• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Beziehungspause

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beziehungspause


    Hallo , also mein Problem ist, ich klammer mich zu sehr an meinen Freund, dazu bin ich noch unglaublich eifersüchtig, wobei ich dass schon besser im Griff habe, was aber nicht heist, dass ich gar nicht mehr eifersüchtig bin. ich habe heute mit meinen Freund gesprochen und er meinte dass eine Beziehungspause nicht schlecht wäre, damit ich mir vorallem meiner Klammerei im klaren werde. in drei wochen werden wir uns dann wirdersehen und dann wird sich ergeben,ob wir mit der Beziehung weiter machen wollen oder nicht. wobei ich sagen muss,ich würde auf jeden fall weiter machen, egal on ich dabei glücklich wäre oder nicht und zwar weil ich abhängig von meinen Freund bin. ich mache kaum noch was mit meinen freunden und am liebsten hätte ich es, wenn er nur was mit mir machen würde, wobei ich weis dass er seine Freiheit braucht und das das wirklich zuviel verlangt wäre.er meint ich würde immer so vorwurfsvoll sein, wenn wir auf so ein Thema kommen. ich weis es ist falsch von mir, aber so bin ich eben. Eifersucht und das Besitzergreifen sind schon lange, wenn nicht schon immer ein sehr großes problem bei uns. ich bin bereit alles dafür zu tun um mich zu ändern, denn sonst wird er sich von mir trennen und das werde ich nur sehr sehr schwer verkraften.als wir heute telefoniert haben, meinte er, er würde sein ganzes Leben mit mir teilen, aber nicht so
    gibt es vielleicht irgendwelche tipps, wie ich mich bessern kann? und kann eine Beziehung nach einer beziehungspause noch richtig funktionieren? eigentlich weis ich jetzt auch gar nicht, wie ich ihm nach der pause gegenübertreten soll?
    Bitte helft mit!

  • RE: Beziehungspause


    Du darfst ihn nicht als Dein Eigentum ansehen, sondern mußt erkennen dass eine langfristige Beziehung nur funktioniert wennn beide auch ihren jeweiligen Freundeskreis pflegen únd Sehnsucht nach dem Anderen nicht zum Würgegriff der Dauerumklammerung führt.

    Statt 3 Wochen Beziehungspause wie wäre es mal mit jeweils einigen Stunden oder wenigen Tagen, die man dem Anderen seinen Freiraum lässt?

    Das ist bei der Beziehung wie mit Seife: wenn Du zu doll festhälst flutscht sie Dir aus der Hand.

    Hör auf, ihn krampfartig festzuhalten. Mach Dich ruhig von Zeit zu Zeit etwas rar. Denn dann wird er sich nach Dir sehnen und von sich aus zu Dir wollen. Wenn Du nur weiter um ihn rumschwirrst dagegen gehst Du ihm auf den Wecker und er wird, das hast Du ja selber schon erkannt, trotz dass er Dich liebt sich von Dir trennen.

    Weniger ist in Deinem Fall bestimmt mehr!

    Wenn Du bereit bist alles zu tun um die Beziehung zu erhalten (wie Du schreibst), dan tue genau das!

    Kommentar


    • RE: Beziehungspause


      ich selbst führe eine Fernbeziehung, also gezwungenemaßen
      so etwas ähnliches wie ständige Beziehungspausen (ohne Fremdgehen oder Kontaktabbruch natürlich) und muss sagen,
      dass es bei uns wirklich oft die Distanz und die Sehnsucht ist,
      die das Feuer so richtig heftig zum Lodern bringt.
      Also...man muss sich nicht tagelang aus dem Weg gehen, sondern
      sorg dafür, dass ihr immer mal solche Momente (Stunden)
      der Distanz habt, in den Du ihn auch nicht unnötig anrufst oder
      sonstwie kontaktierst. Einmal am Tag finde ich das
      schon gut, aber ich denke, bei einem normalen Arbeitsleben
      ist das eh zwangsläufig so.
      Nach einer Gewöhnunsphase wirst Du diese Momente für Dich allein
      auch genießen. Man kann sich mal gehen lassen, das tun, wozu man
      sonst nicht kommt, und sich auch wieder auf den anderen freuen.
      Ich wette, wenn Dir das gelingt, dann wird es sich zwischen euch beiden
      bessern.

