• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Erfahrungen mit Paartherapie?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erfahrungen mit Paartherapie?

    Mein Mann und ich gehen seit etwa 1 1/2 Jahren zur Paartherapie. Und trotz eines guten Therapeuten drehen wir uns immer noch im Kreis. Verändern konnten wir bisher nur minimal und wenn dann nie so dass es Bestand hatte. Es tut zwar immer gut dort zu reden, mit einer dritten Person, aber so richtig umgesetzt kriegen wir es nicht :-( Im Moment scheint alles so verfahren und hoffnungslos. Welche Erfahrungen habt ihr gemacht, die schon eine Paartherapie gemacht haben? Ich kenne leider niemanden in meinem Umfeld wo ich mich über die Thematik austauschen könnte. Irgendwie ist in meinem Kopf auch drin dass man sich eh nicht wirklich ändern kann. Jeder kann vielleicht an seinen Verhaltensmustern arbeiten, aber nicht den eigenen Charakter auf den Kopf stellen.

  • Re: Erfahrungen mit Paartherapie?

    Was dreht sich bei euch immer im Kreis, was wäre gerne anders Ansque?

    Kommentar


    • Re: Erfahrungen mit Paartherapie?

      Es tut zwar immer gut dort zu reden, mit einer dritten Person, aber so richtig umgesetzt kriegen wir es nicht :-( Im Moment scheint alles so verfahren und hoffnungslos.
      Weiß das auch euer Therapeut?
      Es ist sehr wichtig da ehrlich zu sein, so könnt ihr auch in der Therapie schauen woran es genau liegt und was man da machen kann.
      Sicher könnt ihr nicht euren Charakter ändern, aber darum geht es ja auch nicht in einer Therapie. Es geht darum Verständnis für den Partner zu entwickeln, gemeinsame Lösungen und Strategien zu finden um das Leben für beide leichter zu machen.
      Wenn man versucht den anderen zu verstehen und Eigenheiten die für die Beziehung belastend sind zu verändern, sich aufeinander einlässt und lernt Kritik richtig zu üben und auch damit umzugehen, muss man ganz sicher nicht seinen Charakter verändern. Man muss u.U. seine Sichtweise erweitern, und sein Verhalten in der Beziehung verändern und das kann man unabhängig vom Charakter schaffen, allerdings kann man das nur wenn man sich auch darauf einlässt und den anderen auch zu verstehen versucht, es wirklich ernsthaft versucht. Wenn ihr nicht wisst wie, redet mal mit dem Therapeuten drüber, vielleicht hat er da eine Idee.
      Ich kann mir vorstellen das ihm euer Problem mit der Umsetzung nicht fremd ist.

      Kommentar


      • Re: Erfahrungen mit Paartherapie?

        "Welche Erfahrungen habt ihr gemacht, die schon eine Paartherapie gemacht haben? "

        Vielleicht nützt Ihnen auch ein Aspekt aus der Aktiv-Perspektive:
        Ich erlebe immer mal bei Paaren, dass die Beratungssituation eher als Podium benutzt wird, um sich in der neutralen Umgebung einer Praxis einfach nur auszutauschen. Das kommt besonders bei Paaren vor, die keine richtige Streitkultur entwickelt haben. Sie gehen dann zwar ganz erleichtert, dass Manches endlich mal gesagt wurde, das sonst meistens verdrängt wurde, es entsteht aber kein Impuls zur Verhaltensänderung.
        Die Aufgabe des Therapeuten ist es, dies nicht nur zu erkennen, sondern auch zu hinterfragen, die gemeinsamen Nenner der Beziehung zu finden und den therapeutischen Prozess in Gang zu setzen.
        Gibt es die gemeinsamen Nenner nicht mehr, muss das auch besprochen werden.

        Finden Sie hier Elemente Ihrer Paartherapie?

        Kommentar



        • Re: Erfahrungen mit Paartherapie?

          Danke für die Anregung. Ja, ich glaube das ist es. Ich persönlich kann schon sagen dass ich die Termine immer regelrecht herbei sehne wenn hier wieder "Land unter" ist um mit einer dritten, neutralen Person zu sprechen. Und mein Mann "muss" da ja quasi mehr reden als zu Hause. Nur der Punkt trifft nicht zu, dass verdrängt wird und gar

          Kommentar


          • Re: Erfahrungen mit Paartherapie?

            zu früh abgeschickt...
            Also wie gesagt, der Punkt dass wir keine Streitkultur entwickelt hätten oder verdrängen und dann nur in der Paartherapie reden, trifft so nicht zu. Ich rede auch mit meinem Mann zu Hause. Ich kann ganz schwer runterschlucken. Und mein Mann, ja der ist eher das Gegenteil. Er schluckt eher und schweigt. Wenn ich es dann "rieche" das was in der Luft liegt, kommt es erst zur Sprache. Aber er sehnt die Termine nicht herbei. Er wäre auch einverstanden wenn wir nicht hingingen. Es ist beides für ihn ok. Er geht hin und findet die Tipps auch gut, aber er müsste jetzt von sich aus nicht unbedingt.
            Aber dass wir es beim Therapeuten mal ansprechen werden, dass wir es nicht umgesetzt kriegen, haben wir uns nun vorgenommen, gleich für nächste Woche, wenn es wieder soweit ist...

            Kommentar


            • Re: Erfahrungen mit Paartherapie?

              @Elektraa: einiges liest sich schon aus dem Hundethread heraus. Ich überlege auch schon die beiden Threads eher in eins zu packen. Gehört ja doch alles zusammen.

