• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Skalpell, Laser oder Elektroschlinge

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Skalpell, Laser oder Elektroschlinge

    Nach mehrmaligem PAP Befund III und HPV Virus, empfiehlt mir mein Arzt eine Konisation durchzuführen. Ich bin 31 und würde gerne bald schwanger werden.
    Meine Frage betrifft die Art der Konisation. In diversen (z. T. allerdings älteren) Artikeln habe ich gelesen, dass die Laser bzw. Hochfrequenz Elektroschlinge anzuwenden sei, wenn eine Frau noch Kinder möchte. Dann müsse weniger Gewebe abgenommen werden und Vernarbungen seien geringer. Mein Arzt, der dies bereits seit 20 Jahren macht, möchte allerdings eine Skalpell Konisation. Er habe immer gute Erfahrungen damit gemacht. Ich bin nun allerdings beunruhigt, dass eine Befruchtung schwieriger wird und allenfalls auch die Schwangerschaft (Frühgeburt etc.). Was raten Sie mir bzw. was wird heute angewendet und empfohlen (wohne in der Schweiz)?

    Besten Dank und freundliche Grüsse

    Nicole

  • RE: Skalpell, Laser oder Elektroschlinge


    Die von Ihnen genannten Argumente sind zutreffend. Aber: 1. Bei Verfahren, die nur abtragen (wie Laser) kann das Gewebe anschließend nicht histologisch untersucht werden (man hat also keine präzise Sicherheit, ob alles entfernt wurde). 2. Die Rezidivrate kann eher etwas höher sein. 3. Es ist immer günstig, die bewährte Technik einzusetzen.
    Das kann im Zweifel geringe Vorteile aufwiegen. Normalerweise sollte der Kinderwunsch durch eine (konventionelle) Konisation nicht beeinträchtigt sein, von wenigen Ausnahmen abgesehen (das hat Ihnen Ihr Arzt sicher auch gesagt).

    Kommentar