• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lungenkrebs?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lungenkrebs?

    Lieber Herr Prof. Wust,

    ich war sieben Jahre lang Raucherin, habe dann aufgehört. Seit einiger Zeit habe ich immer wieder einmal leichte Schmerzen in der Rippengegend. Ein Röntgen ergab aber nichts auffälliges. Wie sicher ist ein Röntgen zur Feststellung der Möglichkeit von Lungenkrebs?

    Barbara

  • RE: Lungenkrebs?


    Es betrifft meistens eine Rippe, der Schmerz ist eher dumpf und er kommt vom Brustbein her.

    MvG,

    Barbara

    Kommentar


    • RE: Lungenkrebs?


      Es betrifft meistens eine Rippe, der Schmerz ist eher dumpf und er kommt vom Brustbein her.

      MvG,

      Barbara

      Kommentar


      • RE: Lungenkrebs?


        7 jahre rauchen sind jetzt nicht die welt.

        ihr alter wäre interessant. lungenkrebs kommt gern ab 60

        rippenschmerzen sind nun kein kardinalsymptom wie stehts mit husten, heiserkeit, kurzatmigkeit, blutspucken, gewichtsabnahme, nachtschweisß etc?

        ein thorax röntgen bietet keine sicher möglichkeit zur diagnose. kleine tumoren können unsichtbar sein.

        Kommentar



        • RE: Lungenkrebs?


          Es gibt einige mögliche Ursachen für (leichte) Schmerzen in der Rippengegend. Es können entzündliche Veränderungen am Knochen, an der Pleura (Rippenfell) oder in der Umgebung der Nerven sein. Ich vermute, dass Sie noch nicht so alt sind. Da ist ein Lungenkarzinom eher unwahrscheinlich. Als Ursache für Schmerzen an den Rippen, müsste ein Tumor peripher liegen. Für periphere Tumoren ist der Röntgenthorax durchaus recht empfindlich. Wenn man da nichts gefunden hat, sinkt die Wahrscheinlichkeit immer weiter. Wenn man die Ursache abklären wollte, müsste man ein CT durchführen. Da werden die Umgebung (Weichteil, Knochen) und die Lunge am genauesten abgebildet. Auch eventuelle knöcherne Veränderungen würde man noch besser sehen. Aber die Indikation ist relativ und hängt von der klinischen Untersuchung und der zeitlichen Entwicklung der Beschwerden ab.

          Kommentar