              Im Kreis drehen sich ganz vorne stehend der Umgang mit Finanziellem, die Organisiation im Alltag. Wertschätzung, Emotionales. Jeder von uns hat da seine Sparte, die er vom anderen nicht so bekommt wie er es sich wünscht und keiner von uns beiden hat es bisher geschafft einen der Punkte konstant zu verändern. Bzw. gestehen wir uns vermutlich auch gegenseitig zu wenig zu in dem ein oder anderen Bereich so sein zu dürfen wie wir sind und nicht den anderen so haben zu wollen wie man selbst ist. Bzw. uns in der Mitte zu treffen, so dass sich keiner für den anderen verbiegen muss.

              Kommentar



              • Re: Erfahrungen mit Paartherapie?

                "Aber dass wir es beim Therapeuten mal ansprechen werden, dass wir es nicht umgesetzt kriegen, haben wir uns nun vorgenommen, gleich für nächste Woche, wenn es wieder soweit ist..."

                Nach 1 1/2 Jahren Therapie wird es Zeit, Bilanz zu ziehen, die therapeutische Konzeption und das eigene Verhalten zu überprüfen. Dazu ist der Therapeut aber auf Ihre ehrliche Rückmeldung angewiesen.
                Sie sollten es unbedingt tun.

                Kommentar


                • Re: Erfahrungen mit Paartherapie?

                  Hey,

                  ich möchte ja jetzt nicht die Therapeutin kritisieren, aber vielleicht ist es auch nicht wirklich die Richtige für Euch. So etwas soll es durchaus geben nd hat auch gar nicht unbedingt etwas mit der Qualität von ihr zu tun. Wir hatten auch erst drei Therapeuten gebraucht, bis wir dann unsere Probleme mit Hilfe von Ilona von Serényi lösen konnten.

                  Bei Interesse kann ich euch ihre Daten auch via PN zukommen lassen.

                  Kommentar


                  • Re: Erfahrungen mit Paartherapie?

                    Es ist schon wichtig, dass es ein Therapeut ist, der einen seelisch erreicht. Meine allererste Therapeutin brauchte gerade mal ein paar Minuten, um mich da rauszuholen, wenn ich mal wieder in einer seelischen Sackgasse war. Da war ich absolut richtig ! Sie hat mich solange gegleitet, bis die Symptome fast gänzlich verschwunden waren. Eine tolle Frau.

                    Ich denke, dass es sich in einer Paartherapie nicht nur um Depressionen handelt sondern um das gemeinsame Miteinander.

                    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich zwar Tips annehmen konnte, die eine Lösung gewesen wäre, aber ich war nicht in der Lage das umzusetzen bzw. war ich noch lange nicht soweit. Manchmal dauert es Jahre, bis ich es erkenne.

                    Es hängt von dem Entwicklungsstand des Einzelnen ab, wo sich der Andere gerade befindet oder vom Krankheitsbild.

                    Ein Borderliner wird es schwierig haben, sich in einer Beziehung einzubringen.

                    Aber ein guter Therapeut erkennt den Knackpunkt und verschafft "ehrliche" Klarheit.


                    Kommentar



                    • Re: Erfahrungen mit Paartherapie?

                      Gab es eigentlich schon einmal Paartherapien, die zu irgendeinem Erfog geführt haben?

                      Ich habe noch nie etwas in der Richtung gelesen, geschweige denn einen umfassenden Erfolgsbericht.

                      g.

                      Kommentar


                      • Re: Erfahrungen mit Paartherapie?

                        Natürlich gab es die, in Foren wird nur selten berichtet wenn wieder alles gut ist.
                        Wurde hier aber schon das ein oder andere mal erwähnt.
                        Übrigens gehört auch zu den Erfolgen wenn erkannt wird dass es keinen Sinn mehr macht und eine harmonische Trennung möglich wird.

                        Kommentar


                        • Re: Erfahrungen mit Paartherapie?

                          Zum Paar-Therapeuten geht man doch, wenn irgendwo der Wurm drin ist und Beide nicht mehr auf einen Nenner kommen. Sie brauchen professionelle Hilfe von aussen, wo die Situation realistisch durchleuchtet wird.

                          Wie häufig passiert es doch, dass 2 aneinander vorbeireden und keiner sich traut, dem Anderen die Wahrheit zu offenbaren. Man schweigt sich jahrelang gegenseitig an und entfernt sich immer mehr.

                          Ich kann mir vorstellen, dass ein psychologischer Therapeut die Beiden miteinander als unbefangene, neutrale Person anhört und genau erkennt, wo es Konflikte und Widersprüche gibt. Er weist sie als neutrale Person darauf hin.

                          Das könnte ein besseres Miteinander werden. Falls einer von ihnen nicht bereit ist, es anders zu machen oder nicht an sich zu arbeiten, kann sich der andere Partner ohne schlechtes Gewissen aus der Beziehung lösen.

                          Klar, wenn noch Kinder da sind, gibt es ergänzend die beratenden Familientherapeuten.


                          Kommentar


                          • Re: Erfahrungen mit Paartherapie?

                            "dass ein psychologischer Therapeut die Beiden miteinander als unbefangene, neutrale Person anhört...."

                            Ein ärztlicher Psychotherapeut könnte es auch...

                            Kommentar


                            • Re: Erfahrungen mit Paartherapie?

                              Was bekommt man eigentlich so pro eingestellten Werbelink?

                              Kommentar