• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Verwachsungsbauch? Bin am verzweifeln

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verwachsungsbauch? Bin am verzweifeln

    Hallo erstmal Vie kann man mir hier ja helfen. Vor zwei. Einhalb Monaten hatte ich einen Blinddarmdurchbruch und wurde Not-Operiert , seit 6Wochen leide ich nun an wieder an unterbauchschmerzen und einer stuhlunregelmäßigkeit, Verstopfung. Diese sind unterschiedlich stark. Ich merke sie den ganzen Tag doch besonderes bei Bewegung und Nachts sind die Schmerzen sehr stark. Ich mache leidenschaftlich Sport und wollte auch wieder anfangen, da ich zunächst davon ausging das die Schmerzen von der damals noch wenigen Bewegung kamen. Doch schon nach zehn Minuten leichtem laufen bekamm ich starke Bauchschmerzen in dem Bereich , diese hielten bis zum nässten morgen an. Der hauptschmerzpunkt ist am Bauchnabel und an der Stelle wo die drainage lag. Auch sind die Schmerzen bei meiner regelblutung jetzt doppelt so stark wie normal. Eine gynäkologische Ursache wurde bereits ausgeschlossen, auch in Blutwerten, CT und Ultraschall konnte nichts ermittelt werden. Meine Frage jetzt könnte was durch die Ziehung der drainage verletzt wurden sein? Oder sind das echt Verwachsungen? Danke schonmal im Voraus für Antworten


  • Re: Verwachsungsbauch? Bin am verzweifeln

    Es könnten Verwachsungen vorliegen, meist sind solche Verwachsungen aber mit den verschiedenen Untesuchungsmethoden nicht sicher zu beweisen. Ihre klinischen Symptome weisen auf Verwachsungen hin, der Zeitpunkt nach der Operation ist aber noch relativ kurz. Im Moment können Sie nur abwarten und die Entwicklung beobachten, ich würde zu leichtem Sport raten, damit machen Sie die Probleme keinesfalls schlechter.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: Verwachsungsbauch? Bin am verzweifeln

      Kompletter Verwachsungsbauch

      Kommentar