• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bitte um Antwort

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bitte um Antwort

    Sehr geehrter Herr Prof. Wust,

    wir bitten Sie recht herzlich, auf unsere Fragen vom 04. 01. zu antworten.
    Außerdem: Unterscheidet sich die Höhe der Dosierung bei der Bestrahlung von benignen Tumoren von der bei Malignität?

    MfG
    R. Fritzsche


  • RE: Bitte um Antwort


    Sie haben ja selbst die Dringlichkeit dargelegt. Was soll da eine Zweitmeinung erbringen? Hinsichtlich der Bestrahlung ist es sicher günstig, an einer größeren Klinik (am besten Uni-Klinik) vorzusprechen. Da könnte ein genaues Umhören vernünftig sein, da sowohl das Zielvolumen als auch die genaue Dosierung hier eine Rolle spielt und genau überlegt werden sollte. Die Dosierung (insbesondere Gesamtdosis) unterscheidet sich schon von einem malignen Tumor. Wir hoffen ja eine Kontrolle mit 50 – 54 Gy zu bekommen. Das würde man bei einem malignen Tumor dieser Ausdehnung nicht erwarten können.

    Kommentar


    • RE: Bitte um Antwort


      Herr Professor,
      wir danken Ihnen herzlichst.

      R. Fritzsche

      Kommentar