei seit fast einem Jahr. Cortison habe ich Dez.01 abgesetzt.
    Meine Therapie:

    1 bis2x wöchentlich Vioxx 12,5 mg.
    3x täglich Weihrauch H15
    1x täglich Nonitabletten ( nicht in Deutschland zugelassen)
    2x täglich je 25mm Aloe Vera Ursaft 100% ohne jegliche Konservierungsmittel

    und zuletzt Energie-Wellness durch eine Magnetfeldaulage 0,01 mT - Anwendung nachts in der Schlafphase.

    Wie beurteilen Sie diese Therapie?
    Darf man der Naturheilkunde eine Chance geben oder versagt sie zu einem späteren Zeitpunkt zu Gunsten der Schulmedizin?

    Haben Sie diesbezüglich weitere Erfahrungswerte bzw. nachweislich Gegenberichte?

    Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.

    Mit freundlichem Gruss
    Adriane Nettel





  • RE: Rheumastillstand


    Mit der Einnahme von Vioxx ist die Schulmedizin ja nicht gänzlich außen vor.
    Wenn die Krankheitsaktivität nicht meßbar ist, ist das so ok - wie auch immer dieser Zustand zustandekommt. (Über die Wirkungsweise der anderen angegebenen Medikamente vermag ich nichts zu sagen).
    Es besteht also kein Grund zur Beunruhigung. Möge die Rheumatoide Arthritis möglichst lange nichts tun!

    MfG

    Ulrichs

    Kommentar