• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Magenpolypen, wirklich keine weitere Untersuchung notwendig?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Magenpolypen, wirklich keine weitere Untersuchung notwendig?

    Hallo zusammen,

    ich hatte kürzlich eine Magenspiegelung, weil meine Refluxerkrankung sich leider etwas verschlimmert hat (aus meiner "Hin und und wieder PPI" ist inzwischen eine Dauerhafte Einnahme nötig geworden, dabei bin ich gerade einmal 29).

    Gefunden wurden wohl "Drüsenkörperzysten", die im Bericht des Gastroenterologen so Beschrieben sind:

    "Magen: Im Korpus des Magens sind einzelne, kleine, schmalbasige Polypen zu sehen, die sich von der übrigen Schleimhaut farblich nicht unterscheiden""

    Er meinte diese seien völlig harmlos und nicht kontrollbedürftig.

    Nun habe ich im Internet aber Studiengefunden, die eine sehr enge Korrelation (ca 50%) zu Darmpolypen sehen, die als Krebsvorstufe gelten können.

    Muss hier also im Darm nichts kontrolliert werden, um das auszuschließen? Sollte ich mir sonst eine Zweitmeinung einholen?

    Danke und viele Grüße

  • Re: Magenpolypen, wirklich keine weitere Untersuchung notwendig?

    Hallo,

    ich denke, Du kannst dem Gastroenterologen vertrauen. Mein Mann hat das gleiche Problem (wurde auch schon am Magen operiert). Seine letzte Darmspiegelung hingegen war vollkommen unauffällig.

    LG Monsti

    Kommentar