• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

brustkrebsrisiko

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • brustkrebsrisiko

    Hallo, ich hatte vor acht Monaten brustrebs, hormonbedingt, mir wurde die brustrebs entfernt. Wenn ich nun die Therapie mit den Medikament letrozol abbreche, wie hoch ist dass risiko wieder diesen Krebs zu bekommen? Bitte können sie mich aufklaeren. Ich danke Ihnen fuer diese anwort. Ich bekomme sonst nirgends eine ehrliche anwort darueber.liebe grosse heike

  • Re: brustkrebsrisiko

    Ihre Frage läßt sich ohne genaue Angaben der Höhe der Hormonrezeptoren, Ihres Alters und des Tumorstadiums nur allgemein beantworten. Dort gilt daß eine antihormonelle Therapie, wie hier mit LEtrozol, eine deutliche Verringerung der Rückfallgefahr bewirkt. Diese Risikoredutkion ist in ihrem Ausamß meist einer Nachsorge-Chemotherapie deutlich überlegen. Diese Aussage gilt auch für andere Antihormontherapien sodaß vor einem Abbruch (Unverträglichkeit?) auch ein Wechsel, bspw. auf Tamoxifen in Erwägung gezogen werden sollte.

    Kommentar