• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hormonschub am Beginn der Wechseljahre?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hormonschub am Beginn der Wechseljahre?

    Hallo! Ist es medizinisch nachweisbar oder möglich, daß am Beginn der Wechseljahre ein Hormonschub und damit ein erhöhtes Sex verlangen auftreten.? Meine Frau nennt diesen Grund als Ursache ihres derzeitigen Fremdgehens.Ich ,48 und meine Frau 45, sind seit 16 Jahren verheiratet und ich dachte halbwegs zufrieden mit der Partnerschaft sind wir. Können wirklich die Hormone "verrückt spielen"? oder ist es höchste Zeit für mich ,meine Rolle und mein Verhalten innerhalb der Partnerschaft zu reflektieren und zu ändern , ,um die Ehe,die ich derzeit sehr in Gefahr sehe, zu retten? Wer kann mir mit Erfahrung, Wissen oder Lebensweisheit helfen? Danke schonmal.


  • Re: Hormonschub am Beginn der Wechseljahre?


    Hallo Teichmichel,

    ich bin noch weit von den Wechseljahren entfernt, aber bisher dachte ich immer, dass Frauen eher weniger Lust hätten. Ich will aber auch nix falsches sagen, ich weiß es nur vom Hörensagen.

    Aber auf jeden Fall können Hormone heftige Gefühlsschwankungen auslösen, und ja, Hormone können auch, gerade in der Übergangsphase verrückt spielen. Aber dass das der Grund zum Fremdgehen ist, wage ich doch sehr zu bezweifeln.

    Vielleicht ist Deine Frau dabei, ihr Leben und Eure Beziehung zu reflektieren, und hat dabei festgestellt, dass sie so nicht zufrieden ist, vielleicht fehlt ihr etwas.
    Ich finde es toll von Dir, dass Du Dir darüber Gedanken machst und die Bereitschaft hast, etwas zu verändern.
    Man sollte immer mal wieder sein Leben reflektieren. Menschen ändern sich, und die Bedürfnisse werden dann neu bemessen.

    Vielleicht solltet Ihr ein neues Hobby beginnen, öfters mal tanzen gehen, oder ins Kino, ins Theater.........
    Zeig ihr, wie sehr Du sie liebst, mach ihr Komplimente, höre ihr zu, frag sie nach ihren Bedürfnissen!!!!

    Ich drücke Euch die Daumen
    Gruß Lunzelbär

    Kommentar


    • Re: Hormonschub am Beginn der Wechseljahre?


      Ich denke das es möglich ist.

      Und was heißt das jetzt für dich? Das du deine Rolle in der Partnerschaft nicht reflektieren musst?
      So oder so, es fehlt ihr etwas in der Partnerschaft Hormone hin oder her. Sie bekommt ja anscheinend das was sie begehrt außerhalb, weshalb solltest du ihr es nicht auch geben können?

      Ihr solltet vielleicht beide zusammen eure Partnerschaft reflektieren, herausfinden welche Wünsche und Ansprüche ihr habt.

      Für mich ist eins klar, wenn ich ein ausschließliches Hormomproblem habe gehe ich zu Arzt und lasse mir etwas gegen das Hormonchaos verschreiben. Hat sie mit ihrem Arzt darüber gesprochen? Wenn nein, warum nicht? Mag sie ihre Hormone doch etwas mehr als sie zu gibt?

      Kommentar


      • Re: Hormonschub am Beginn der Wechseljahre?


        Entschuldigung, aber für mich ist das die blödste Ausrede überhaupt.... Deine Frau könnte mehr Sex mit Dir haben oder sich selbstbefriedigen, aber das Fremdgehen mit "ich kann nichts dafür,das sind meine Hormone" zu erklären...Selbstbestätigungssucherei via Sex. Manchmal denk ich, haben die Leute keine anderen Interessen und Hobbys als Sex.

        Ich habe schon mal sogar jetzt mit 39 Jahren Hormonschübe und dann auch ganz viel Lust und kann Dir sagen, dafür schmeiss ich mich nicht an den nächstbesten ran. Für mich gehört Liebe dazu. Fremdgehen liegt nicht an den Hormonen, sondern an der Einstellung zur Treue. Für die einen gibts auch nur emotional gelebte Treue, für die anderen nur körperlich gelebte und dann gibts noch die dritte, für die gilt beides.

