• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

adjuvante Chemo /Hyperthermie

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • adjuvante Chemo /Hyperthermie

    Sehr geehrter Herr Prof. Wust,

    nächste Woche werden die Leber-Metastasen bei Prof. Bechstein operiert. Gleichzeitig wird mir eine adjuvante Chemo-Therapie vorgeschlagen.

    Da ich jedoch soweit möglich, überhaupt keine Chemo-Therapie machen möchte, stellt sich mir die Frage ob in meinem Fall (metastasenfrei soweit beurteilbar, also höchstens Mikrometastasen vorhanden) eine Hyperthermie nicht ebenfalls die gleiche Wirkung zeigt.

    Danke für Ihre Antwort und vor allen Dingen vielen vielen Dank für Ihre Geduld bei meinen vielen Fragen

    Gruß Gine


  • RE: adjuvante Chemo /Hyperthermie


    Eine adjuvante Chemotherapie soll das erneute Wachstum von Metastasen in der Leber oder woanders verhindern. Das ist zwar nicht bewiesen, aber durchaus sinnvoll. Eine Hyperthermie kann eine solche Chemotherapie nicht ersetzen. Die Besonderheit ist hier, dass ein Plattenepithelkarzinom vorliegt, so dass andere Chemotherapeutika als sonst üblich in Betracht kommen. Das bei Ihnen vorliegende Karzinom ist ein Kopf-Hals-Karzinom oder HNO-Tumor (Oropharynxkarzinom, wenn ich richtig im Gedächtnis habe). Diese Tumoren sind relativ selten, aber natürlich gibt es sehr viel Literatur darüber. Versuchen Sie unter den o.g. Stichworten etwas zu finden. Einige Internetadressen sind: www.headneckcancer.net oder www.entgroup.demon.co.uk oder www.hno.org. Es gibt auch eine Broschüre der Deutschen Krebshilfe www.krebshilfe.de/neu/infoangebot/brosch.html zu diesem Thema.

    Kommentar


    • RE: adjuvante Chemo /Alternativen


      Sehr geehrter Herr Prof. Wust,

      vielen Dank für die Literaturhinweise. Da ich aber unter allen Umständen keine Chemo-Therapie will, die ja auch bei einem Hals-Tumor so gut wie nutzlos ist.

      Was gibt es sonst noch für Möglichkeiten?

      Viele Grüße

      Gine

      Kommentar


      • RE: adjuvante Chemo /Alternativen


        Hallo Gine,

        schau mal hier rein, ins Forum, da gibt es 'ne Menge Info von Betroffenen:

        www.Krebs-Kompaß.de

        Gruß
        saraurmel

        Kommentar