• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wie verarbeitet man eine beendete Liebe ?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie verarbeitet man eine beendete Liebe ?

    Hallo miteinander!
    Beim Durchlesen des Beitrag s von Himbeerchen habe ich mich echt gefragt, wie man denn das konkret anstellen soll - eben, die Beziehung verarbeiten ?
    Ich musste meinen letzten Partner, den ich an eine grausame Krankheit verloren habe, sich selber überlassen. Er hat jeden Kontakt abgebrochen und will sich allein auf's Sterben vorbereiten.
    Seit einem halben Jahr, als er die Diagnose bekommen hat und nie ganz auf alle Chemos angesprochen hatte, ist er sehr eigen geworden und hat mich mehr und mehr aus seinem Leben verbannt. Nun ist es definitiv, er will nicht mehr, weil keine Hoffnung mehr besteht.
    Wie um alles in der Welt kann man da eine Beziehung verarbeiten?
    Habt Ihr da Ideen, Typs oder Hilfe?


  • RE: Wie verarbeitet man eine beendete Liebe ?


    keine hoffnung für sein leben oder eure beziehung ? in beiden fällen würde ich ihn einfach in ruhe lassen ! nichts ist übrigens schlimmer , für einen wirklich kranken wohlbemerkt, als all diese kümmerer , die sich ja jetzt auch gleich zu hauf melden werden ,nimm dich in acht vor ihren guten ratschlägen !

    Kommentar


    • RE: Wie verarbeitet man eine beendete Liebe ?


      war das nicht auch der mann mit der sauhund-geschichte oder verwechsle ich was?

      Kommentar


      • RE: Wie verarbeitet man eine beendete Liebe ?


        Hi

        ich weiss es auch nicht und würde es so gern wissen wollen. Ich glaube ausser Reden und einen endgültigen Schnitt machen kann man nur darauf hoffen das die Zeit irgendwann die Wunden heilt.

        Tolot

        Kommentar



        • RE: Wie verarbeitet man eine beendete Liebe ?


          Hallo sound!

          Ja genau, das ist richtig. So war eben seine Art, durch andere verletzen konnte er selber sich distanzieren. So sehe ich das. Ich kann es im Nachhinein auch verstehen, es handelt sich ja nicht um einen Schnupfen, sondern um eine tödliche Krankheit und der Gewissheit, dass diese Beziehung losgelassen werden muss. Ich hätte ihn ja auch sehr gerne begleitet und ihm das Leben noch irgendwie "lebenswert " gemacht - aber er wollte wie der einsame Wolf in seiner Hütte allein sein. Es weiss auch niemand um seine Krankheit, ausser eventuell seine Mitarbeiter, aber die hat er unter Schweigepflicht gestellt.

          Kommentar


          • RE: Wie verarbeitet man eine beendete Liebe ?


            Dieser beziehung war auf ärger vorprogramiert, wen du die krankheit sofort verbindet mit der beziehung die ihr gehabt haben, dann wird es schwierig dich gedanklich davon zu trennen.
            Es ist vieleicht war was du sagst, das er wie ein einsammer wollf sich zurück ziehen wollte von eure beziehung.
            Es ist aber auch möglich--> (wen er genug liebe zu dir gehabt hätte), das er woll gewohlt hätte, das du bei ihm bis zu dieser bitteren weg gehst.

            Somit mahls du es dir vieleicht "pracktich" ? das diese krankeit der grund eure trennung war ?

            Ich denke schon das du ihm begleitet hätte, es ist ein beweis der liebe, das schon, aber hat er dich geliebt ?
            Die beziehung die du uns damals erklärt hast, das lange bevor es krieselte, war meine ansicht nach, nicht genug vertrauen und nicht genug nähr da, so zu sagen etwas langweilig, es hat viel "pep" gefellt, vieleicht sind manschen menschen, mit den bischen zufrieden mit den was sie bekommen ? vieleicht wars du es auch ? aber nach liebe und leidenschaft, wie es heute von dir "angeschaut wird", klangt es nie.