        Kommentar



        • Re: Hormonschub am Beginn der Wechseljahre?


          ahaaaa..... hm... nicht schlecht?! Wenn es Wissenschaftlich (verpackt ist) bleibt es so schön abstrackt, das du leider genau das tut was zu erwarten war /ist,..... & swar dich mit diese " these" systematischen zu beschäftigen... was alledings ufferloss ist, da es bei jeder Individum unterschiedlich ist.-

          Wenn das so ist, ja dann habe ich definitiv alle freikarte die es gibt, warum nicht... ich sage ich habe meine tage...und schwupp besuch den nachbar... sag auch sein frau " naja...du weisst schon... pfff... diese Hormonschube..."

          Nene... du.- Das ist sogut wie fies, der grund meine ich... lasse dich damit nicht " Verblenden/abspeisen/vernebeln".-

          Kommentar


          • Frage.-


            "meine Rolle und mein Verhalten innerhalb der Partnerschaft zu reflektieren und zu ändern"

            Tja, wie war deine rolle bis jetzt? Wir wiessen null über deine verhalten in deine partnerschaft?

            Hast du die sexualität schleifen lassen ?
            Hat deine frau geklagt?
            Hast du zugenohmen?
            Bist du zu " gemüdlich" geworden?
            Die routine zu sehr die tür aufgemacht ?

            Kommentar


            • Re: Hormonschub am Beginn der Wechseljahre?


              "...oder ist es höchste Zeit für mich ,meine Rolle und mein Verhalten innerhalb der Partnerschaft zu reflektieren und zu ändern.."

              Das ist auf alle Fälle der richtige Weg.

              Zur Wissenschaft: Die für die Libido verantwortlichen Hormon-Kombinationen (Testosteron, Progesteron besonders aber die Vorstufe DHEA) nehmen genauso wie die Östrogene im Laufe des Lebens ab. Dabei gibt es aber individuell sehr große Unterschiede, so dass Hormon-Spiegelmessungen nicht viel aussagen.

              Allerdings erleben wir in der Sexualmedizin häufig eine Zunahme der Libido (und der sexuellen Reaktionsfähigkeit) bei Frauen um die 50.

              Das hat aber eher psychologische Gründe: Die Menstruationsbremse fällt weg, die Kinder sind aus dem Haus mit dem Verschieben der Mutter-Rolle zur Partnerfunktion. Aber der - wenn auch oft unbewusste - Hauptgrund ist eine Lebensbilanz, mit der Aussage, dass die biologische Uhr immer lauter tickt und der "Marktwert" stetig sinkt. Wenn das auch in der Realität oft gar nicht stimmt, sind diese unbewussten Vorgänge starke Aktivatoren, gelegentlich auch mal auszubrechen, um sich zu bestätigen, dass man noch gewollt wird.

              So gesehen, ist das Verhalten Ihrer Frau einfühlbar.
              Ob sie mildernde Umstände bekommt, liegt allerdings bei Ihnen.

              Kommentar



              • Re: Hormonschub am Beginn der Wechseljahre?


                Vielleicht sonnt sie sich in den Augen eines anderen- eines Mannes, der in ihr unbedingt was sehen kann, was du nicht mehr so bemerkst.
                Was die Eitelkeit so alles anstellt- nicht nur bei den Männern, auch bei den Frauen oft.

                Bei mir ist es halt so- je attraktiver ich mich fühle, umso mehr Lust überkommt mich zum Sexln.
                Fühl ich mich mies, gehe ich an mir vorbei und beachte einfach nicht mehr, dass ich ja auch Bedürfnisse habe.
                Alles andere wird wichtiger dann.
                Nicht so, wenn mir auffällt, dass ich eigentlich ..XXX.... bin- dann steigt auch die Bereitschaft zum Lustigsein.
                Oft ist das ein Kreis- denn wenn ich meine Bedürfnisse abdecke, dann fühle ich mich.....gut, schön, sexy- froh so gut bei "Sache" zu sein.
                Was die Libido betrifft- ich bin über Fünfzig- hab nie Einbrüche gehabt. Das einfach wichtig genug genommen mich auch da zu hegen und zu pflegen und in Verlangen zu halten.
                Hormonsache ist auch Gedankensache, Denk an Liebe, dann hast du Lust...

