• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Leberzirrhose-Leberkrebs

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Leberzirrhose-Leberkrebs

    Vorherige Beiträge am 25.08.+28.08.+31.08..
    Können sie mir ein Tumorzentrum empfehlen,in dem sich meine Mutter behandeln lassen kann?Mir wurden Empfohlen: Universitätsklinik Essen,
    Universitätsklinik Heidelberg und besonders das Robert-Koch Krankenhaus in Stuttgart,in dem auch besonders schwere Fälle erfolgreich behandelt werden !?
    Wie ist Ihre Meinung dazu?
    Vielen Dank,
    Deniz Ceri


  • RE: Leberzirrhose-Leberkrebs


    Leider können Sie sich ja nicht durchringen, mal die Diagnose zu nennen - dementsprechend unsicher sind auch die Empfehlungen. Aus Ihrer Überschrift entnehme ich, daß es sich mögli-cherweise um ein HCC (hepatozelluläres Karzinom) auf dem Boden einer Leberzirrhose handelt. Da sind die Therapiemöglichkeiten leider eingeschränkt, es sei denn man könnte eine Leberteil-resektion durchführen (ist das geprüft worden?). Der nächste Schritt (wenn Op nicht möglich) wäre die Chemoembolisation oder (bei umschriebenem Tumor) ev. ein ablatives Verfahren. Bei letzterem frage ich mich allerdings, warum nicht operiert wird.
    Bitte versuchen Sie in Zukunft, etwas präzisere Informationen über die Erkrankung zu liefern und nicht nur mit Schlagworten um sich zu werfen.

    Kommentar


    • RE: Leberzirrhose-Leberkrebs


      Leider scheint es einen Komunikationsfehler gegeben zu haben.Ich habe am Anfang meines letzten Beitrages die Daten meiner anderen,vorhergegangenen Beiträge genannt,da ich naiverweise davon ausging,das es Ihnen und mir sehr viel Zeit ersparen würde.Ich hielt das für sinnvoller,als die letzten Einträge zu wiederholen.Bei meinem zweiten und dritten Eintrag habe ich es übrigens ganz genauso gemacht,und das wurde von Ihnen nicht kommentiert.
      Selbstverständlich kann ich nicht davon ausgehen,das Sie sich an alle Beiträge,die Sie lesen und beantworten noch erinnern.Und ich bin mit Sicherheit auch nicht davon ausgegangen,das Sie hellsehen können und es genügt,mit einigen Begriffen um mich zu werfen.
      Das es hier ein Missverständnis gegeben haben muss liegt,meines Erachtens nach, auf der Hand.
      Es tut mir sehr leid,das sie mein letzter Beitrag zu derart unfreundlichen Äusserungen,die meiner Meinung nach etwas heftig waren, bewogen hat.
      Ich danke Ihnen für Ihre bisherige Hilfe!

      Deniz Ceri

      Kommentar