• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

PAP3D + HPV16

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • PAP3D + HPV16

    Sehr geehrter Prof. Wust!

    Bei meiner Lebenspartnerin war das Ergebnis einer Abstrichuntersuchug ein PAP3D. Der Test wurde nach ca. 2 Monaten wiederholt und zusätzlich auf HPV getestet. Das Resultat war wiederum ein PAP3D und zusätzlich wurden HPV vom Typ 16 diagnostiziert.

    Der FA meiner Lebenspartnerin schlägt nun eine Konisation vor. Ist dies Ihrer Meinung nach der richtige Schritt? Was können evtl. Nachteile einer
    Konisation sein? Sollte man vielleicht eher abwarten?

    Meine Freundin ist 29 Jahre. Wir haben bislang keine Kinder.

    Vielen Dank.
    Gruß,

    Laurent

  • RE: PAP3D + HPV16


    Normalerweise sollte eine Konisation einen Kinderwunsch nicht beeinträchtigen. Aber das müssen Sie noch einmal genauer mit dem Arzt besprechen, der den Eingriff durchführt und letztlich dafür verantwortlich ist. Nach 2x Pap IIID ist sicher die Konisation der empfehlenswerte Schritt, da man sonst immer mit einer Unsicherheit umherläuft, die gerade bei einer Schwangerschaft belastend sein könnte.

    Kommentar