• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lebertumor

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lebertumor

    Hallo,
    ich bin 31 Jahre alt und bei mir wurde vor 1 Woche durch Zufall ein Tumor an der Leber entdeckt. Mein Hausas sichrzt vermutete ein Hämangiom. Da ich beunruhigt war, ging ich zu einem Gastroenterologen, der ebenfalls ein Sono gemacht hat. Dieser überwies mich ins Krankenhaus zumSono mit Kontrastmittel. Das fand heute statt.Zuerst vermutete der Arzt eine Verfettung. Unter Kontrastmittelstellte sich jedoch ein gut erkennbarer Tumor dar. Einerseits sagte der Arzt,eine Bösartigkeit sei unwahrscheinlich,weil meine Leber keine Anzeichen auf Zirrhose oder Ähnliches aufweist. Andererseits muss ich jetzt zum MRT,um endgültige Klarheit zu bekommen und evtl. wird noch eine Punktion notwendig.Wie wahrscheinlich ist es, dass es sich um etwas Bösartiges handelt? Vielen Dank,
    Anne

  • Re: Lebertumor

    Es gibt eine Reihe gutartiger Läsionen in der Leber. Neben dem hier schon prognostizierten Hämangiom könnte es noch ein Adenom oder eine FNH (fokal noduläre Hyperplasie) sein. In der Regel kann man im MRT (mit Kontrastmittel) die Diagnose weitgehend stellen. Diese gutartigen Läsionen sind häufig. Jeder 2.-3. Patient hat eine oder mehrere gutartige Veränderungen in der Leber. Dagegen sind bösartige Lebertumoren selten und überwiegend bei älteren Patienten zu finden (meistens auf dem Boden einer Leberzirrhose). Sie passen da gar nicht hinein. Daher würde ich von einem günstigen Ausgang der Untersuchungen ausgehen. Die Wahrscheinlichkeit für Bösartigkeit (HCC oder solitäre Metastase) ist sehr gering.

    Kommentar