• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Orgasmus vorgetäuscht

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Orgasmus vorgetäuscht

    Hallo!
    ich hoffe mir kann hier jemand einen Rat geben, ohne moralische Aspekte.

    Ich habe seit ca. 1/2 Jahr einen neuen Partner. Eigentlich läuft im Bett alles super.
    Einzigstes Problem: Er hat gerne lange Sex. Mir fast schon zu lange. Daher musste ich gerade zu Anfang ab und an einen Orgasmus vortäuschen, damit er auch zum Ende kommt und das obwohl ich ihm von Anfang an gesagt habe, dass ich alleine durch Penetration nicht komme. Er legt also oft Hand an bei mir etc.
    Gerne würde ich aber das Vortäuschen weg lassen, wenn ich ihm das jedoch sage ist er sicher enttäuscht und gekränkt etc.
    Ich bräuchte also irgend eine schonende/sanfte/ausschleichende Methode. ich möche ihm nicht weh tun.


  • Re: Orgasmus vorgetäuscht

    Rede offen mit ihm, auch weil du euch das gegenseitige Erforschen mit dem Vortäuschen genommen hast.
    Er muss wissen was Sache ist, also in einem Gespräch einfach mal auf die Unterschiede zwischen Mann und Frau kommen, deren Sexualität vollkommen unterschiedlich ist, viele wissen das nicht und meinen deshalb dass Frau dem O näher kommt je länger sie bearbeitet wird und desto ausdauernder gestoßen wird, davon braucht Frau aber im Grunde nicht mehr als eine Minute.
    Sex ist nicht der Akt, sondern vor allem das was davor geschieht und der Akt nur die verhältnismäßig kurze Krönung, die Schmerzhaft wird wenn sie zu lange dauert.
    Ich glaube er braucht einfach etwas Aufklärungsunterricht.
    Wenn ihr sexuell offen seid, könntet ihr auch ein Seminar zu dem Thema besuchen, das wird euch beide den anderen verständlicher machen und sexuelle Irrtümer aufklären.
    Sag ihm wie sich ein zu langer Akt auf eine Frau auswirkt, wie und womit man lange Sex haben kann, ohne sich zu verausgaben und dass Frauen meist den eigentlichen Sex im Genuss eines guten Vorspiels finden und vor allem, dass der Anspruch ihr einen O zu verschaffen im Denken gar nicht vorkommen darf, das kann den besten Sex grundlegend versauen und den zukünftigen vermiesen.
    Ich denke das alles ein wenig empathisch verpackt, dann müsste es schon klappen und die Täuschung kannst du ja erst einmal weg lassen, oder wenn er fragt sagen dass du zwar einen O hattest, dieser aber durch die langen Bemühungen davor nicht erfüllend war, wegen der langen Penetration.

    Übrigens, die meisten Frauen bekommen nur reine Penetration keinen O. es ist eine Mähr dass dies so ist wenn Er gut genug ist, alles Unsinn.

    Kommentar


    • Re: Orgasmus vorgetäuscht

      Ein Orgasmus läßt sich nicht vortäuschen. Kein erfahrener Mann fällt darauf rein. Auch wenn die Prominenz hier etwas anderes weismachen möchte:
      https://www.t-online.de/unterhaltung...mal-hatte.html

      Genausowenig läßt sich Niesen vortäuschen.

      g.

      Kommentar


      • Re: Orgasmus vorgetäuscht

        Niesen vortäuschen geht auf jeden Fall.
        Mann muss schon sehr mit den Reaktionen seiner Frau, beim O vertraut sein, um das richtig beurteilen zu können, zumal da auch jede Frau etwas anders funktioniert.
        Bestimmte Erlebnisse können die normalen Reflexe beim O mindern, oder erhöhen, selbst ein O der über das rein körperliche stattfindet, bedeutet noch lange nicht dass die Frau das auch so empfunden hat und wann es in ihrem Kopf keinen O gibt, dann hilft auch nicht der rein mechanische O.
        Fast alles was bei einem O passiert, kann imitiert werden, dazu achten die meisten Männer gar nicht auf die Zeichen die zeigen das es tatsächlich ein O ist, sondern auf andere Reaktionen die locker gespielt werden können.
        Frauen wissen meist sehr genau, mit welchen Reaktionen sie den betreffenden Mann von einem O überzeugen können.
        Du unterschätzt da das Talent sich das Imitieren bestimmter Reaktionen aneignen zu können.

        Und ein Niesen ist leicht imitiert, genauso wie viele es gezielt provozieren können, das ist gar kein Problem.:-)
        Natürlich kann bei beidem der Prozess der innerlich abläuft nicht imitiert werden, aber das bekommt der andere eher nicht mit, er konzentriert sich auf Äußerlichkeiten und meist auf Reaktionen die keinerlei Aussagekraft haben.

        Generationen von Frauen haben Orgasmen vorgetäuscht, vor allem weil sie in Abhängigkeiten waren und damit den Mann bei Laune halten mussten, bzw. dafür sorgten dass es schnell vorüber ist und er sich als toller Hecht empfand.

