• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hyperthermie

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hyperthermie

    Hallo Hr. Prof. Wust,
    meine Frau hat kleinzelliges Bronchialkarzinom. Durch die bis jetzt erfolgte CEV-Behandlung in 8 Zyklen war zwar der Tumor an der Lunge weg, aber die großen Metastasen in der Leber sind nach anfänglichem Erfolg wieder größer geworden. Deshalb soll in ca. 2 Wochen eine weitere Chemo-Behandlung mit einem neuen Mittel begonnen werden. Sie hatten dankenswerter Weise bereits hierzu Vorschläge gemacht.
    Jetzt habe ich von der Hyprthermie gehört und gelesen.
    Wäre es sinnvoll, in diesem Fall die Hyperthermie entweder als alleinige Behandlungsform oder auch als begleitende Maßnahme zur Second-Line-Chemo einzusetzen ??
    Wenn ja, wo könnte die Behandlung durchgeführt werden, wir wohnen in Nürnberg.
    Vielen Dank.

  • RE: Hyperthermie


    Die Ganzkörperhyperthermie käme als begleitende Maßnahme in Betracht. Sie ist relativ belastend und ein Einfluss auf das Überleben ist nicht bewiesen (und nach den vorliegenden Erfahrungen eher klein bei diesem Stadium). Aber grundsätzlich kann man das diskutieren. Es gibt um München einige Kliniken, die das anbieten (Bad Aibling, Trostberg). Sehen Sie auch www.hyperthermie.org. Bitte nicht als alleinige Maßnahme.

    Kommentar