• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pankreaskrebs/Metastasen/Gemzar

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pankreaskrebs/Metastasen/Gemzar

    Vielen Dank für Ihre Antwort.

    Der Bericht über die Untersuchung war gestern noch nicht verfügbar - ich konnte allerdings die von meinem Mann weitergegebenen Informationen nicht "auf die Reihe kriegen".

    Heute morgen kam der mündliche Bericht des untersuchenden Profs an der Klinik an die betreuende Ärztin (kommt Mo-Sa zu uns nach Hause). Seit heute vormittag bin auch ich relativ vollständig informiert.
    Es ist so, wie auch Sie vermuteten. Der Tumor/die Metastasen sind "explodiert", die Leber ist komplett "dicht" damit, auf der Leber sitzt ein Rezidiv, der Bauch (Bauchdecke) ist ebenfalls voll damit (Absprengungen?), die Darmschlingen schwimmen bereits im Wasser.
    Meinem Mann wurde "nichts" gesagt, weil er es offensichtlich nicht mehr wahrhaben will oder kann.
    Ammoniakwert liegt über 300.
    Mein Mann ist ohnehin nicht "der Realist" ....
    Prognose ist z. Zt.: höchstens noch ein paar Wochen, vielleicht auch nur noch Tage ...
    Nächste Woche soll noch der Port gelegt werden, ansonsten kann man nichts mehr tun.

    Vielen Dank nochmals für Ihre ehrlichen Antworten.
    Sie haben über die Zeit des Wartens (auf die Untersuchung, dann auf den Bericht) doch "weitergeholfen", da ich der etwas gegensätzlichere Typ bin und soviel wie möglich wissen muss, um mit etwas umgehen zu können.
    Ich werde mich die restliche Zeit darum bemühen, nicht mehr zu streiten (was ob seiner Aggressivität schwerfällt) und zu verhindern, dass er "Unfug" anstellt. Momentan nimmt er einiges an "Technik" auseinander .... - warum weiß eigentlich keiner -
    Also, was soll's
    Danke und liebe Grüße an alle anderen,
    Di


  • RE: Pankreaskrebs/Metastasen/Gemzar


    Vielen Dank für Ihre freundlichen Worte und viel Kraft bei der jetzt schweren Zeit.
    Ihr Peter Wust

    Kommentar


    • RE: Pankreaskrebs/Metastasen/Gemzar


      Herzlichen Dank!
      Ich hoffe nur, dass er tatsächlich nicht mehr so viel realisiert oder dass es schnell gehen wird.
      Obwohl, ich fühle mich immer noch wie im falschen Film, die Fakten setzen sich erst jetzt so langsam ....

      Kommentar