• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Neurofibromatose (Morbus-Recklgh.)

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neurofibromatose (Morbus-Recklgh.)

    Mein Sohn hat im Bauchraum und jetzt vermutlich auch im Gehirn, ausgehend von der Grunderkrankung Morbus-Recklinghausen, bösartige Neurofibrome, die bisher vergeblich mit 2 Chemotherapien behandelt wurden.
    Wer kann Informationen über geeignete Kliniken bzw. Therapien geben.


  • RE: Neurofibromatose (Morbus-Recklgh.)


    Da bei den Neurofibrosarkomen die operative Entfernung im Vordergrund steht, sollten Sie sich nach den entsprechend spezialisierten Zentrnen umsehen (also Neurochirurgie und Abdominal-chirurgie). Hinsichtlich des Bauchraumes ist besonders erfahren in der Sarkombehandlung Cha-rité - Berlin, Robert-Rössle-Klinik, Prof. Schlag u. Mitarbeiter (Tel. 030-94171400). Zunächst muß geklärt werden, inwieweit operative Verfahren in Frage kommen, u.U. in Kombination mit hyperthermer Chemotherapie (im Bauchraum) oder Radiotherapie. Es wird jetzt schwierig, da 2 Lokalisationen vorliegen. Man muß nach klinischen Kriterien entscheiden (Tumorgröße, Wachstumstendenz, Lokalisation etc).

    Kommentar