      Und zum Thema Eifersucht: denk immer daran - auch wenn es hart scheinen mag:
      Deine Freund ist Dir entweder treu oder untreu.
      Was er davon ist, darauf hast Du höchstwahrscheinlich keinen Einfluss.
      Egal ob Du eifersüchtig bist oder nicht,
      Besser gesagt: Am wenigsten dadurch, dass Du Dich eifersüchtig zeigst.
      Also lohnt es sich nicht, eifersüchtig zu sein.

      Vielleicht hilft es Dir, immer an diesen Grundsatz zu denken. zumindest
      ich finde ihn logisch.

      Liebe Grüße und Kopf hoch!

      Kommentar


      • RE: Beziehungspause


        wie lange lebst du denn schon in deiner Fernbeziehung

        Kommentar



        • RE: Beziehungspause


          lîebe alrakis
          "Eifersucht und das Besitzergreifen sind schon lange, wenn nicht schon immer ein sehr großes problem bei uns. ich bin bereit alles dafür zu tun um mich zu ändern, denn sonst wird er sich von mir trennen und das werde ich nur sehr sehr schwer verkraften.als wir heute telefoniert haben, meinte er, er würde sein ganzes Leben mit mir teilen, aber nicht so
          gibt es vielleicht irgendwelche tipps, wie ich mich bessern kann?"

          Was ist denn nicht recht an dir? warum sollst du dich bessern und ändern?
          da gibt es was in diesem text, was mir nicht gefällt. du musst dich ändern, so dass du ihm gefällst und behagst, sonst bist du unangenehm......
          ich finde es total normal, dass man am anfang am liebsten nur mir dem mann oder mit der frau zusammensein möchte, in die/den man verliebt ist. mit der zeit lässt das nach. das scheint bei euch nun der fall zu sein und nun steht ihr zwei da mit zwei total anderen bedürfnissen. du willst immer bei ihm sein und er am liebsten möchte viel alleine unternehmen. von mir aus gesehen sind 3 wochen nichtsehen keine lösung, sondern er wirft dich ins kalte wasser und rettet dich nicht, sondern er meint, du könntest schon schwimmen lernen alleine. na na, es gibt auch menschen, die gehen gerne zu zweit ins bad und geniessen es ..
          Weisst du, warum du so klammerst? du spürst seine eigenständigkeit und sein bedürfnis nach mehr alleine sein, darum klammerst du und hast angst ihn zu verlieren.
          das ist nicht krankhaft, sondern ganz normal, weil ihr andere bedürfnisse habt.

          entweder nimmst du ihn wie er ist, AENDERST und BESSERST dich, oder - weisst du was, es gibt so viele nette junge männer, die das nicht als klammern ansehen, sondern stolz sind, mit dir zusammen viel interessantes zu unternehmen. da kannst du dich auch entwickeln ... und musst vor allem nicht: DICH AENDERN UND BESSERN. Denn wenn du das bekommst, was du brauchst, wirst du auch nicht mehr eifersüchtig sein und klammern.
          ganz liebe grüsse
          d.r.

