• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Brustkrebs-Tumormarker

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Brustkrebs-Tumormarker

    wer kann mir helfen ?
    ich bin in 9/99 ( derzeit 35 Jahre) an Brustkrebs erkrankt. Mir wurde die li Brust entfernt, habe ein Implantat erhalten und auch in 11/2000 habe ich eine OP gehabt, inder ein ca. 5mm großer Tumor im narbengewebe entfernt wurde. In der Nachbehandlung wurde jetzt der Tumormarker CA 15-3 mit 61,5 U/ml gemessen. der Richtwert liegt bei 38. Ich habe wahnsinnige Angst, was soll ich tun ???

  • RE: Brustkrebs-Tumormarker


    Eine Tumormarker-Erhöhung ist lediglich ein Hinweis. Es gibt auch unspezifische Erhöhungen aus anderen Gründen (Infektion o.ä.). Zunächst muß also eine Kontrolle und ein eindeutiger Trend (kontinuierlicher Anstieg) festgestellt werden. Fällt der Wert wieder, ist Entwarnung gegeben. Sonst muß man verschiedene Staging-Untersuchungen Durchführen, die Ihr Arzt sicher schon mit Ihnen besprochen hat. Erst dann kann man weitersehen.
    Es hat jetzt keinen Sinn, den Kopf in den Sand zu stecken (sonst hätten Sie auf die Nachsorge gleich verzichten können). Jetzt sollten Sie die erforderlichen Kontrollen durchführen lassen. Sie können dann frühzeitig eine mögliche Therapie planen.

    Kommentar


    • Inselzellkarzinom Ihre Antwortvom 18.04.01


      Sehr geehrter Herr Prof. P. Wust,

      vielen Dank fuer die doch ungewoehnlich schnelle Antwort.

      Leider ist die von Ihnen empfohlene Lektuere in Englisch,
      gibt es auch aehnliche Fachliteratur in Deutsch?
      Mein Englisch ist nicht so fit.

      Fuer eine kurze Antwort waere ich dankbar.


      Jutta Nagel

      Kommentar