• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

mundtumoren

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • mundtumoren

    halllo professor wust!
    am oberen punkt des harten gaumens hatte ich ca. 7 tage lang einen knoten unter der haut (5 mm). ich bin sofort zum hno-arzt, da ich im bekanntenkreis in sachen tumoren zu viel gesehen habe. nun, der arzt sagte, warscheinlich ist es nichts, da ich "erst" 32 bin, und tumore eher im weichen gaumen und hals auftreten. schleimhaut sonst völlig o.k. vorsichtshalber wurde eine gewebeprobe genommen, und ich sitze jetzt auf sehr heißen kohlen. nachdem das instrument (hohles metallröhrchen) "zugeschlagen" hat , ist der knoten wie verschwunden und nur noch wunde schleimhaut vorhanden. gibt es erfahrungen oder tumorhäufigkeit an dieser stelle im mund?? besten dank.

  • RE: mundtumoren


    Ich kann den Angaben Ihres Arztes nur beipflichten. Ein bösartiger Tumor wäre sehr ungewöhn-lich. Gerade in dieser Lokalisation ist er zusätzlich selten (wenige % der HNO-Tumoren). Außer-dem ist die Krankengeschichte typischerweise viel länger (nicht 7 Tage) und das Beschwerde-bild anders.
    Eine Gewebeprobe nimmt auch etwas Gewebe weg. Offenbar ist dadurch das Fremdgewebegefühl verschwunden. Vermutlich war es eine gutartige Schleimhautveränderung (z.B. ein kleines Papillom oder ein Fibrom) oder sogar nur eine Falte oder Hyperplasie. Warten Sie trotzdem den Befund ab.

    Kommentar


    • Re: mundtumoren

      Hallo
      ich hatte bei mir im Gaumen ein kleinen harten , nicht beweglichen Knoten vor ca.4 Wochen festgestellt. War bei einem HNO Arzt , der mich gleich zum Kieferchirugen schickte. Der Knoten sitzt ziemlich weit hinten , neben der Gaumen nahrt. Der Chirug wollte es gleich Großflächig entfernen, wobei Er nicht einmal den Kiefer geröntgt hat. Ich bin dann noch lieber zu einem anderen Chirurgen gegangen. Das erste was Er machte , war natürlich alles gründlich abzuwarten und ein Röntgenbild, das so etwas auch durch eine Zahn oder Zahnfleischentzündung kommen könnte. Vom Bild und S der Untersuchung her , ist soweit alles okay. Nun möchte der Arzt noch 4 Wochen warten , um die Entwicklung zu sehen. Im letzten Jahr hatte ich den Knoten definitiv noch nicht. Bisher habe ich keine Veränderung des Knoten festgestellt. Mitte Februar wird dann ne Probe genommen. Ich werde im Februar 48 Jahre alt und bin leider auch Raucher.
      Könnte es tatsächlich etwas bösartigen sein ?
      WIch lange dauert es , bis das Ergebnis der Probe da ist ? Und wie würde es im schlimmsten Fall weiter gehen ?
      LG. Teddy

      Kommentar


      • Re: mundtumoren

        Das Ergebnis einer Gewebeprobe dauert 2-3 Tage, nicht länger. Letztlich wäre es sehr spekulativ hier zu schreiben ob es eher gut-oder bösartig ist, das würde Ihnen nicht weiterhelfen.

        Kommentar