        Da werden die Frauen echt unterschätzt und das meist von Männern die glauben dass sie so erfahren sind dass sie ein Vortäuschen sofort bemerken würden.
        Das halte ich für reine Selbstüberschätzung, vor allem weil die meisten sich nur oberflächlich damit auskennen, sich auf Feuchtigkeit als Erregungsbeleg konzentrieren und damit glauben dass es ihr Freude macht und Erfüllung bringt.
        Alles ein Irrglaube, an den vor allem Männer glauben die gar nicht so viel darüber wissen wie sie denken.

        Kommentar



        • Re: Orgasmus vorgetäuscht

          Mir erschließt sich nicht so recht was der Link damit zu tun hat, also das erste Mal?
          Und Promis sind nun auch nicht wirklich ein Maßstab für das Individuum.

          Kommentar


          • Re: Orgasmus vorgetäuscht

            Niesen vortäuschen geht auf jeden Fall.
            .......
            .
            Orgasmus vortäuschen geht auch prima

            Und mal ehrlich: das ist doch eine Super Sache, weil es so viele Vorteile hat:
            • der Mann fühlt sich in seinem Dasein als größter Rammler aller Zeiten bestätigt
            • das stärkt sein Selbstbewusstsein enorm
            • er wird ihr keine Bitte mehr abschlagen
            • weil er sich für den Größten hält
            • die ewige Rammelei hat ein Ende und sie wird nicht mehr so wund untenrum
            Und umgekehrt, was wird wahrscheinlich passieren, wenn sie ihn mit der Wahrheit konfrontiert, egal wie sanft und einfühlsam sie das macht:
            • er wird der nackten Wahrheit ins Auge sehen müssen, dass sein Schwanz überhaupt nicht gebraucht wird
            • sein Sebstbewusstsein wird abschlaffen
            • vielleicht wird er gar depressiv
            • und braucht künftig blaue Pillen, um überhaupt noch einen hoch zu kriegen
            Also: alles gut, so wie es jetzt ist

            Kommentar


            • Re: Orgasmus vorgetäuscht

              • der Mann fühlt sich in seinem Dasein als größter Rammler aller Zeiten bestätigt
              • das stärkt sein Selbstbewusstsein enorm
              • er wird ihr keine Bitte mehr abschlagen
              • weil er sich für den Größten hält
              • die ewige Rammelei hat ein Ende und sie wird nicht mehr so wund untenrum
              • Nur so haben viele die hochgepriesene alte Zeit überstehen können, Frauen wegfen der Abhängigkeiten und Entmündigung, Männer, weil sie zumindest daheim der tolle Typ ware, auch wenn sie dies durch Zwänge erreichten.


              Und umgekehrt, was wird wahrscheinlich passieren, wenn sie ihn mit der Wahrheit konfrontiert, egal wie sanft und einfühlsam sie das macht:
              • er wird der nackten Wahrheit ins Auge sehen müssen, dass sein Schwanz überhaupt nicht gebraucht wird
              • sein Sebstbewusstsein wird abschlaffen
              • vielleicht wird er gar depressiv
              • und braucht künftig blaue Pillen, um überhaupt noch einen hoch zu kriegen
              Also: alles gut, so wie es jetzt ist
              Das große Problem bei der Sache:
              Er glaubt dadurch zu wissen wie sie funktioniert, wird sich also nicht bemühen ihr einen schönen O zu bescheren, mit der nötigen Vorarbeit und Zärtlichkeit, sondern einfach nur Rammeln was das Zeug hält weil er ja "weiß" dass es ihr so gefällt, bis sie irgendwann wieder vortäuscht.
              Das nimmt ihr die Chance ihn anzuleiten damit es schön wird, da er ja voll davon überzeugt ist dass er es gut macht und ihm die Chance ein guter Liebhaber zu werden der wirklich auf seine Frau eingehen kann.

              Hallo mein lieber Filip,
              hab dich schon vermisst und befürchtet dass du uns nicht mehr lieb hast.

              Kommentar



              • Re: Orgasmus vorgetäuscht

                ......
                Das große Problem bei der Sache:
                Er glaubt dadurch zu wissen wie sie funktioniert, wird sich also nicht bemühen ihr einen schönen O zu bescheren, mit der nötigen Vorarbeit und Zärtlichkeit, sondern einfach nur Rammeln was das Zeug hält weil er ja "weiß" dass es ihr so gefällt, bis sie irgendwann wieder vortäuscht.
                Das nimmt ihr die Chance ihn anzuleiten damit es schön wird, da er ja voll davon überzeugt ist dass er es gut macht und ihm die Chance ein guter Liebhaber zu werden der wirklich auf seine Frau eingehen kann.
                sie hat ihm doch bereits gesagt, wie es bei ihr läuft
                offensichtlich möchte er das aber nicht annehmen .....

