• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Mispeltherapie (Brustkrebs)

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mispeltherapie (Brustkrebs)

    Sehr geehrter Herr Prof. Dr. med. Wüst,

    ich brauch einen Rat. Am 16.12.2002 wurde ich an
    Brustkrebs operiert und es wurde ein invasives Karzinom mit ausgedehnter intraduktaler komponente festgestellt. Die rechte brust wurde entfernt. Jetzt sollen 6 Chemoterapien durchgeführt werden und anschließend Strahlentherapie.

    Im Bekanntenkreis hat man mir von der Mispeltherapie erzählt, aber keiner der behandelnden Ärzte will darauf eingehen.

    Ist es empfehlenswert bei Brustkrebs eine Mispeltherapie durchzuführen und was bewirkt Sie.

    Ich würde mich freuen bald von Ihnen zu hören.

    Mit freundlichen Grüßen

    Angelika

  • RE: Mispeltherapie (Brustkrebs)


    Vermutlich ist eine Misteltherapie gemeint. Es handelt sich um eine Substanz der alternativen Medizin, mit der man das Immunsystem stärken will. Wenn überhaupt hätte so etwas Sinn, wenn die primäre Therapie abgeschlossen ist, da jetzt die Chemo- und Radiotherapie viel stärker sind. Es wurden dazu Studien durchgeführt – ein Wirksamkeitsnachweis für Misteltherapie ist bisher nie gelungen. Ich persönlich halte eine solche Therapie für nutzlos bzw. überflüssig. Aber manche Patienten führen die Misteltherapie trotzdem durch. Manchmal spielt auch die Psychologie dabei mit. Da kann man dann eben nichts machen.

    Kommentar


    • RE: Mispeltherapie (Brustkrebs)


      bewiesen ist das die mistel das immunsystem stärkt, d.h. es kann natürlich vor weiteren tumoren schützen, die spritzen sind ziemlich teuer und der patient muss sie selber zahlen das ist der nachteil. fa

      Kommentar