            Liebe grüsse,
            Véro

            Kommentar


            • RE: Wie verarbeitet man eine beendete Liebe ?


              ich denke, in diese richtung geht es wahrscheinlich.

              ich kann mich nur sehr schwer in seine situation hineinversetzen und möchte mir das auch gar nicht anmaßen.
              aber ich kann mir vorstellen, dass eine unheilbare krankheit und das damit verbundene sterben eine sehr intime angelegenheit ist. und dass man das nur mit einem menschen teilen kann und will, der einem wirklich sehr nah steht.
              vielleicht kanntet ihr euch einfach nicht lange genug und er konnte eine solche nähe und soviel vertrauen nicht aufbauen in der zeit, die er hatte. insbesondere, wenn er sich damit ohnehin schwer tat.


              Kommentar



              • RE: Wie verarbeitet man eine beendete Liebe ?


                Ja, die Sache war die, dass wir uns gerade mal ein Jahr gekannt hatte, als seine Diagnose fest stand. (Juni04). Und wir lebten in einer Wochenendbeziehung. Die ersten zwei bis drei Monate hatte er noch konkrete Hoffnung auf Heilung, dann würde sie gemindert und sein Rückzug begann. Mich informierte er nur noch mit den nötigsten Fakten. Er will und wollte niemanden mit einbeziehen. Nicht mal seine engste Familie. Da nützte kein Vetrauen zu keinem. Das beste Verhältnis hatte und hat er nur noch mit jenen Freunden, die nichts davon wissen. Beziehung liegt nicht mehr drinn, deshalb hat er sogar seinen Wohnort weit in die Berge verlegt, wo er auch einen örtlichen Rückzug von allem haben kann. Er ist eine stille Natur und genau so still wird er von dieser Welt gehen - so, dass ihn auch niemand daran hindern kann.
                Véro, doch, geliebt hat er mich und Pläne hatten wir in grosser Menge - bis zu dem fatalen Bescheid im Frühsommer.

                Kommentar


                • RE: Wie verarbeitet man eine beendete Liebe ?


                  Ich glaube es ist sehr schwer eine vergangene Liebe aktiv zu verarbeiten. Man kann sich natürlich ablenken, aber dadurch verdrängt man einfach nur. Ich bin der Meinung, daß man sehr viel auf die Zeit vertrauen muß, die ja bekanntlich alle Wunden heilen soll. Und das ist keine bestimmte Zeit wie z.B. 1 Jahr, 5 Jahre, 10 Jahre; sondern diese Zeit ist für jeden Menschen individuell.

                  Ich finde, man muß sich ganz bewußt damit auseinandersetzen, daß es vorbei ist. Gerade wenn man durch Krankheit und Tod getrennt wird, hat man eigentlich nur gute Erinnerungen an den Partner. Man wurde nicht hintergangen wie bei einer Trennung nach einem Seitensprung. Die schönen Erinnerungen helfen einem den Menschen im Herzen festzuhalten. Aber man muß sich bewußt machen, daß das Erinnerungen sind und bleiben. Und daß das Leben weitergeht.
                  Man muß Schritt für Schritt in den Alltag zurückfinden und sich alle Zeit nehmen die man braucht. Sich nur ablenken lassen oder nur alleine grübeln bringt nicht weiter. Es muß ein gesundes Maß sein.

                  Und was ich ganz wichtig finde: man darf keinen Ersatz suchen. Auf keinen Fall in die nächste Beziehung stürzen, in der Hoffnung man würde dann den Ex-Partner vergessen. Gerade nach einer schmerzhaften Trennung würde ich die nächste Beziehung doppelt vorsichtig und langsam angehen, um sicher sein zu können, daß ich über den Ex hinweg bin. Und ich glaube unser Gefühl zeigt uns da ganz gut, wann dieser Augenblick gekommen ist.

                  Es ist schade, daß dein Freund seine letzte Zeit allein verbringen will, aber es ist auch verständlich. Wahrscheinlich will er, daß du ihn so in Erinnerung behälst, wie er vorher war und den langsamen Tod nicht mitbekommst. Und es ist ganz wichtig, daß du seinen Wunsch akzeptierst, auch wenn es schwerfällt.

                  Ich wünsche dir alles Gute für die Zeit die dir bevorsteht.

                  Kommentar


                  • RE: Wie verarbeitet man eine beendete Liebe ?


                    Herzlichen Dank, liebe Mai_13, für Deine einfühlsamen Worte und Deine guten Wünsche!

                    Kommentar