                Hallo mein lieber Filip,
                hab dich schon vermisst und befürchtet dass du uns nicht mehr lieb hast.
                doch doch, alte Liebe rostet nicht

                Kommentar


                • Re: Orgasmus vorgetäuscht

                  "doch doch, alte Liebe rostet nicht"

                  und bleibt immer frisch.

                  Kommentar


                  • Re: Orgasmus vorgetäuscht

                    "doch doch, alte Liebe rostet nicht"

                    und bleibt immer frisch.
                    klar doch ....

                    dann bis später, wir treffen uns in unseren Träumen

                    Kommentar



                    • Re: Orgasmus vorgetäuscht

                      Hallo mein lieber Filip,
                      hab dich schon vermisst und befürchtet dass du uns nicht mehr lieb hast.
                      Oha, jetzt werde ich aber richtig eifersüchtig!

                      "Alte Liebe rostet nicht"
                      Ob Connie damit recht behält, sei mal dahingestellt. Es gibt auch andere Sichtweisen und Erlebnisse:

                      https://www.youtube.com/watch?v=VqAKsTOCveA

                      Ansonsten bleibe ich dabei, daß sich Orgasmus und Niesen nicht vortäuschen läßt. Bei ersterem kann ich mir nicht vorstellen, daß sich die stark frequentierten und rhytmischen Kontraktionen in bestimmten Körperregionen überzeugend nachahmen lassen. Aber ich würde nie einer Frau gegenüber ggfs. meinen Verdacht andeuten.

                      Beim Niesen lache ich jedes Mal über die Schauspieler, die in Filmen dies zu imitieren versuchen. Dabei kann ich mir selbst ein Niesen auslösen, indem ich mich an einer ganz bestimmten Stelle am Kopf kratze. Geht irgendwie über den Trigeminus-Nerv. Interessant ist auch, daß ein Niesreiz im fast gleichen Moment noch einen weiteren, stärkeren Niesreiz auslösen kann. Die dabei entstehende Kraft dürfte gut 10 mal stärker sein, als sich mit kräftigsten Rotzen erreichen liesse.

                      Überzeigend imitieren kann das niemand!

                      g.

                      Kommentar


                      • Re: Orgasmus vorgetäuscht


                        Oha, jetzt werde ich aber richtig eifersüchtig!
                        das wird dir nix nützen: Tired gehört nur mir

                        "Alte Liebe rostet nicht"
                        Ob Connie damit recht behält, sei mal dahingestellt.
                        natürlich hat Connie recht


                        Ansonsten bleibe ich dabei, daß sich Orgasmus und Niesen nicht vortäuschen läßt.
                        Doch, das geht sehr leicht! Man darf die beiden im Eifer des Gefechtes nur nicht verwechseln. Also
                        • Orgasmus: "Haaaaa ..... tschiiiiiiiiiiiiieee"
                        • Niesen: "ohhhhhh ..... ahhhhh .... du bist der Beste, den ich je hatte ..... jaaaaaa ..... nochmal, nochmal"

                        Kommentar


                        • Re: Orgasmus vorgetäuscht

                          Dabei kann ich mir selbst ein Niesen auslösen,
                          Ja, auslösen kann ich es auch und beim Imitieren würde ich sagen, bin ich nicht ganz so schlecht wie die Filmleute.:-)

                          Neben dem Imitieren ist auslösen auch ein Weg für den O, man kann durchaus einiges auslösen, durch Gedanken, durch das manipulieren bestimmter Makulaturen, es ist leicht eine Überanstrengung zu erzeugen die erzittern lässt, Kontraktionen sind nicht schwer zu simulieren.
                          Die Disis machts, gerade wenn es nicht übertrieben ist, wird Mann dran glauben, oder wenns dann doch nicht ganz so gut hinhaut, wird er dennoch nicht wissen dass es gespielt war.
                          Wenn Frau das häufiger vor hat, kann sie das sogar üben, ihre Trigger finden und los gehts.

                          Aber klar, da hat jeder seine Sichtweise und Männer denen das schon mal vorgespielt wurde ohne dass sie es bemerkten, die werden auch nie erfahren dass es geht da sie glauben dass das nicht gespielt war.

                          das wird dir nix nützen: Tired gehört nur mir
                          So ist es, nur dir allein!

                          Kommentar


                          • Re: Orgasmus vorgetäuscht

                            Hase, bist du eigentlich noch interessiert?

                            Wie alt bist du (41?) Wie als ist er?

                            Wenn eigentlich im Bett alles super läuft, warum lässt du das Vorspielen dann nicht einfach ohne Kommentar weg und wenn er fragt, oder es unangenehm wird sagst du ihm dass es dich irgendwie nicht mehr erregt und förderst es wenn es super läuft, indem du ihn da besondere Bestätigung gibst?
                            Gib ihm eine Anleitung, auch ein Mann muss erst gesagt bekommen was gut ist und was nicht, er kann es nicht riechen.

                            Kommentar