          Kommentar


          • RE: Beziehungspause


            siehst du keinen unterschied zwischen berechtigter verlustangst und unnötiger eifersucht?
            beides ist vom gefühl her zwar sehr ähnlich, aber unterscheidet sich erheblich in der psychodynamik

            Kommentar


            • RE: Beziehungspause


              hi, erstmal danke dass ihr mir geschrieben habt. ich weis natürlich das mein verhalten falsch. er gibt mir keinen grund um eifersüchtig zu sein und ich weis , dass ihm das klammern nervt. wobei ich sagen muss ich geb der realistin recht, wenn sie sagt er schmeisst mich ins wasser und ich muss selber schwimmen lernen. ich hatte ihn auch schon mal darauf angesprochen, dabei ist heraus gekommen dass wir gar nicht wussten, wie er mir helfen kann. ich bin krankhaft eifersüchtig, da hilft einfaches gut zureden eben nicht. ich hab jetzt auch beschlossen mir professionelle hilfe zu suchen, wobei ich aber gar nicht genau weis an wen ich mich wenden soll und wieviel kostet sowas überhaupt. ich will es zwar auch für ihn tun, aber hauptsächlich für mich, denn die gane sache schlaucht mich einfach total
              gruß alrakis

              Kommentar



              • RE: Beziehungspause


                zur Frage bzgl. meiner Beziehung:
                ich lebe seit einem Jahr mit meiner Fernbeziehung
                und bisher kommen mein Freund und ich gut damit
                klar. ich hoffe für uns und alle ähnlichen Fälle,
                dass es auch so bleiben möge...

                Kommentar


                • RE: Beziehungspause


                  Hallo alrakis

                  Es ist sehr gut, wenn Du psychologische Hilfe in Anspruch nehmen willt und ermutige Dich sehr dazu. Ich spühre in Deinen Zeilen, dass Du sehr verzweifelt bist. Wichtig ist aber, dass Du Hilfe für DICH suchst und nicht vordergründig um die Beziehung zu retten. Krankhafte Eifersucht (ich weiss nicht so recht, ob das für Dich zutrifft, es scheint mir eher ein Klammern bzw. Kontrollzwang zu sein) hat bestimmt Gründe, die in der Vergangenheit zu suchen sind (Kindheit, Jugend).

                  Im übrigen kann ich Dir ein Buch sehr empfehlen:

                  "Wenn Frauen zu sehr lieben" (Die heimliche Sucht, gebraucht zu werden)
                  Autorin: Robin Norwood
                  Verlag: rororo Sachbuch
                  ISBN: 3 499 19100 8

                  Viel Glück und alles Gute

                  Herzliche Grüsse
                  Venetia

                  Kommentar


                  • RE: Beziehungspause


                    Hallo Alrakis,
                    falls Sie wirklich professionelle Hilfe suchen, kostet das nichts, wenn Sie sich von Haus- oder anderem Arzt zu einer Psychotherapie oder psychotherapeutischen Beratung überweisen lassen. Voraussetzung für eine Kassenleistung ist hier die Beeinträchtigung der Lebensqualität mit Auswirkung auf andere Funktionen (Leistungsfähigkeit, vegetative Funktionen wie Schlaf usw.).
                    Die Hauptsache bleibt aber, dass Sie es für sich tun. Und den Eindruck haben Sie ja vermittelt.
                    LG
                    Dr. Riecke

                    Kommentar



                    • RE: Beziehungspause


                      die realistin schreibt mir irgendwie aus der Seele, auch ich bin ein Mensch der gerne geklammert hat.....

                      in meiner Ehe wars meinem Exmann recht, dabei hat er noch mehr geklammert wie ich!!

                      in meiner letzten Beziehung wars dem Partner nicht recht,d ie Beziehung ging früher oder später kaputt (er hatte andere Partnerschaftsbedürfnisse wie ich).........

                      komisch ist nur, dass Dr. Rieke zur PT (psychotherapie ) rät, aber was nun, krankhaft oder nicht, was nun Herr Dr. Rieke, was ist die Lösung????

                      LG

                      Kommentar


                      • RE: Beziehungspause


                        apropos Fernbeziehung......

                        auf Dauer ist es blöd, man hat einen Partner, u. irgendwie auch nicht, hab das 4J. mitgemacht........ich würde es nicht mehr wollen........

                        Kommentar