                Kommentar


                • Re: Hormonschub am Beginn der Wechseljahre?


                  Gute Ehen zerbrechen nicht so leicht.
                  Das Wichtigste ist bestimmt, dass du in ihr einen freien Menschen sehen kannst, der freiwillig an deiner Seite geblieben ist und dir immer ein guter Gefährte gewesen ist.
                  Nicht anklagen jetzt und schlecht hinstellen, was eigentlich lieb war immer für dich.

                  Findet zusammen heraus im Gespräch was fehlt, was ein wenig schiefläuft bei euch beiden.
                  Wenn sie unbedingt gehen will, dann respektiere das- es ist nicht klug den großen Kämpfer um sein Recht zu spielen.
                  Das Recht sich seinen Weg in sein Herzensglück zu bahnen muss jeder für sich selber haben dürfen.

                  Vielleicht beeindruckst du deine Frau indem du ihr ganz wahr deine Gefühle sagst- wie dich das mitnimmt, wie du gerne die rechte Linie wieder finden würdest- wie gerne du sie hast, auch noch länger an deiner Seite haben würdest- aber- vor allem, wenn sie das unbedingt so will ihr den Weg nicht verstellst!

                  Ist die Türe immer offen, dann ist es oft gar nicht mehr so reizvoll sie zu übertreten- Heimlichkeiten verlieren ihren Reiz.

                  Um dich wieder reizender zu machen würde ich eine Pause einlegen an allem, was du eigentlich selbstverständlich für sie getan hast.

                  Was noch sehr gut tut, das ist einmal chweigen, wenn, dann ernsthaft und ohne Mitleidsgehabe reden miteinander.

                  Es ist was Schlimmes passiert- es ist nicht angebracht so schnell wieder zur Tagesordnung überzugehen.
                  Sie muss wissen, was ihr wichtig ist- eine Sexbekanntschaft oder eine Gemeinschaft voller Vertrauen.

                  Du hast wie sie das Recht dein Glück einzuhandeln.

                  Wenn sie sagt was sie vermisst, dann sag auch du, was du vermisst.

                  Ganz schlimm finde ich Männer die auf einmal so richtig nett werden- sich verbiegen plötzlich - nur damit sie ja nicht verlieren.
                  Richtig reagiert ist immer wieder aufrichtig.

                  Ich wünsche dir einen guten Ausgang aus dieser Geschichte.

                  Der Beste ist der, der euch anschließend lachen lässt, zusammen weinen vielleicht, hauptsache nicht jeder für sich.

                  Kommentar


                  • Re: Hormonschub am Beginn der Wechseljahre?


                    Hallo,liebe Leut miteinander.Vielen Dank für Eure Tipps und Ideen! Ich gehe mit meiner Frau tanmzen. Wir gehen auch nicht selten ins Kino , in die Sauna.Trotzdem,irgendwas ist passiert. Seit genau einer Woche weiß ich von dem Fremdgehen, und ich habe diese Woche soviel Schmerz erfahren wie noch nie, habe geheult mitten auf den Baustellen,war aufm 50.ten gebutstag ,wolte mich abtanzen,und bei manchen Songs mußt ichj einfach rausgehen zuum Heulen.. Vorhin hat meine Frau wieder mit dem Typ (heimlich ) telefoniert: ich bin dann unter Vorwand auch in die Küche und nach vielen ja ,ja, mmh,mmh hat sie sich dann von ihm mit Tschüß Gabi ( Namen einer Freundin) verabschiedet. Ich hab dann zum ersten Mal auf den Tisch gehaun und geschrien und geheult und gesagt daß ich es nicht mehr aushalte vor Kummer und Sorgen. . Irgendwann hat sie auch geweint und gesagt, daß sie gar nichts mehr fühlt, empfindet seit ca einem halben Jahr. für mich, für keinen Menschen, und jetzt auch nicht für diesen Typ. Nur Sex mit dem Typ, keine Gefühle keine Verliebtheit.Aber sie telefoniert jeden Tag mit ihm. Heuete hab ichs ihr gesagt, daß ichs weiß (Telefoniern) . Und jedes Gespräch mit ihm auch über Belanglosigkeiten macht mich rasend. Sie lacht viel beim Telefoniern. Lachen ist doch ein Gefühl, oder, ich bin doch nicht blöd.? sie schluchzte dann daß sie ihr größtes Problem sei.. . Ganz am Anfang meines Ausrasten sagte ich ihr daß sie doch ausziehen sollte, mir tut es so weh wenn ich das alles mitkriege, daß ich tagsüber keinen klaren Gedanken fassen kann , alles dreht sich.... und am Ende würd ich doch am liebsten heut mit ihr ins bett und den Arm um uns legen.,um uns zu trösten? Jetzt macht sie nen Spaziergang, nachdem sie simon und Garfunkel gehört hat. Zum Glück sind beide Telefone noch an ihrem Platz. N ` bißchen wirr alles, was ich geschrieben habe, aber ich wollts hier einfach mal loswerden, und Gute Nacht...

