• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Beerdigung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beerdigung

    Hallo ich weiss nicht ob das Thema hier her gehört aber ich bin schon länger in diesem Forum unter Krebs usw nun hat es mich hier her verschlagen in der hoffnung das mir jemand ne antwort auf meine frage geben kann...

    meine mama ( 50 ) wird dieses Jahr nicht mehr erleben, nun ist meine Frage wer trägt die kosten für die beerdigung usw..

    mein vater hat das geld nich er geht zwar arbeiten aber er hat nichts auf kante gepackt eine sterbeversicherung haben sie auch nicht, meine mutter hat noch 2 schwestern u ihre eltern treten die denn auch in kraft oder muss mein dad das ganze selbst bezahlen ??

    vielen dank und lg

  • Re: Beerdigung


    meine mama ( 50 ) wird dieses Jahr nicht mehr erleben, nun ist meine Frage wer trägt die kosten für die beerdigung usw..

    **Bemerkenswert das das Dein einziges Problem ist**

    Kommentar


    • Re: Beerdigung


      Hallo, mensch es kam hart rüber, meine mama bedeutet mir viel und wird mir auch immer viel bedeuten, aber irgendwann muss man sich doch darüber den kopf zerbrechen, mir fällt es bestimmt nicht leicht darüber zu sprechen, glaub mir mal...

      Kommentar


      • Re: Beerdigung


        Na gut, noch mal den Rückwärtsgang frühzeitig eingelegt. Alles andere wäre auch zu platt gewesen.
        Nixdestotrotz ist Deine Aufgabe, und die Deiner Angehörigen, diejenige Deine/Eure Mutter in ihrem Sterbegang zu unterstützen.
        Die Frage nach den Kosten was das Procedere kostet, stellt sich nachher.

        Wer das bezahlt ?? Keine Ahnung. In der Regel die nächsten Anverwandten, es sei denn, die Frau hat eine Lebensversicherung, dann kann man das aus derselbigen bestreiten. Hat sie keine Lebensversicherung, und ihr alle miteinander seht Euch ausserstande die Kosten zu tragen, kann man, hört sich makaber an, eine Ratenzahlung mit dem Beerdigungsinstitut/der Kirche vereinbaren.
        Ghet garnix in dem Sinne, tritt das Sozialamt auf den Plan.

        Trotzdem, erste und einzige Sorge sollte sein, Eurer Mutter die letzten Tage so angenehm wie möglich zu gestalten, und bitte ohne am Sterbebett rumzustreiten, wer die Kosten übernimmt, wenn sie endlich den Löffel abgegeben hat......

        Kommentar



        • Re: Beerdigung


          das ist nachvollziehbar.

          ich bin mir nicht ganz sicher. aber vor ein paar jahren zahlten krankenversicherungen einen bestimmten betrag dazu (sterbegeld). erkundige dich mal dort. die andere sache ist, das sozialkassen dann einspringen, wenn die hinterblieben hier zahlungsunfähig sind. wie das aussieht, hinterfrag einmal in entsprechenden beratungsstell. hier steht auch das krankenhaus hilfreich zur seite. in unserem land bleibt niemand am strassenrand liegen. in anderen ländern leider an der tagesordnung.

          ich wünsche stärke, in dieser harten zeit.

          Kommentar


          • Re: Beerdigung


            Ich äußere mich nicht zu den Beerdigungskosten, denn dazu kenne ich mich mit den deutschen Gepflogenheiten zuwenig aus.

            Aber ich wünsche dir und deiner Familie, dass ihr die schwere Zeit, die euch noch bevorsteht gut über die Runden bringt. Für deine Mutter ein "langes" Leben, welches sie hoffentlich relativ schmerzlos noch auf dieser Welt verbringen darf.

            Nicht jede Prognose trifft tatsächlich zu. Das sollte man eventuell nicht vergessen.

            Alles Gute.

            Kommentar


            • Re: Beerdigung


              Hallo zusammen Sterbegeld gibt es nicht mehr. Schon einige Jahre nicht.

              Alles Gute und viel Kraft für dich und deine Familie

              Kommentar



              • Re: Beerdigung


                soviel ich weiss gibt es kein sterbegeld mehr .. das hat die kasse abgeschafft... wenn wirklich kein geld da ist sollte man die beerdigung klein halten und vieleicht gibts wirklich von irgendeiner stelle einen zuschuss
                lg Nina

                Kommentar


                • Re: Beerdigung


                  Noch lebt sie ja und wenn die Schmerzen nicht zu groß sind hoffentlich noch eine ganze Weile.

                  Kommentar


                  • Re: Beerdigung


                    das hoffe ich auch .. ärzte irren sich auch und haben nicht immer recht.. ich wünsche ihr noch eine gute *schmerzarme* zeit

                    Kommentar



                    • Re: Beerdigung


                      hallöchen... also erstmal vielen dank für eure zuschriften, auch wenn es am anfang es komisch rüber kommen mag es ist nich so gemeint.

                      tja ich wäre glücklich wenn die ärzte sich irren würden, aber sie setzen ja auch die chemo ab also in dem sinne kann man alle hoffnungen aufgeben denk ich...

                      schmerzfrei stirbt sie auf jedenfall nicht denn sie geht im moment wirklich durch die hölle, und das ist das was einem natürlich noch mehr belasten tut..

                      lg die susi

                      Kommentar


                      • In der heutigen Zeit


                        soll man die Menschen nicht unnötig leiden lassen. Die Medizin hat vielfältige Methoden der Schmerzbehandlung. Besprich das mit deiner Mutter und dem behandelnden Arzt. Sie hat ein Recht auf Schmerzfreiheit !

                        Kommentar


                        • Re: In der heutigen Zeit


                          hallo.. also sie bekommt schon jede menge medis.. opium, morphium und andre schmerzhemmende mittel.

                          Kommentar


                          • Re: In der heutigen Zeit


                            Hallo Susi,
                            eine gute Schmerztherapie kann so manche Erleichterung trotz allen Übels mit sich bringen. Falls der behandelnde Arzt überfordert ist, geh zum Schmerztherapeuten.
                            Ausserdem kannst du hier auch hier im Schmerzforum zusätzliche Infos bekommen
                            LG Leserin

                            Kommentar


                            • Re: In der heutigen Zeit


                              das finde ich auch .. schmerzen muss im endstadium niemand haben .. der einwand wegen suchtgefahr ist ja nicht gegeben .. also hat sie ein recht auf medikamente die ihr helfen ..
                              die idee mit dem schmertztherapeuten ist gut denn das kann ja wohl nicht sein das man so leiden muss

                              lg Nina

                              Kommentar


                              • Re: Beerdigung


                                sehr nette einstellung, erlebt man leider nicht allzuoft...was ich während meines praktikums im altenheim alles mithören durfte würdest du warscheinlich nicht glauben.

                                Kommentar