                    Kommentar



                    • Re: Hormonschub am Beginn der Wechseljahre?


                      Im Internet gibt es eine Botschaft: wie gewinne ich meinen Ex zurück- hole dir die genauen Unterlagen dazu.
                      Ich glaub: Ex zurück.de oder so..such halt, da tehen tolle Sachen drin.
                      Da wird drauf hingewiesen: Kontaktsperre- vier Wochen lang schweigen.

                      Ich denke das ist klüger als plärren und heulen.

                      Kommentar


                      • Re: Hormonschub am Beginn der Wechseljahre?


                        Ach Teichmichel,

                        ich kann das soooo gut nachvollziehen.
                        Da sind einige Parallelen zu meiner Geschichte vor einem dreiviertel Jahr.
                        Du hast eine schwere Zeit vor Dir. Nur, wie elektraa schon sagt: Rumheulen, auch wenn Dir danach ist, bringt gegenüber Deinem Partner nichts; absolut nichts !!!
                        Mach das für Dich im stillen Kämmerlein und da, und nur da, lasse es zu.
                        Gib Dich nach außen selbstbewußt. Fahr zunächst eine Strategie des Verdrängens und arbeite später das Geschehne auf.

                        Wenn Du an einem (schlechten) Gefühl festhältst und es nicht zuläßt und akzeptierst, dann wird es meist noch schlimmer. (Be)greife die Situation und nimm sie an, dann löst sich auch der Gefühlsdruck auf und läßt Dich wieder leben und atmen.

                        Und noch was: Alles kluge Ratschläge, ich weiß. Mit ein bisschen Abstand betrachtet, kann ich Dir versichern, dass das der richtige Weg ist. Mit Deiner "Vorgehensweise" fährst Du Landstrasse und es braucht, bis Du ankommst. Wenn Du Autobahn fahren und schnell ankommen willst, dann arrangier Dich mit dem Problem, setze Dich damit auseinander und hake es ab.

                        Vlt. schaust Du auch mal auf 3xW Punkt psychotipps Punkt com vorbei. Da findest Du ebenfalls entsprechende Hilfestellungen, die Dich in Deiner Situation unterstützen können.

                        Als letztes noch:
                        Über allem gilt immer noch der Satz: Die Zeit heilt alle Wunden.

                        Kopf hoch
                        H.

                        Kommentar


                        • Re: Hormonschub am Beginn der Wechseljahre?


                          Hi,
                          ja Lachen ist ein Gefühl. Es ist sicher auch so das sie etwas fühlt, aber sie muss sich dessen nicht bewusst sein.

                          Weißt du ob vor einem halben Jahr etwas passiert ist, z.B. ein Todesfall? Gefühle können verdrängt werden und manchmal fühlt man sich dann nirgends zuhause, was zur Folge haben kann das man versucht die Gefühle wieder spüren zu können. Gefühle werden auch mit körperlicher Nähe verbunden und ich fände es nicht unmöglich das sie aus Sehnsucht das Fühlen wieder zu spüren, diese auch woanders sucht. Evtl. sucht sie den Kick der ihr zeigt das sie immer noch da ist, da böte sich verbotenes wie ein Seitensprung an, aber ohne Liebe wird ihr das auch nicht viel weiter helfen,

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X